macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Ankündigung’ Kategorie

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsCrookz: Gangster in Schlaghosen

Verfasst von Holger Saß am 19. August 2014 Kommentieren

Crookz LogoSchlaghosen, Disco und übergroße Sonnenbrillen: Die goldenen 70er feiern mit Crookz ihr Comeback. In dieser Zeit der ausschweifenden Partys plant eine Gruppe von äußerst talentierten Gentlemen-Ganoven den ganz großen Coup, um sich ihren extravaganten Lebensstil finanzieren zu können.

So kündigt Kalypso Media das bei den Berliner Skilltree Studios in der Mache befindliche Taktik-Schleichspiel Crookz an. In dem Spiel geht es darum eine erfolgreiche Gruppe zum schnellen Eigentümerwechsel von Gütern und Handelswaren zu bilden. Mut dieser Gruppe, die ihr natürlich erstmal zusammensuchen müsst, gilt es dann erfolgreiche Raubzüge zu unternehmen. Oder wie es der Pressetext formuliert:
Crookz verlangt vom Spieler Geschick und Köpfchen bei der Planung und Durchführung von digitalen Diebestouren durch die großzügigen Anwesen der Schönen und Reichen. Neben einer ganzen Reihe von nützlichen Ausrüstungsgegenständen sind auch die unterschiedlichen Fähigkeiten der einzelnen Gangmitglieder entscheidend für einen erfolgreichen Beutezug.


Einen Trailer gibt es auch schon (Für Fans und Kenner: Ron Jeremy spielt mit):

Gut, da ist jetzt nicht so viel von der In Game Grafik zu sehen, aber auf der Gamescom konnten wir uns schon einmal ein erstes Level anschauen und das sah gar nicht mal so schlecht aus.
Besonders der Flair der 70er Jahre, die Zeit meiner frühen Jugend, kam wirklich gut rüber. In der Kampagne geht es darum sein Team zusammen zu suchen und sich durch geschickte Raubzüge schlussendlich an einen verräterisches Ex-Komplitzen zu rächen. Untermalt von einem Funky Soundtrack, der wie direkt aus Shaft übernommen klingt, gilt es sich an Wachen vorbei zu schleichen und die Überwachungssysteme auszuschalten um aus der Villa eines Stadtbekannten Pornoproduzenten einen wertvollen Edelstein zu stehlen. Wer da nicht aufpasst und die Spezialfähigkeiten des Teams nicht richtig einsetzt, der wird schneller gefasst als er Ocean’s Eleven buchstabieren kann. Und eine Überraschung erwartet uns am Ende auch noch.
Neben der Kampagne wird es noch einen Herausforderungsmodus geben. Dabei gilt es die gestellte Aufgaben besonders schnell und effektiv zu lösen um in der Rangliste möglichst hoch zu kommen.

Die Game-Features noch einmal zusammengefasst:
- Packende und abwechslungsreiche Einzelspieler-Kampagne
- Mehr als 20 Missionen, die ganz im Zeichen der funkigen 70er Jahre stehen
- Spieler stellen aus unterschiedlichsten Charakteren eine Crew zusammen, wobei jeder über eine Vielzahl von Spezialfähigkeiten verfügt: der Schläger ist für das Grobe zuständig, während der Schlossknacker sich um die Feinarbeit kümmert
- Eine ganze Reihe nützlicher Werkzeuge wie Störsender, Chloroform oder Sprengstoff
- Herausforderungs-Modus: Spieler können eigene Herausforderungen erstellen und diese mit anderen teilen
- Einzigartiger Gameplay-Mix, bei dem es auf schnelle Reaktion und ausgeklügelte Strategie ankommt

Crookz soll im Laufe des Jahres 2015 für Mac, Windows und Linux (Steam OS) erscheinen. Ob das Spiel ein echter Hit wird entscheidet sich erst dann, denn diese Art Spiel steht und fällt mit dem Leveldesign. Der erste Eindruck macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Und ein paar Bilder haben wir auch noch:

Platform: Mac/OS XPlattform: KonsolePlatform: WindowsToren: Eine mystische Reise

Verfasst von Holger Saß am 18. August 2014 Kommentieren

Auf der Gamescom konnte ich einen ausführlichen Blick auf Toren werfen. Swordtales, ein kleines brasilianisches Studio, arbeitet seit 2011 an dem aussergewöhnlichen Titel.
In dem Spiel helft ihr der Heldin, anfangs ein kleines Mädchen namens Moonchild, aus der Gefangenschaft des Toren, eines mächtigen Turmes zu entkommen.
Im Laufe des Spieles wird Moonchild immer älter und mit der Veränderung des Mädchens ändert sich auch das Spiel.
Als Kind gilt es noch relativ einfache Rätsel zu lösen, als Jugendliche kommen erste Kämpfe, Geschicklichkeitsübungen und schwierigere Aufgaben hinzu. Ist Moonschild in der Blüte ihres Lebens dreht auch das Spiel noch einmal richtig auf, denn jetzt gilt es auf der Flucht aus dem Turm gegen mächtige Drachen zu kämpfen. Im letzten Abschnitt der Flucht gilt es schliesslich wieder verstärkt Rätsel zu lösen und mit magischen Runen zu hantieren. Und die ganze Zeit gilt es den magischen Baum am Leben zu halten mit dessen Hilfe Moonchild die Spitze des Toren und damit ihre Freiheit erreichen kann.
Das ist doch wirklich einmal eine extrem clevere Idee das Spiel spannend zu halten, oder nicht?

Im Laufe der Entwicklung hat das Spiel so auch schon einige Preise abgesahnt, etwa den des besten PC Spiels auf der E-Games 2011. Und selbst die brasilianische Kulturförderung war von dem Projekt dermassen angetan, das es seine Fördertöpfe geöffnet hat um die Entwicklung zu Unterstützen. Die Spielwelt ist dabei von Guillermo del Toros Kultfilm Pans Labyrinth inspiriert. Die Welt ist detailreich in Szenen gesetzt, besonders Stolz sind die Macher auf die Wettereffekte, und abwechslungsreich gestaltet.
Der Schwierigkeitsgrad ist dabei nicht zu leicht, die Reise soll ja schliesslich auch eine Herausforderung sein.
Es erwartet uns also ein wirklich aussergewöhnliches Spiel.
Stellt sich nur die Frage wann. Momentan sind die Entwickler im Endspurt und hoffen Anfang 2015 das Spiel fertig zu haben, dann soll es für Windows, Mac und Playstation erscheinen. Aber wie mir Vitor Leães versicherte will man alles richtig machen und das Spiel erst auf den Markt bringen wenn es wirklich fertig ist.
Ich finde die Zeit sollte man ihnen auch wirklich geben, dann halb gare Spielkonzepte mit Zero Day Patches gibt es nun wirklich genug.
Wenn es soweit ist, dann werdet ihr es auf jeden Fall bei uns erfahren. Und natürlich werden wir testen ob das Spiel am Ende hält was es momentan verspricht, nämlich uns ein außergewöhnliches Spielerlebnis zu schenken.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsDungeons 2: Hurra, das Böse ist wieder da

Verfasst von Holger Saß am 15. August 2014 Kommentieren

Dungeons2-Logo-FinalMit Dungeons 2 zeigte Kalypso Media einen Titel mit enormen Potential. Zum einen ist die Rückkehr des legendären Dungeon Masters zu feiern, endlich endlich darf ich wieder Böse sein und meine Kreaturen schinden. Aber nicht genug damit Dungeons 2 geht einen Schritt weiter: Wir können jetzt nämlich unser Dungeon verlassen und die Oberwelt erobern. Das Spiel ist praktisch zwei zum Preis von einem: In der Unterwelt gibt es ein klassischen Dungeon Management wie wir es seit Dungeon Keeper lieben, inklusive Schreckenshand um die Untertanen zu knechten. Aber gleichzeitig gilt es noch die Oberwelt zu erobern, da erwartet uns dann ein Echtzeitstrategieteil.

Ich hatte Gelegenheit den Titel auf der Gamescom ausführlich zu begutachten und war mittelschwer beeindruckt. Das Spiel scheint denn Spagat wirklich gut zu schaffen und sieht in der laufenden Beta-Phase schon richtig gut aus.
Ist das Dungeon erstmal ausgebaut kann man sich an die Oberfläche wagen und den blassen “Menschen” samt ihren niedlichen “Schafen” und “Einhörnern” den Garaus machen. Dabei wandelt sich die Welt nach der Eroberung von lieblichen Wald mit singenden Vögeln in eine Art Mini-Mordor, was sehr beeindruckend ist. Das heimische Dungeon läuft derweil natürlich weiter, so man immer mal wieder umschalten muss um den Laden am Laufen zu halten.
Das endgültige Spiel soll eine Spannende Einzelspieler-Kampagne mit 10 Missionen, 2 spielbaren Fraktionen, 26 einzigartigen Kreaturen, vielen verschiedenen Heldentypen und abwechslungsreichen Spielmodi bieten. Ausserdem gibt es 4 kompetitive Mehrspieler-Modi für bis zu 4 Spieler die über LAN und Internet gegeneinander antreten können. Selbstverständlich Plattformübergreifend, so das ihr den Win-Usern zeigen könnt was ein echter Macianer drauf hat..

Das hört sich doch schon ganz gut an und sieht auch gut aus.

Wenn Leveldesign und Balancing stimmen, dann wird Dungeons 2 sicherlich eines der Highligts des Mac Spielefrühlings 2015

LogoUm das gleich zu klären: MOBAs (Multiplayer Online Battle Arena) sind momentan total Hip, besonders in Verbindung mit RPG-Elementen. Auf der diesjährigen Gamescom waren einige Vertreter dieses Genres zu sehen.
So zeigte auch Gameforge einen Vertreter: Sigils: Schlacht um Raios ist interessant weil seine Veröffentlichung in Deutschland kurz bevor steht. Immerhin ist das Spiel in Skandinavien und den Niederlanden bereits zu haben. Dort wird jetzt in einem überschaubaren Markt die Technik hinter den Kulissen ausgiebig getestet.

Wie ihr in dem Trailer sehen könnt werden die Helden durch mehr oder weniger niedliche Tiere verkörpert. Dabei entsprechen die Klassen der Tiere durchaus dem erwarteten: Der Elefant ist natürlich ein Tank, während die Katze die Rolle eines magischen Fernkömpfers einnimmt. Besonderes Augenmerk haben die Entwickler auf ein einfaches Matchmaking gelegt, das finden von Mitstreitern soll besonders einfach sein damit einem schönen Kampf nichts entgegen steht.

Die Features von Sigils: Schlacht um Raios im Überblick:
- Innovatives Spielprinzip, das MOBA- und Rollenspiel-Gameplay verbindet
- Optimiert für Tablets
- Fesselnde PvP- und PvE-Kämpfe in Echtzeit
- 20 Champions mit beeindruckenden Fähigkeiten
- Dauerhafter Levelaufstieg der Helden
- Vielfältige Ausrüstungsgegenstände
- Stimmungsvoll designte Fantasy-Welt mit einzigartigen Helden
- Komfortables Matchmaking-System
- Umfangreiche Statistiken und Bestenlisten
- Kostenloser Download und keine Abogebühren

Der letzte Punkt heisst aber natürlich nicht das ihr in dem Spiel kein Geld ausgeben könnt, dann es ist wohl leider eine Selbstverständlichkeit das man auf das Free To Play Modell mit diversen In App Käufen setzt. Inwieweit man die dann wirklich braucht, oder ob es auch ohne geht verraten wir euch dann wenn das Spiel auch in Deutschland auf dem Markt ist.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XWings! Remastered Edition: Doppeldecker runderneuert

Verfasst von Holger Saß am 14. August 2014 Kommentieren

Wings LogoWings! war eines der Aushängeschilder des Amigas. In Cinemawares unkomplizierten Action-Flugsimulator konnte die Plattform ihre damals (1990) bahnbrechende Grafik so richtig ausspielen. Der Schal des Piloten bewegte sich tatsächlich im Wind!
Heute liesse sich mit der Amigagrafik wohl nur noch bei ganz hartgesottenen Fans punkten. Aber da das herumfliegen mit den WW1 Kisten auch jede Menge Spaß machte hat das Spiel nach wie vor eine große Fangemeinde. Auch ich verbinde viele Stunden Spielspaß mit dem Titel. Daher entschloss sich Cinemaware zu einer Neuauflage.
Ich konnte auf der diesjährigen Gamescom einen ersten Blick auf die Wings! Remastered Edition werfen und war wirklich begeistert. Das Flair des Originals wurde über die Zeit gerettet und ebenso wurden die über 230 Missionen übernommen. Dankenswerter Weise ist auch der Schwierigkeitsgrad ähnlich wie im Original. Neben der Grafik wurde auch der Sound ordentlich aufgebohrt. Nicht nur das man die Musik neu und mit großen Orchester geniessen kann, nein auch die Fluggeräusche wurde aufgepeppt. So kann man, falls man ganz authentisch die Hilfsradar abstellt, anhand des Motorsounds hören kann ob der Gegner recht oder link von einem fliegt.


Das Remake ist zum einen als ein Geschenk für alte Fans zu sehen, hat aber auch durchaus Potential neue Freunde zu gewinnen. Die Entwicklung ist schon in der finalen Phase und so ist mit einem Erscheinen des Titels noch im Laufe dieses Jahres zu rechnen. Publisher Kalypso Media geht dabei in die Vollen und bringt das Spiel sowohl auf Win-PC und Mac heraus, zusätzlich werden auch die mobilen Geräte mit iOS und Android an Bord bedient.

Plattform: iPhonePlattform: iPadBioshock für iOS ist in den Startlöchern

Verfasst von Holger Saß am 5. August 2014 Kommentieren

BioShock_iOS_App-Icon2K hat per Mail bekannt gegeben das Bioshock bald auf iOs zu haben sein wird.
Wer die letzten Jahre in einem dunkeln Keller verbracht hat und deshalb nicht wissen sollte wovon wir reden:
Bioshock ist zwar im Kern ein Shooter, bietet aber diverse Entscheidungsmöglichkeiten welche sich auch auf das Spiel auswirken und das sogar über die verschiedenen Teile hinweg, jedenfalls bei der Mac/PC Version, die inzwischen mit Infinite bei Teil Drei angekommen ist. Und damit hat es dann das gewisse Etwas, das ein absolutes Spitzenspiel auszeichnet. David war in seinem Test für die Mac Version* jedenfalls schon mal hin und weg.

Bleibt eigentlich nur noch euch die offizielle Presserklärung nachzureichen:

2K gab heute bekannt, dass BioShock®, einer der am besten bewerteten Titel des Unternehmens überhaupt, noch in diesem Sommer zum Premium-Preis für iOS-Geräte veröffentlicht wird. BioShock for Mobile wird das gesamte Spielerlebnis der ursprünglichen “genetisch verbesserten” Mischung aus Action-Adventure und Egoshooter auf iOS-Geräten beinhalten und dabei eine optimierte Berührungssteuerung und vollständige Made for iPhone (MFi)-Controller-Unterstützung bieten.

BioShock for Mobile ist ein echtes Premium-Egoshooter-Spielerlebnis für die iOS-Plattform. Die Spieler begeben sich auf ein Unterwasser-Abenteuer, um die untergegangene Art-Deco-Stadt Rapture zu erkunden, und kämpfen dabei gegen wahnsinnige Überlebende eines gescheiterten objektivistischen Utopia, während sie ihre eigene DNA genetisch modifizieren, um übermenschliche Kräfte zu erlangen.

BioShock wurde 2007 von Irrational Games entwickelt und von den Kritikern begeistert aufgenommen. Der erste Titel der Reihe wurde über 28 Mal für seine herausragende visionäre Grafik, Story, Audio- und Gesamtqualität ausgezeichnet.

BioShock_iOS_Big_Daddy_&_Little_SisterHoffnung macht mir zum einen die Ankündigung, das es ein “Premiumtitel” wird, also ein Vollpreisspiel ohne nervende InAppKauf Abzocke. Etwas das bei xCom: Enemy Unknown* schon sehr gut funktioniert hat (unser Test), und zum anderen das iOS Controller unterstützt werden, was bei einem Shooter ja nun wirklich nicht schaden kann.
Laufen soll das ganze ab iPad 4, iPad Mini 2 und iPad Air oder eben iPhone 5, 5S und 5C. Was noch fehlt ist das Erscheinungsdatum (hoffentlich bald) und der endgültige Preis. Der wird für ioS Apps zwar vergleichsweise happig ausfallen, aber die Investition könnte sich durchaus lohnen.
Wir werden berichten.

Rette ich mein Teammitglied oder opfere ich es zum Wohl der restlichen Welt? Eine kniffelige und schwerwiegende Entscheidung, mit dessen Konsequenzen man leben muss. Geiselnahme, Folter, Opferbereitschaft – alle diese Aspekte werden den Spieler in dem Thriller Gods will be watching beschäftigen. Die Bilder dabei sind drastisch, auch wenn die Pixeloptik das Geschehen emotional abmildern soll. Dennoch muss man damit klar kommen, den einen oder anderen Weggefährten verstümmelt oder in den Tod geschickt zu haben – wenn auch für einen guten Zweck. Dennoch macht auch dieses hohe Ziel das Geschehene für den Einzelnen umumkehrbar.

Gods Will Be Watching

Gods Will Be Watching

Wir sind schon ganz gespannt auf das Spiel mit dem moralischen Dilemma – der Entscheidung über das Schicksal von Individuen zum Wohl der Allgemeinheit. Gods will be watching soll am 24. Juli 2014 für Mac, Linux und Windows erscheinen und über Steam, GOG.com und den Humble Store verfügbar sein. Wer jetzt vorbestellt, erhält zehn Prozent auf die Standard und die Collector’s Edition. Letztere Version enthält neben dem Spieledownload auch den kompletten Soundtrack, ein digitales Artbook und einen digitalen Comic zur Hintergrundgeschichte, einer interstellaren Auseinandersetzung. Vorausgesetzt wird ein Mac mit OS X 10.8, 3 Ghz Intel Core 2 Duo, 4GB RAM und OpenGL-Grafikkarte mit 512 MB.
Weitere Informationen zum Spiel gibt vom Entwickler Deconstructeam und vom Publisher Devolver Digital auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Screenshots zu Gods will be watching

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trailer zu Gods will be watching

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlattform: AndroidPlatform: WindowsThe-Witcher-Spiel für mobile Plattformen angekündigt

Verfasst von David Sondermann am 1. Juli 2014 Kommentieren

CD Projekt Red, das Entwicklerteam hinter der Rollenspielreihe von The Witcher, hat sein erstes Spiel für mobile Plattformen angekündigt. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Multiplayer-Online-Battle-Arena-Spiel (MOBA), eine Art Action-Echtzeit-Strategiespiel, das ebenfalls in der Welt von The Witcher spielt. Es trägt passenderweise den Namen The Witcher Battle Arena.
Das Spiel wird gratis angeboten werden, aber Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen des Genres soll es laut Entwickler kein „Pay-to-win” geben. Man soll im Spiel alles mit reinem Gameplay freischalten können. Erscheinen soll es im vierten Quartal 2014.

Auszug aus der Pressemitteilung von CD Projekt Red

The Witcher Battle Arena

The Witcher Battle Arena

In der namensgebenden Arena bekämpfen sich bis zu sechs Helden bis auf den Tod und werfen für die Einnahme von drei Eroberungspunkten alles in die kurzen, aber sehr intensiven und action-geladenen Auseinandersetzungen. Das System zur Charakter-Verbesserung ermöglicht die Erschaffung von maßgeschneiderten Figuren und einzigarten Items – mit denen man seine Freunde überraschen und seine Gegner überrumpeln kann. Im Laufe des Spiels kann man zu wahren Legenden, wie dem Hexenjäger Letho von Gulet, dem Zwergen-Abenteurer Zoltan Chivay oder der mächtigen Zauberin Philippa Eilhart werden – und ihre vielseitigen Fähigkeiten zum eigenen Vorteil strategisch einsetzen, um damit alle zu besiegen, die töricht genug sind, den Weg des mächtigen Spielers zu kreuzen.

Wir sind gespannt. Mehr Informationen zum Spiel bekommt Ihr auf der offiziellen Webseite von The Witcher Battle Arena.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Teaser zu The Witcher Battle Arena

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsWe Are The Dwarves! Geonauten auf Kickstarter

Verfasst von Holger Saß am 30. Juni 2014 Kommentieren

watd LogoZwerge, Sterne und Raumfahrt sind jetzt nicht drei Dinge die man in einem Spiel zusammen erwartet. Daher musste ich auch erstmal zweimal auf den Pressetext schauen mit der Whale Rock Games den Kickstarter für We Are The Dwarves ankündigten.
Aber keine Angst: Die Zwerge bleiben unter der Erde.
Die Sterne sind riesige, magische Kristalle die tief unter Erde der Erde für Licht und Wärme sorgen. Und so nebenbei noch den einen oder anderen Nebeneffekt haben, etwa indem sie die Zeit verzerren oder die Gravitation umkehren.
Und die Raumfahrt findet nicht im Weltall statt, sondern im Gestein. Her suchen die Zwerge nach neuen Sternen um den Fortbestand ihrer Rasse zu sichern.

Und wie es zu erwarten war endet die Suche in einem großen Schlamassel aus dem nur ihr als der geborene Stratege die Zwerge retten könnt. Schliesslich ist es ein Echtzeitstrategiespiel, das die Ukrainer da planen.
We Are The Dwarves! setzt dabe auf die klassischen drei Berufe. Es gibt die “Forcer”, Ingenieure mit Fernkampffähigkeiten, den “Smashfist”, ein klassischer Tank mit enormen Nahkampfschaden und zu guter Letzt noch den “Shadow”, einen Ninja mit magischen Fähigkeiten.
Mit diesen drei Klassen kämpft ihr euch durch eine Spielwelt die es in sich hat:

Also ganz schön was los unter der Erde. Das Spiel ist dabei als Einzelspielerkampagne konzipiert, bietet aber einige nette Features.
So können die Gegner euch sehen, hören oder riechen und ihre Aktionen koordinieren. Aber auch ihr könnt euren Truppen Befehlssequenzen geben die sie nacheinander abarbeiten und damit das auch komfortabel möglich ist könnt ihr das Spiel pausieren und eure Befehle zuweisen. Ein Prinzip das sich zum Beispiel schon in Unzähligen AD&D Rollenspielen bewährt hat.
Die Spielwelt soll ebenfalls Überraschungen wie Säureseen, tödliche Nebel und natürlich die Sterne mit ihren teils bizarren Eigenschaften bieten.

Das Spiel ist noch in einem sehr frühen Stadium, aber die Macher sind keine kompletten Anfänger und haben zum Teil schon an Projekten wie Metro: LastLight, Dragon Age Inquisition, The Elder Scrolls Online oder EverQuest 1 & 2 mitgearbeitet. Know How sollet also genügend vorhanden sein. Und ausreichend Ideen gibt es offensichtlich auch. Bleibt also nur zu hoffen, das das ambitionierte Ziel erreicht und das Spiel entwickelt wird.

Hier zum guten Ende noch der Link zum Kickstarter des Projektes:

Simulatoren sind eine besondere Gattung Computerspiel. Oftmals werden sie auch gar nicht als Spiel bezeichnet – sondern als Simulation eben. Denn es geht ja nicht um die Unterhaltung, sondern um die Darstellung realer Vorgänge. Ich für meinen Teil gebe gerne mal den Personenbeförderer mit Bus Driver*. Aber es gibt für den Mac natürlich auch Simulatoren für Traktoren (Landwirtschafts-Simulator 2013*), Lastwagen (Euro Truck Simulator*), fürs Eisenbahnen (Trainz Simulator 2*) und natürlich auch fürs Fliegen (X-Plane 10*). Auch exotischere Sachen wie die Steuerung von Binnenschiffen (Schiff-Simulator 2012*), Pistenraupen (Ski Region Simulator*), Abrissgerätschaften (Demolition Company*) und Fahrzeugen des Wuppertaler ÖPNV (Schwebebahn Simulator 2012*) sind für den Mac verfügbar. Die Faszination an solchen Simulationen liegt wahrscheinlich darin begründet, dass man es im normalen Leben in der Regel nicht an die Steuerkonsole eines Airbus oder eines Traktors schafft.


Goat Simulator

Goat Simulator



Aber wer wollte nicht immer schon mal als Ziege das Land unsicher machen? Auch diesem Wunsch kann nachgegangen werden. Seit einiger Zeit ist nämlich der Goat Simulator auf dem Markt – bislang nur für Windows-Spieler. Nun haben die Entwickler Versionen für Mac und Linux nachgelegt. Wenn man sich allerdings die Videos und Screenshots zum Spiel anschaut, beschleicht einen die Vermutung, dass diese “Simulation” nicht ganz so bierernst gemeint ist, wie ihre Vorbilder. Zu haben ist das Spiel über Steam. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Trailer zu Goat Simulator

Rock’n’Roll

Im Gegensatz zum Ziegensimulator steht allerdings ein wieder sehr viel ernsterer Simulator in den Startlöchern: Der Rock Simulator 2014! Leider können wir noch nicht sagen, ob es eine Mac-Version geben wird.

Wir werden mal alle Simulationen für den Mac sichten und in einem Spezial für Euch zusammenstellen. Spielt Ihr gerne Simulationen? Dann hinterlasst uns doch in den Kommentaren Euren persönlichen Simulations-Tipp!

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!