macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Allgemeines’ Kategorie

Der sächsische Publisher Runesoft hat die Mac-Version des Strategie-Klassikers Desperados: Wanted or Alive veröffentlicht. Das Original ist von Spellbound entwickelt worden und bereits im Jahre 2001 für Windows-PCs bei Infogrames erschienen. Das Spiel hat damals überwiegend gute Kritiken erhalten. Es orientiert sich vom Spielprinzip her an Commandos (Testbericht der Mac-Version). Während man allerdings im Letzteren Soldaten im zweiten Weltkrieg befehligt, schickt man in Desperados Cowboys und Konsorten durch die Prärie. Das Echtzeit-Strategiespiel besteht aus 25 Missionen, in denen man dem Ober-Banditen El Diablo das Handwerk legen muss, der scheinbar für eine Serie von Zugüberfällen verantwortlich ist. Dazu steuert man sechs verschiedene Charaktere durch Sümpfe, Saloons, Geisterstädte und viele weitere typische Wild-West-Szenarien und versucht seine Gegner zu erledigen.

Desperados für Mac

Desperados für Mac

Das Spiel steht im Mac App Store für 19,99 Euro* zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen zum Spiel gibt es auf der offiziellen Webseite. Die Systemanforderungen sind erfreulich gering, so dass das Spiel auch auf vielen älteren Macs läuft.

Systemanforderungen

  • OS X 10.9.5 oder höher
  • Intel-CPU mit 2 GHz
  • 2 GB RAM
  • Grafikkarte mit 256 MB Grafikspeicher

Screenshots der Mac-Version

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPixel Heroes: Byte & Magic bald auch auf iOS

Verfasst von Holger Saß am 28. Februar 2015 Kommentieren

PixelHeroes_LogoSeit Anfang Februar schlagen die Pixel Helden sich auf Mac und PC durch das wilde Land voller Bits und Magie. Und seitdem steht der Titel auf meiner Stream-Wunschliste.
Was natürlich auch daran liegt das sich die Macher von The Bitfather voll darauf konzentriert haben solchen RPG Veteranen, die wie ich wochenlang Skara Brae erkundet haben, Honig um den Bart zu schmieren.

Die Hintergrundgeschichte ist schnell erzählt:

„Höret! Das Ende ist nahe!! Gewahrt meiner Worte und bereitet euch vor! Ein uralter Kult hat seinen Fuß in dieses Land gesetzt! Sie nennen sich ‘Die Söhne des MorgenGRAUENS’ und beten eine Kreatur aus alter Zeit an. Sie werben überall auf der Insel um Streiter für ihre dunkle Sache! Ich fürchte, sie wollen jenes erwecken, welches lieber schlafen sollte. Ein dunkles und böses Wesen! Ein Zerstörer von Welten! Verbringt eure letzten Tage weise…“

Und die Features rasch aufgezählt:
– 30 einzigartige Heldenklassen zum Freischalten. Jede mit seinen eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften.
– Mehr zufällig generierte Äxte, Speere, Streitkolben, Schwerter, Schilde, Bögen, Armbrüste und Zaubersprüche als ein Lama Haare am Körper hat.
– 13 mystische und schaurig-schöne Dungeons zum Erkunden. Jeder mit einem epischen Bosskampf am Ende.
– 3 freischaltbare Kampagnen, jede mit einem eigenen finalen Dungeon und Endgegner.
– Permadeath! Du weißt, dass du es willst!
– Ein detaillierter Friedhof, auf dem du deine gefallenen Helden betrauern kannst. Vergleiche ihre Werte und sieh nach, welche ihrer Entscheidungen zu ihrem tragischen Tod geführt hat.
– Komplett durchgeknallte Nichtspieler-Charaktere, jeder mit einer eigenen Geschichte, durch die du cooles Zeug freischalten kannst.
– Tonnen von zufälligen Ereignissen, denen du auf deinen Wegen begegnest und die wichtige Entscheidungen von dir verlangen. Wirst du wie verrückt eine Katze anschreien?
– Viele Errungenschaften warten auf Freischaltung. Versuche, sie alle zu bekommen und der größte Pixel Hero aller Zeiten zu werden!

Bisher hatte ich noch nicht geschafft den Titel anzuspielen. Das wird sich aber ändern, denn in ein paar Tagen erscheint der Titel auch für Unterwegs. Das war natürlich die Gelegenheit einen Review Code abzugreifen und das Spiel für euch auf Herz und Hirn zu prüfen. Meine erste Dreiergruppe hat die Taverne schon verlassen und kämpft sich gerade durch das Land von Bits und Magie.

Falls ihr nicht auf den 5.März warten wollt oder die Grafikpracht lieber auf dem großen Schirm zu Hause geniessen wollt, Pixel Heroes: Byte & Magic ist bei Steam für Mac, Windows und Linux erhältlich:

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: Windowsgog.com jetzt auf Deutsch, aus Sale wird Rabatt

Verfasst von Holger Saß am 27. Februar 2015 Kommentieren

gog.com hat sich im Laufe der Zeit vom Retrogame Spezialisten zu einer ausgewachsenen Vertriebsplattform gemausert die, zumindest im Indie Segment, an der Vorherrschaft des Platzhirschen Steam ordentlich gräbt. Uns soll es recht sein, immerhin bietet gog.com grundsätzlich alle Spiele ohne ein mitunter lästiges DRM an.
Und jetzt hat man auch noch Deutsch gelernt. Nicht nur der Internetauftritt wurde eingedeutscht, man bietet jetzt auch deutschsprachigen Foren und Support an. Außerdem sind die Preise jetzt in Euro ausgewiesen.
Und man verkündet stolz das inzwischen über 350 Spiele in deutscher Sprache zu kaufen gibt.

Deponia Banner

Das an sich sind schon gute Nachrichten, aber um die frohe Kunde auch gebührend zu verbreiten bietet gog.com einen bunten Strauß an Spielen zu Sonderpreisen an.
Deponia zum Beispiel, wer dieses wunderbare Adventure aus dem Hause Daedalic immer noch nicht kennt, der kann es jetzt für 0,49 € laden.
Strategiefreunde erhalten die Gangstersim Omerta: City Of Gangsters zum Sonderpreis und Gamepadartisten können sich auf The Last Tinker: City Of Colors freuen.

Das ganze Angebot gibt es hier zu sehen, zwar sind nicht alle Spiele auch für OSX erhältlich, aber ein Blick lohnt allemal. Das Angebot gilt noch bis zum 3.März 2015.

Jetzt sollte man vielleicht nur einmal über einen griffigen Namen für die Plattform nachdenken .-)

Katiegorien: Angebot, Linux, Macintosh, Windows
Schlagwörter:

Beim Spiele-Online-Shop Bundle Stars gibt es wieder ein äußerst verlockendes Angebot. Das Trinity-Bundle kostet nur 2,69 Euro. Dieses „Dreifaltigkeits-Angebot“ gilt für die Dreifaltigkeit der PC-Plattformen Mac, Linux und Windows. Man erhält Codes für zehn Spiele, die man auf der Spielplattform Steam einlösen muss. Das bedeutet im Klartext, dass jedes Spiel somit nur 26 Cent kostet. Billiger geht es nur geschenkt. Bei dem Preis kann man eigentlich kaum etwas falsch machen. Das Angebot ist bis zum 02. März befristet und enthält folgende Spiele:

Trinity Bundle

  • Pixel Boy and the Ever Expanding Dungeon – ein Rollenspiel-Shoot’Em’Up-Mix
  • Stronghold 3 Gold – der Strategie-Klassiker
  • iO – ein abstraktes Denk- und Geschicklichkeitsspiel
  • Revenge of the Titans – ein Tower-Defense-RTS-Mix
  • Terrian Saga: KR-17 – ein klassisches Jump’N’Run
  • Nam – ein Retro-Militär-Ego-Shooter
  • Eradicator – ein Retro-Sci-Fi-Shooter
  • Sentinel – ein tower-Defense-Game mit dynamischen Musiksystem
  • Legends of Aethereus – ein Action-Rollenspiel
  • Shiny the Firefly – ein Action-Adventure rund um ein Glühwürmchen


Trinity Bundle

Trinity Bundle


Doch damit nicht genug. Denn im restlichen Shop von Bundle Stars herrscht The Trinity Sale! So bekommt Ihr beispielsweise das tolle Deponia (Testbericht) für derzeit nur läppische 3.69 Euro.

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsWOW – Lange ist es her….

Verfasst von Thorben Rump am 22. Januar 2015 1 Kommentar

Es war einmal vor langer, langer Zeit…. da spielte ich Nacht um Nacht vor meinem Mac und führte mit meiner Zwergen-Priesterin viele Heldengruppen durch die düstersten Dungeons, über endlose Steppen und durch gefahrvolle Höhlen. Shandrial kämpfte sich über viele Jahre durch die World of Warcraft, durch “the Burning Crusade”, über “Wrath of the Lich King” bis zu einem kurzen Abstecher zum finalen “Cataclysm”.

Dazwischen lagen die eine oder andere Pause, eine Scheidung, zwei Kinder und viele, viele Stunden Online-Gaming. Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wann ich mit WOW begonnen, wann eine Pause gemacht und wann “endgültig” aufgehört habe. Vor kurzem trudelte dann mal wieder eine Mail von Blizzard in meiner Mailbox ein – mit 10 Gratis-Tagen für WOW, pünktlich zum Launch von Wallords of Draenor. Bis dahin wusste ich nicht einmal, dass Blizzard meinen Charakter immer noch nicht gelöscht hatte… Lange Rede, kurzer Sinn: Battle.net-Launcher gestartet und 30GB-Download von WoW gestartet.

Die ganze Geschichte lesen…

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsGrim Fandango Remake kann vorbestellt werden

Verfasst von David Sondermann am 13. Januar 2015 Kommentieren

Grim Fandango ist ein Grafik-Adventure, das LucasArts im Jahre 1998 für Windows-PCs veröffentlichte. Es war das letzte eigenständige Adventure des Publishers, bevor man sich hauptsächlich auf Star-Wars-Spiele beschränkte. Grim Fandango war damals von Kritikern gelobt und bei Spielern beliebt, brachte aber nicht den erhofften kommerziellen Erfolg. Vor dem Hintergrund des Erfolgswelle immer komplexerer und grafisch aufwendigerer Egoshooter und Strategiespiele Ende der 1990er-Jahre erging es anderen Adventure-Publishern ähnlich und das Genre stand kurz vor dem Aus, bevor es ab Mitte der 2000er-Jahre ein bis heute fortbestehendes Revival erlebte. Viele tolle Spiele sind seitdem erschienen, zum Beispiel die Deponia-Spiele von Daedalic oder The Book of Unwritten Tales von King Art oder Jack Keane von Deck 13.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Doch zurück zu Grim Fandango. Tim Schafer, der ursprüngliche Entwickler des Spiels, hatte bereits im Juni 2014 ein Remake des Adventure-Klassikers für Playstation 4 und PS Vita sowie für die PC-Plattformen Mac, Linux und Windows unter dem Label seiner eigener Firma Double Fine Productions in Aussicht gestellt.

Die originäre Ankündigung des Remakes

Ab heute kann man das Spiel mit dem herrlich schwarzen Humor nun vorbestellen. Veröffentlicht wird Grim Fandango Remastered am 27.Januar 2015 exklusiv auf GOG.com und somit frei von Kopierschutz-Maßnahmen (DRM). Das Spiel ist unter anderem englisch und deutsch lokalisiert. Die Mac-Version erfordert mindestens OS X 10.7, einen Dual-Core-Prozessor, 4 GB RAM und 4,5 GB Platz auf der Festplatte. Die Grafikkarte muss mindestens OpenGL 3.3 unterstützen – also ATI Radeon HD 4670, Nvidia 285 oder Intel HD 4000 oder besser.

Grim Fandango Remastered

Grim Fandango Remastered


Wer jetzt bei GOG.com vorbestellt, erhält Grim Fandango Remastered inklusive HD-Wallpaper für 11,89 Euro. Dann steht der Wiedersehens-Freude mit dem verstorbenen Manny Calavera und seinem Dämonen-Kunpel Glotti nichts mehr im Wege.

Tim Schafer gibt Grim Fandango zur Vorbestellung frei

Plattform: iPhonePlattform: iPadIGN verschenkt Valiant Hearts: The Great War

Verfasst von Holger Saß am 13. Januar 2015 Kommentieren

Valiant Hearts 1Das IGN jeden Monat ein iOS Spiel per Promocode kostenlos unter die Leute wirft hat sich ja vielleicht inzwischen bei einigen von euch herumgesprochen. Trotzdem möchten wir an dieser Stelle auf die aktuelle Aktion hinweisen, einfach weil das Spiel ein echter Leckerbissen ist.
Denn zum Jahreseinstieg gibt es die erste Episode von Valiant Hearts: The Great War* für 0,00 € statt den üblichen 4,99 die Ubisoft normalerweise dafür haben möchte.

Ubisoft Montreal wagte sich den schrecken des Krieges in einen 2D Action Puzzler mit Comicgrafik zu packen:

Die Handlung folgt dem Leben von vier spielbaren Charakteren, deren Leben sich während des Krieges kreuzen, begleitet von Walt, einem Dobermann, der als Kriegshund dient.

Karl ist ein junger Deutscher, den es als Landarbeiter nach Frankreich verschlug, wo er Marie kennen lernte, die Tochter des gutmütigen Bauern Emile. Die beiden werden ein Paar und vor Kriegsbeginn wird der gemeinsame Sohn Victor geboren. Als der Krieg beginnt, wird Karl, wie alle Deutschen im Land, von den französischen Behörden ausgewiesen und im Kaiserreich schließlich zum Kriegsdienst eingezogen. Auch sein Schwiegervater Emile erhält, trotz seines fortgeschrittenen Alters, seinen Einberufungsbefehl, um für Frankreich zu kämpfen.

Bei Freddie handelt es sich um einem US-Amerikaner kreolischer Abstammung, der heimlich eine Liebschaft zu einer weißen Frau pflegte. Zur gemeinsamen Hochzeit reisen beide nach Frankreich. Nach der Zeremonie zu Kriegsbeginn stirbt seine frisch Angetraute jedoch bei einem deutschen Bombenangriff. Dies führt bei Freddie zu Wut und Verbitterung, weshalb er sich zur Fremdenlegion meldet, um sich an denen zu rächen, die sein Glück zerstörten.

Anna, eine junge belgische Frau, studiert in Paris Tiermedizin, als der Krieg beginnt. Als sie erfährt, dass ihr Vater, ein renommierter Ingenieur, von den Deutschen zur Zwangsarbeit verpflichtet wird, macht sie sich, entgegen dem Rat ihres Vaters, auf, diesen zu retten. Mit dem Taxi („Marnetaxis“), die zum Truppentransport genutzt wurden, reist sie an die Front und gerät dabei in die Schlacht an der Marne. Vom Anblick dieser Hölle schockiert, beschließt sie, den Verwundeten, egal welcher Seite, als Sanitäterin zu helfen.

(Wikipedia)

Und wurde dafür ausgiebig gelobt, zum Beispiel von unsern Kollegen von der Gamestar:

„Selten hat mich ein Spiel so betroffen gemacht. Mit einfacher Comicgrafik lässt es mich den Schrecken des Krieges intensiver erleben als sämtliche Militär-Shooter der vergangenen Jahre. Weil Valiant Hearts eben nicht nur die Schlachten thematisiert, sondern auch und vor allem deren Folgen. Wie rette ich die Zivilisten vor dem Giftgas? Wie entkomme ich den endlosen und mit Leichen übersäten Kriegsgräben von Verdun? Interessanterweise ist Valiant Hearts spielerisch dann am besten, wenn es das Tempo rausnimmt und sich ganz auf seine Physik- und Kombinationsrätsel konzentriert.“

(Heiko Klinge: Kritik in der Gamestar)

Die iOS Version folgt der von Telltale so erfolgreich praktizierten Einteilung in Episoden die man einzeln, oder im Paket, nachkaufen muss. Das erste Kapitel könnt ihr jetzt kostenlos laden, das Vorteilspack mit den Episoden 2-4 kostet als IAP für iOS Verhältnisse stolze 8,99 €. Aber ich kann euch nach dem spielen der PC Version sagen: Es lohnt sich.

Ihr braucht mindestens ein iPad 2 oder iPhone 4 mit iOS 7 und natürlich noch den Downloadlínk:
Hier geht es zum IGN Promocode

Platform: WindowsElite Dangerous im Test

Verfasst von Holger Saß am 13. Januar 2015 Kommentieren

Eine Station damals (1984)

Eine Station damals (1984)

Eigentlich testen wir ja keine Windowsspiele, aber für diesen Titel musste ich einfach eine Ausnahme machen.
Kann das Spielkonzept von Elite auch nach 30 Jahren noch faszinieren?

Ja es kann!

Und die gute Nachricht gleich Vorweg: Die OSX Version ist im Anmarsch

15 Jahre danach – Unreal Tournament auf dem Mac

Verfasst von Thorben Rump am 12. Januar 2015 Kommentieren

Die Gerüchte verdichten sich seit Monaten, die ersten Anzeichen sind jetzt unübersehbar: 15 Jahre nach dem Launch des wohl bekanntesten Shooters “Unreal Tournament” werden wohl auch wir OS X-User mit einer eigenen Version beglückt.

Denn Epic hat gerade eine frühe, sogenannte Pre-Alpha-Version online gestellt. Und die ist wirklich Pre-Alpha, wie Ihr an den Screenshots unten sehen könnt. Die Details habe ich auf Maximum gestellt – auch wenn mein Mac dabei dann ziemlich in den Keller geht, den Lüfter sofort auf Hochtouren zu bewegen und die Frame-Rate dann komplett sich bei unter 20 einpendelt. Spielbar wird es erst, wenn ich die Einstellungen auf eine Mischung aus “Mittel” und “Minimum” einstelle. Also heißt es für alle Interessierten rechtzeitig aufzurüsten – eine HD4000-Grafik (wie in meinem Core i7 Macbook Pro) ist nicht mehr als die absolute Mindestanforderung.

Am Rande erwähnt sei noch, dass Eric Games mit dieser Unreal-Version (die auch für alle anderen Systeme umgesetzt wird) einen sehr ungewöhnlichen Weg geht: Die Entwicklung wird auf Open-Source-Basis umgesetzt. Wer mag kann sich mit seinen Fähigkeiten also an der Umsetzung beteiligen. Auch das fertige, auf der Unreal Engine basierende, Produkt soll kostenlos vertrieben werden – womit Epic dann das Geld verdienen will ist bisher noch offen.


Ein Release-Termin ist noch nicht bekannt. Von der ersten Ankündigung bis zur Pre-Alpha sind knapp sieben Monate ins Land gegangen – ich denke, ein wenig Geduld ist daher noch von Nöten :-)

 

 

 

Civilzation - Beyond Earth 1Die Civilization Reihe hebt ab. Denn diesmal geht es wieder einmal um die Besiedlung des Weltalls, wie schon 1999 beim dem Klassiker Alpha Centauri. Das war eigentlich mein Lieblingsteil der Serie, da mir das Zukunftsszenario einfach mehr liegt als zum X-ten Mal Napoleon in die Flucht zu schlagen.
Das Spiel beginnt da wo andere Civilization Teile aufhören:

In der Zukunft haben globale Ereignisse die Welt destabilisiert. Dies führte zu einem Zusammenbruch der modernen Gesellschaft, zur Entstehung einer neuen Weltordnung und zu einer ungewissen Zukunft für die Menschheit. Im Kampf ums Überleben der menschlichen Rasse konzentrieren die neu geformten Nationen ihre Ressourcen auf die Raumfahrt, um der Menschheit einen Neuanfang zu ermöglichen.

Als Teil einer Expedition ist es deine Aufgabe ein Zuhause jenseits der Erde zu finden. Du wirst das nächste Kapitel für die Menschheit schreiben. Führe dein Volk in eine neue Welt und gründe eine neue Zivilisation im Weltall. Erkunde und kolonisiere einen fremden Planeten, erforsche neue Technologien, bilde gewaltige Armeen, baue unglaubliche Weltwunder und forme das Antlitz deiner neuen Welt.

So weit die Beschreibung im Pressetext.

Geboten wird, wie gewohnt, eine ganze Menge:

- Wähle dein Abenteuer: Lege deine kulturelle Identität fest, indem
du einen von acht Sponsoren auswählst; jeder hat sein eigenes
Staatsoberhaupt und einzigartige Spielvorteile. Wähle dein Raumschiff,
deine Fracht und deine Kolonisten, basierend auf einer Reihe von
Entscheidungen, die direkten Einfluss auf deine Startbedingungen auf
dem neuen Planeten nehmen.
– Kolonisiere eine fremde Welt: Erforsche die Gefahren und Vorteile
eines neuen Planeten voller gefährlicher Landschaften, rätselhafter
Ressourcen und feindlicher Lebensformen, die es auf der Erde nicht
gibt. Baue Außenposten, grabe uralte außerirdische Relikte aus, zähme
neue Lebensformen, entwickle blühende Städte und erstelle
Handelsrouten, um deinem Volk Wohlstand zu bringen.
– Technologienetz: Um den Fortschritt in eine ungewisse Zukunft zu
simulieren, werden technologische Errungenschaften durch eine Reihe
nichtlinearer Entscheidungen entwickelt, die den Verlauf der
Menschheit beeinflussen. Das Technologienetz ist in drei große
Bereiche unterteilt. Jeder davon verfügt über seine individuelle
Siegbedingung.
– Orbitale Ebene: Baue und setze fortschrittliche militärische,
wirtschaftliche und wissenschaftliche Satelliten ein, die aus der
Umlaufbahn strategische Angriffs- und Verteidigungsvorteile und
Unterstützung bieten.
– Einheiten anpassen: Schalte mithilfe des Technologienetzes
unterschiedliche Verbesserungen frei und passe deine Einheiten an
deinen Spielstil an.
– Mehrspieler: Bis zu 8 Spieler können um die Herrschaft über eine
neue fremde Welt kämpfen.
– MEHRSPIELER: Fordere andere Spieler heraus, zum Weltherrscher zu werden.

Wer schon einmal Civilization gespielt hat der wird einiges wieder erkennen

Aber aufgrund des Zukunftsszenarios gibt es auch für alte Hasen genügend neues zu entdecken.

Ihr braucht folgende Ausstattung um die Zukunft zu gestalten:
Einen 2.2GHz Intel Core i3 (2 Kerne), 8GB Platz auf der HD, 4 GB RAM und 512MB VRAM sowie Mac OS X 10.9 oder Mac OS X 10.10
– Folgende Grafikkarten werden NICHT unterstützt:
ATI Radeon X1000-Serie, HD 2000-Serie, 3870, 4670, 6490, 6630
NVIDIA GeForce 7000-Serie, 8000-Serie, 9000-Serie, GT 100-Serie, 300M-Serie
Intel GMA-Serie, HD 3000

Es wurde wirklich Zeit diesen Zweig der legendären Strategiereihe in das 21. Jahrhundert zu bringen und wäre ich nicht so beschäftigt damit bei Elite: Dangerous die Landungen zu üben (noch ein Spiel das endlich im Heute angekommen ist), dann hätte ich sicher schon ein paar Partien hinter mir.
Wer schon landen kann oder aber lieber rundenbasiert das Weltall erobert statt in einem kleinem Raumschiff der bekommt Civilization: Beyond Earth als Download zum Beispiel im Mac App Store* oder als Box bei unseren Freunden der Application Systems Heidelberg

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!