macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Allgemeines’ Kategorie

Plattform: iPhoneLogitech verschenkt iOS Controller Powershell

Verfasst von Holger Saß am 19. Juli 2014 Kommentieren

So richtig gut scheint das scheint das Geschäft mit den iOS Controllern nicht zu laufen. Nachdem der offizielle Verkaufspreis für Logitechs Power Shell schon von 99.-€ auf 69.-€ gesenkt wurde habe ich jetzt in Logitech Onlineshop eine interessante Entdeckung gemacht.
Ich war auf der Suche nach einem neuem Joystick, immerhin klopft Elite Dangerous so langsam an die Tür. Ich habe mich dann für einen Logitech Extreme 3D Pro entschieden. Im Warenkorb erwartete mich dann eine Überraschung, denn als kostenlose Dreingabe gab es noch den Powershell Controller für iOS Geräte dazu:

Ein wenig rumprobieren ergab dann, das es dieses Geschenk immer dann dazu gepackt wird, wenn ihr ein Gerät aus dem Bereich Gaming kauft, sofern es nicht zu billig ist. Ein Mauspad reicht nicht, aber die knapp 50.-€ für den Joystick reichen für die Zugabe.

Zur Erinnerung: mit iOS 7 hat Apple eine Schnittstelle für Controller zur Verfügung gestellt um das Spielerlebnis auf iOS Geräten zu verbessern. Diese Schnittstelle wird von einer stetig wachsenden Zahl von Apps unterstütz (hier gibt es eine Liste) und damit auch mit dem Logitech Power Shell spielbar. Und der Controller ist wirklich kein Billigheimer: neben den Steuerungselementen enthält das Teil auch noch einen Akku mit 1500 mAh, damit der Spielspaß nicht zu schnell vorbei ist.

Also, seit ihr sowieso auf der Suche nach einem Logitechgerät und besitzt ein iPhone mit Lightninganschluss, dann wäre es jetzt vielleicht eine gute Zeit ein wenig shoppen zu gehen.
Da die Aktion nicht offiziell beworben wird wissen wir leider nicht wie lange Logitech diese Lagerräumung noch veranstaltet, besser also ihr überlegt euch rasch ob ihr was braucht.

Platform: Mac/OS XGrim Fandango HD auch für Macs geplant

Verfasst von Holger Saß am 13. Juli 2014 Kommentieren

Grim_Fandango_artworkBöse Zungen behaupten ja das das herausbringen von Remakes eine kreative Bankrotterklärung ist. Das mag ja auch teilweise stimmen, aber man kann der neusten Neuauflagenflut, oft mit dem Zusatz “Enhanced” oder “HD” geschmückt, auch durchaus etwas Gutes abgewinnen.
Zum einen bekommen Veteranen wie ich den guten alten Stoff für ihre neuen Macs aufbereitet und zum anderen erscheinen einige Titel damit erstmals für unsere Lieblingsplattform.

Ein Fall aus der zweiten Kategorie ist Grim Fandango HD. Das abgedrehte Adventure erschien 1998 exklusiv für Windows. Auf der E3 kündigte Tim Schafer, umtriebiger Double Fine Gründer, bereits ein Remake des Lucas Arts Klassikers für PS4 und Vita an.
Jetzt wurden via Twitter noch PC, Linux und Mac nachgeschoben.

Worum geht es aber nun in diesem feinen Stück Software?

Der Spieler übernimmt die Rolle von Manuel Calavera (genannt „Manny“), eines Verstorbenen, der im Reich der Toten für das „Department Of Death“ (DOD) als Reiseberater arbeitet. Wie so viele hat Manny als Lebender nicht genug gute Taten vollbracht, um sofort in das „Reich der ewigen Ruhe“ weiterreisen zu dürfen. Er ist daher gezwungen zu arbeiten, um seine Reise dorthin finanzieren zu können. Das DOD hat die Aufgabe, anderen Seelen ebendiese Reise zu organisieren. Je nach ihrem Lebenswandel können sie diesen Weg zu Fuß, im Auto, im Schiff oder im Zug „Nummer Neun“ antreten. Die Fahrkarten für die „Nummer Neun“ sind am wertvollsten, weil der Zug nur vier Minuten für diese Reise braucht, die sonst vier Jahre dauert. Um Kundschaft zu akquirieren, werden die Reiseberater der DOD ins Reich der Lebenden gefahren, öffnen dort die kokonartige Hülle in der sich die Seele eines frisch Verstorbenen befindet mit ihrer Sense und begleiten sie in das Reich der Toten. Da Mannys eigentlicher Chauffeur kurzfristig nicht verfügbar ist, übernimmt Glottis dessen Job – ein massiger Dämon, der über erstaunliche Fähigkeiten als Mechaniker verfügt.

[wikipedia]

Oder kurz gesagt :
„Vier Jahre voller Verbrechen und Korruption in einer Erzählung von epischen Ausmaßen!“

Manchmal sage aber einfach ein paar Bilder mehr als viele Worte:

Ich jedenfalls freue mich schon sehr auf die Reise in die Welt der Toten, leider wissen wir noch nicht wann es losgehen soll.

Rette ich mein Teammitglied oder opfere ich es zum Wohl der restlichen Welt? Eine kniffelige und schwerwiegende Entscheidung, mit dessen Konsequenzen man leben muss. Geiselnahme, Folter, Opferbereitschaft – alle diese Aspekte werden den Spieler in dem Thriller Gods will be watching beschäftigen. Die Bilder dabei sind drastisch, auch wenn die Pixeloptik das Geschehen emotional abmildern soll. Dennoch muss man damit klar kommen, den einen oder anderen Weggefährten verstümmelt oder in den Tod geschickt zu haben – wenn auch für einen guten Zweck. Dennoch macht auch dieses hohe Ziel das Geschehene für den Einzelnen umumkehrbar.

Gods Will Be Watching

Gods Will Be Watching

Wir sind schon ganz gespannt auf das Spiel mit dem moralischen Dilemma – der Entscheidung über das Schicksal von Individuen zum Wohl der Allgemeinheit. Gods will be watching soll am 24. Juli 2014 für Mac, Linux und Windows erscheinen und über Steam, GOG.com und den Humble Store verfügbar sein. Wer jetzt vorbestellt, erhält zehn Prozent auf die Standard und die Collector’s Edition. Letztere Version enthält neben dem Spieledownload auch den kompletten Soundtrack, ein digitales Artbook und einen digitalen Comic zur Hintergrundgeschichte, einer interstellaren Auseinandersetzung. Vorausgesetzt wird ein Mac mit OS X 10.8, 3 Ghz Intel Core 2 Duo, 4GB RAM und OpenGL-Grafikkarte mit 512 MB.
Weitere Informationen zum Spiel gibt vom Entwickler Deconstructeam und vom Publisher Devolver Digital auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Screenshots zu Gods will be watching

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trailer zu Gods will be watching

Platform: Mac/OS XEin Geschenk für Gamer: Nazis und Dinos

Verfasst von David Sondermann am 2. Juli 2014 Kommentieren

Bundle Stars

Bundle Stars

Bundle Stars, die Vertriebsplattform für Spiele-Bundles hat ein besonderes Geschenk für PC-Gamer. Gemeinsam mit der englischsprachigen Zeitschrift PC Gamer verschenkt man Steam-Codes zu einem ganz besonderen Spiel: Dino D-Day. Das Spiel von 800 North and Digital Ranch hat einen der wohl beklopptesten Hintergrundstories der Videospielgeschichte. Adolf Hitler hat Jurassic Park vorgezogen und echte Dinosaurier in seine Armee aufgenommen. Jetzt müssen die Alliierten nicht nur gegen Wehrmacht und SS kämpfen, sondern gegen waschechte T-Rex mit aufgeschnallten Maschinengewehren kämpfen!

Dino D-Day

Dino D-Day

Bundle Stars weist darauf hin, dass das Spiel bislang nur für Windows verfügbar ist. Allerdings wird bald ein Patch erscheinen, der Dino D-Day kompatibel mit Linux und Mac macht. Also sollten auch Mac-Gamer zugreifen. Das Angebot gilt solange, bis alle Codes weg sind. Auch wenn eine gigantische Zahl von 1 Millionen Steam-Codes zur Verfügung stehen, sollten man schnell zuschlagen. Wenn das Angebot erst mal die runde macht, ist es bestimmt schnell vergriffen.
Hier geht es zum Angebot: PC Gamer Steam Key Giveaway. Weitere interessante Angebote und Spiele-Bundles gibt es bei Bundle Stars. In der Regel sind auch immer Mac-Spiele dabei.

Auszug aus der Spielbeschreibung

1942, Adolf Hitler hat erfolgreich die Dinosaurier wiederbelebt. Die Reptilienhorde zertrampelte Europa und die Mittelmeerregion. Kann nichts die Dinosaurierarmee der Nazis stoppen?
Dino D-Day ist ein wildes, actionreiches Multiplayerspiel welches Sie zu einem 2. Weltkrieg bringt, wie er hätte sein sollen. Sie und Ihre Freunde können wählen, ob sie der Sache der Alliierten oder der Nazis dienen wollen. Die Alliierten beinhalten sieben spielbare Charaktere, jeweils für den Kampf gerüstet und mit einzigartigen Waffen und Fähigkeiten ausgestattet. Schieß einen Dilophosaurus mit dem treuen M1 Garand nieder, hol Kamikaze-Flugsaurier mit der Thompson Maschinenpistole vom Himmel, oder wirf einen toten Hasen als Köder aus um den Raptor in die Falle zu locken.
Quelle: Steam

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trailer zu Dino D-Day

iPod? iPod? iPod! Da war doch was. Der Musikplayer der, wie einst der Walkman, eine ganze Branche auf den Kopf gestellt hat. Ein mobiler Musikplayer der uns seit knapp 13 Jahren in verschiedenen Variationen begleitet: Als Classic, der irgendwie vergessen hat auszusterben, als Nano, bunt und mächtig, als Shuffle, winzig und ohne Display und als Touch, der im Grunde ein Iphone ohne Telefon ist. Nicht vergessen, der iPod Mini, der aber nur ein kurzes Zwischenspiel hat.

Seit 2007 aber, seit dem ersten iPhone und auch seit den Android Smartphones sind die Ipods eine langsam aussterbende Rasse. Denn selbst die günstigsten Smartphones haben alle einen MP3-Player integriert und machen zusätzliche Geräte oftmals überflüssig.

iPod_touch_Rosette_Loop_Gaming_PRINTVor kurzem gab es im Apple Store nun ein heimliches Update des kleinsten iPod Touch 16GB.Wie die bereits länger erhältlichen Modelle mit 32 und 64 GB Speicher kommt nun auch der iPod Touch 16 GB mit einer iSight-Kamera auf der Rückseite daher und erhält auch die Farbgestaltung der größeren Modelle. Bislang war der kleinste iPod Touch lediglich in spacegrau erhältlich und musste ohne die Kamera auf der Rückseite auskommen.

Damit bietet die komplette iPod touch-Produktfamilie jetzt die 5-Megapixel iSight Kamera mit der Möglichkeit zur 1080p HD Videoaufnahme, das 4-Zoll Retina Display, den A5 Chip von Apple und die FaceTime Kamera. Alle Versionen des iPod touch kommen in einem hauchdünnen und leichten eloxierten Aluminium Design und sind in den Farben Blau, Gelb, Pink, Silber, Spacegrau und als (PRODUCT) RED erhältlich.

Dem absteigenden Trend entsprechend hat Apple auch die Preise dezent nach unten korrigiert: Einen iPod Touch gibt es als 16GB-Modell für 199 Euro, als 32GB-Modell für 249 Euro und als 64GB-Modell für 299 Euro.

Günstiger kommt man also kaum an ein sensationelles Gerät wie den Touch. Vielleicht als Zweitgerät zum Joggen, für das Auto oder als mobiles Musik- und Spielgerät für den Junior? Oder als preiswerten Einstieg in die Apple-Welt?

Wenn Apple jetzt noch den Speicher auf 128GB erhöht, dann gibt es wirklich keinen Grund mehr für einen Classic, der aktuell mit 160GB immer noch unersetzlich ist um wirklich die gesamte Musiksammlung mit sich herum zu führen.

Katiegorien: Allgemeines, Hardware, iPod

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlattform: AndroidPlatform: WindowsThe-Witcher-Spiel für mobile Plattformen angekündigt

Verfasst von David Sondermann am 1. Juli 2014 Kommentieren

CD Projekt Red, das Entwicklerteam hinter der Rollenspielreihe von The Witcher, hat sein erstes Spiel für mobile Plattformen angekündigt. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Multiplayer-Online-Battle-Arena-Spiel (MOBA), eine Art Action-Echtzeit-Strategiespiel, das ebenfalls in der Welt von The Witcher spielt. Es trägt passenderweise den Namen The Witcher Battle Arena.
Das Spiel wird gratis angeboten werden, aber Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen des Genres soll es laut Entwickler kein „Pay-to-win” geben. Man soll im Spiel alles mit reinem Gameplay freischalten können. Erscheinen soll es im vierten Quartal 2014.

Auszug aus der Pressemitteilung von CD Projekt Red

The Witcher Battle Arena

The Witcher Battle Arena

In der namensgebenden Arena bekämpfen sich bis zu sechs Helden bis auf den Tod und werfen für die Einnahme von drei Eroberungspunkten alles in die kurzen, aber sehr intensiven und action-geladenen Auseinandersetzungen. Das System zur Charakter-Verbesserung ermöglicht die Erschaffung von maßgeschneiderten Figuren und einzigarten Items – mit denen man seine Freunde überraschen und seine Gegner überrumpeln kann. Im Laufe des Spiels kann man zu wahren Legenden, wie dem Hexenjäger Letho von Gulet, dem Zwergen-Abenteurer Zoltan Chivay oder der mächtigen Zauberin Philippa Eilhart werden – und ihre vielseitigen Fähigkeiten zum eigenen Vorteil strategisch einsetzen, um damit alle zu besiegen, die töricht genug sind, den Weg des mächtigen Spielers zu kreuzen.

Wir sind gespannt. Mehr Informationen zum Spiel bekommt Ihr auf der offiziellen Webseite von The Witcher Battle Arena.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Teaser zu The Witcher Battle Arena

Logo von Green Man Gaming

Logo von Green Man Gaming

Eine der größten Distributionsplattformen für Spiele-Downloads, Green Man Gaming, hat nun auch Mac-Spiele ins Programm aufgenommen. Das im Vereinigten Königreich ansässige Unternehmen bietet dabei zum Start eine reihe von Aspyr-Spielen mit einem Rabatt von bis zu 75 Prozent an. So ist beispielsweise Bioshock Infinite derzeit für nur 7,49 Euro, Sim City 4 Deluxe für nur 4,99 Euro und Duke Nukem Forever für nur 3,99 Euro zu haben (alle als Steam-Download). Bezahlen kann man via Kreditkarte oder PayPal. Mehr Informationen zu Mac-Spielen auf Green Man Gaming findet Ihr hier.

Aspyr Mac Games Sale bei Green Man Gaming

Aspyr Mac Games Sale bei Green Man Gaming


Katiegorien: Angebot, Macintosh
Schlagwörter: ,

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsWe Are The Dwarves! Geonauten auf Kickstarter

Verfasst von Holger Saß am 30. Juni 2014 Kommentieren

watd LogoZwerge, Sterne und Raumfahrt sind jetzt nicht drei Dinge die man in einem Spiel zusammen erwartet. Daher musste ich auch erstmal zweimal auf den Pressetext schauen mit der Whale Rock Games den Kickstarter für We Are The Dwarves ankündigten.
Aber keine Angst: Die Zwerge bleiben unter der Erde.
Die Sterne sind riesige, magische Kristalle die tief unter Erde der Erde für Licht und Wärme sorgen. Und so nebenbei noch den einen oder anderen Nebeneffekt haben, etwa indem sie die Zeit verzerren oder die Gravitation umkehren.
Und die Raumfahrt findet nicht im Weltall statt, sondern im Gestein. Her suchen die Zwerge nach neuen Sternen um den Fortbestand ihrer Rasse zu sichern.

Und wie es zu erwarten war endet die Suche in einem großen Schlamassel aus dem nur ihr als der geborene Stratege die Zwerge retten könnt. Schliesslich ist es ein Echtzeitstrategiespiel, das die Ukrainer da planen.
We Are The Dwarves! setzt dabe auf die klassischen drei Berufe. Es gibt die “Forcer”, Ingenieure mit Fernkampffähigkeiten, den “Smashfist”, ein klassischer Tank mit enormen Nahkampfschaden und zu guter Letzt noch den “Shadow”, einen Ninja mit magischen Fähigkeiten.
Mit diesen drei Klassen kämpft ihr euch durch eine Spielwelt die es in sich hat:

Also ganz schön was los unter der Erde. Das Spiel ist dabei als Einzelspielerkampagne konzipiert, bietet aber einige nette Features.
So können die Gegner euch sehen, hören oder riechen und ihre Aktionen koordinieren. Aber auch ihr könnt euren Truppen Befehlssequenzen geben die sie nacheinander abarbeiten und damit das auch komfortabel möglich ist könnt ihr das Spiel pausieren und eure Befehle zuweisen. Ein Prinzip das sich zum Beispiel schon in Unzähligen AD&D Rollenspielen bewährt hat.
Die Spielwelt soll ebenfalls Überraschungen wie Säureseen, tödliche Nebel und natürlich die Sterne mit ihren teils bizarren Eigenschaften bieten.

Das Spiel ist noch in einem sehr frühen Stadium, aber die Macher sind keine kompletten Anfänger und haben zum Teil schon an Projekten wie Metro: LastLight, Dragon Age Inquisition, The Elder Scrolls Online oder EverQuest 1 & 2 mitgearbeitet. Know How sollet also genügend vorhanden sein. Und ausreichend Ideen gibt es offensichtlich auch. Bleibt also nur zu hoffen, das das ambitionierte Ziel erreicht und das Spiel entwickelt wird.

Hier zum guten Ende noch der Link zum Kickstarter des Projektes:

Simulatoren sind eine besondere Gattung Computerspiel. Oftmals werden sie auch gar nicht als Spiel bezeichnet – sondern als Simulation eben. Denn es geht ja nicht um die Unterhaltung, sondern um die Darstellung realer Vorgänge. Ich für meinen Teil gebe gerne mal den Personenbeförderer mit Bus Driver*. Aber es gibt für den Mac natürlich auch Simulatoren für Traktoren (Landwirtschafts-Simulator 2013*), Lastwagen (Euro Truck Simulator*), fürs Eisenbahnen (Trainz Simulator 2*) und natürlich auch fürs Fliegen (X-Plane 10*). Auch exotischere Sachen wie die Steuerung von Binnenschiffen (Schiff-Simulator 2012*), Pistenraupen (Ski Region Simulator*), Abrissgerätschaften (Demolition Company*) und Fahrzeugen des Wuppertaler ÖPNV (Schwebebahn Simulator 2012*) sind für den Mac verfügbar. Die Faszination an solchen Simulationen liegt wahrscheinlich darin begründet, dass man es im normalen Leben in der Regel nicht an die Steuerkonsole eines Airbus oder eines Traktors schafft.


Goat Simulator

Goat Simulator



Aber wer wollte nicht immer schon mal als Ziege das Land unsicher machen? Auch diesem Wunsch kann nachgegangen werden. Seit einiger Zeit ist nämlich der Goat Simulator auf dem Markt – bislang nur für Windows-Spieler. Nun haben die Entwickler Versionen für Mac und Linux nachgelegt. Wenn man sich allerdings die Videos und Screenshots zum Spiel anschaut, beschleicht einen die Vermutung, dass diese “Simulation” nicht ganz so bierernst gemeint ist, wie ihre Vorbilder. Zu haben ist das Spiel über Steam. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Trailer zu Goat Simulator

Rock’n’Roll

Im Gegensatz zum Ziegensimulator steht allerdings ein wieder sehr viel ernsterer Simulator in den Startlöchern: Der Rock Simulator 2014! Leider können wir noch nicht sagen, ob es eine Mac-Version geben wird.

Wir werden mal alle Simulationen für den Mac sichten und in einem Spezial für Euch zusammenstellen. Spielt Ihr gerne Simulationen? Dann hinterlasst uns doch in den Kommentaren Euren persönlichen Simulations-Tipp!

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS X20 Prozent Rabatt im iTunes Store und App Store

Verfasst von David Sondermann am 29. Juni 2014 Kommentieren

Wer in Deutschland beim Einkauf im iTunes Store, im App Store oder im Mac App Store bares Geld sparen will, der sollte in der Zeit vom 30.07.2014 bis zum 05.07.2014 bei Rewe zu den entsprechenden Guthabenkarten greifen. Die Karten mit einem Wert von 25 Euro sind in dieser Zeit für nur 20 Euro zu haben. Das entspricht einem Rabatt von zwanzig Prozent. Aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung kann das Guthaben dieser Karten nicht für das iBooks-Angebot genutzt werden. Das Angebot ist im aktuellen Werbeblättchen von Rewe abgedruckt. Auf der Webseite von Rewe ist es nicht zu finden.


Codes im iTunes Store einlösen

Codes im iTunes Store einlösen


Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!