macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘macinplay.de’ Kategorie

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsWOW – Lange ist es her….

Verfasst von Thorben Rump am 22. Januar 2015 1 Kommentar

Es war einmal vor langer, langer Zeit…. da spielte ich Nacht um Nacht vor meinem Mac und führte mit meiner Zwergen-Priesterin viele Heldengruppen durch die düstersten Dungeons, über endlose Steppen und durch gefahrvolle Höhlen. Shandrial kämpfte sich über viele Jahre durch die World of Warcraft, durch “the Burning Crusade”, über “Wrath of the Lich King” bis zu einem kurzen Abstecher zum finalen “Cataclysm”.

Dazwischen lagen die eine oder andere Pause, eine Scheidung, zwei Kinder und viele, viele Stunden Online-Gaming. Ich kann gar nicht mehr genau sagen, wann ich mit WOW begonnen, wann eine Pause gemacht und wann “endgültig” aufgehört habe. Vor kurzem trudelte dann mal wieder eine Mail von Blizzard in meiner Mailbox ein – mit 10 Gratis-Tagen für WOW, pünktlich zum Launch von Wallords of Draenor. Bis dahin wusste ich nicht einmal, dass Blizzard meinen Charakter immer noch nicht gelöscht hatte… Lange Rede, kurzer Sinn: Battle.net-Launcher gestartet und 30GB-Download von WoW gestartet.

Die ganze Geschichte lesen…

Apple Watch: The next Big thing?

Verfasst von Thorben Rump am 10. September 2014 Kommentare deaktiviert für Apple Watch: The next Big thing?

Endlich wieder ein “one more thing” – Gestern hat Tim Cook die Apple Watch vorgestellt. Und auch wenn niemand mehr wirklich überrascht war, stellt sich die Frage ob Apple hier wieder einmal die Welt revolutioniert. Thorben hat dazu seine eigene Meinung.

Katiegorien: Kommentar
Schlagwörter:

Platform: Mac/OS XPlattform: KonsoleComputerspielemuseum Berlin

Verfasst von Thorben Rump am 9. September 2014 Kommentare deaktiviert für Computerspielemuseum Berlin

Das Computerspielemuseum in Berlin dokumentiert über 70 Jahre Computerspielegeschichte. In Form Exponaten, Videos, Geschichten und natürlich auch vielen Klassikern zum Ausprobieren wird alten Hasen und auch der jungen Generation die Geschichte der Computerspiele auf sehenswerte Art und Weise nahe gebracht.

Wir hatten die Gelegenheit für einen ausführlichen Rundgang und haben diesen für Euch in Wort und Bild dokumentiert.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlattform: Browsermacinplay-Wochenschau 2014-23/24: Cryteks erstes Mac-Spiel, GOG Galaxy und mehr

Verfasst von David Sondermann am 16. Juni 2014 Kommentare deaktiviert für macinplay-Wochenschau 2014-23/24: Cryteks erstes Mac-Spiel, GOG Galaxy und mehr

Diesmal fassen wir zwei Wochen Mac-Spiele-News für Euch zusammen. In den vergangenen beiden Woche ist besonders viel passiert. So gibt es wieder jede Menge Neuigkeiten rund um das Thema Gaming an Mac, iPhone, iPod touch und iPad zu berichten.

Auf macinplay

Ihr konntet folgende Artikel bei uns lesen. Die Geisterjäger-Simulation GhostControl Inc. hat ein großes Update erfahren und wurde um viele neue Funktionen erweitert, die den Spielspaß deutlich angehoben haben. GOG.com will sich zum schärfsten Konkurrenten von Steam mausern und will noch dieses Jahr mit GOG Galaxy einen Dienst anbieten, der Steam in Nichts nachstehen soll und dabei weiterhin DRM-freie Spiele anbietet. Leider wurde inzwischen einer Mac-Version von The Witcher 3 – Wild Hunt aus demselben Haus eine Absage erteilt.
Crytek hat sein erstes Spiel für den Mac angekündigt. Homefront: Revolution erscheint außerdem für Linux, Windows-PCs, Playstation 4 und Xbox One.
Application Systems Heidelberg hat mal wieder eine Umsetzung eines Gesellschaftsspiels für iOS veröffentlicht: 6 nimmt!
Wir haben Euch auf die Rabattschlacht von GOG.com, den 2014 DRM-free Summer Sale (läuft noch), und Feral Interactive hingewiesen.
Außerdem haben wir das iOS-Spiel Burger Bombs für Euch getestet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und sonst so…

Neue iOS-Spiele

Diese Spiele sind neu für iPhone, iPod touch und iPad erschienen.
PENG!uin von Oliver Zimmermann ist ein Endless-Runner für Kinder. *
Luminux von BulkyPix ist ein Knobelspiel mit Suchtpotenzial. *
Pixel Cup Soccer von Batovi Games Studio ist ein Fußball-Spiel im Retro-Stil. *
FCB Pinball von Legendo Entertainment ist ein offizielles Flipperspiel des Fußball-Vereins FC Barcelona. *
Bouncy Pirates von Nathan Melville ist ein kleines Spielchen, bei dem man Piraten vom Piratenschiff durch die Luft bis zum Piratenschatz schleudern muss. *
SocceR10 von Illusis Interactive Graphics ist ein weiteres Fußballspiel. *
Angry Birds Epic von Rovio ist ein Rollenspiel rund um die berühmten wütenden Vögel aus Finnland. *

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neue Mac-Spiele

Diese Spiele sind neu für den Mac erschienen.
Tango Fiesta von Spilt Milk Studios und Mastertronic ist eine actionreiche Ballerie und als Steam Early Access erschienen.
Interstellar Marines von Zero Point Software ist ein taktischer First-Person-Shooter und ebenfalls als Steam Early Access erschienen.
Meltdown von BulkyPix ist ein taktischer Arcade-Shooter, hat die Steam-Early-Access-Phase verlassen und ist ab sofort als Vollversion auf Steam verfügbar.
Hitman: Absolution – Elite Edition von Feral Interactive ist als deutsche Download-Version erscheinen und bei Application Systems Heidelberg, auf Steam und im Mac App Store* verfügbar. Die DVD-Version folgt in ein paar Wochen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trailer zu den neuen Mac-Spielen

Andere neue Produkte

Marvel: Avengers Alliance Tactics von Marvel Entertainment ist ein taktisches RPG und steht zum Spielen auf Facebook bereit.
Der Gaming-Zubehör-Spezialist Rauer hat sein Headset Kraken in einer NEON-Edition veröffentlicht, das mit knalligen Farben daher kommt. Es ist unter anderem auf Amazon* erhältlich.
Auf der Unterhaltungselektronik-Messe E3 in Los Angeles wurden viele neue Controller für iPhone, iPod touch und iPad vorgestellt. Die Kollegen von TouchArcade haben eine Übersicht der neuen Modelle veröffentlicht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ankündigungen kommender Spiele

Telltale Games hat einen Flipper zum Zombie-Hit The Walking Dead auf Basis der Flipper der Zen Studios für alle gängigen Plattformen angekündigt.
Square Enix hat auf der E3 mit Hitman: Sniper ein weiteres Spiel aus der Hitman-Reihe für mobile Plattformen angekündigt. Ebenso sollen Final Fantasy Agito und Final Fantasy VII G-Bike für iOS erscheinen.
Phoenix Online Studios hat neue Screenshots zum Remake von Gabriel Knight: Sins of the Fathers und zum kommenden Rollenspiel Quest for Infamy veröffentlicht. Quest for Infamy soll am 26.Juni für OS X und Windows erscheinen. Die Veröffentlichung von Gabriel knight: Sins of the fathers 20th Anniversary Remake ist für das dritte Quartal angepeilt. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite von Phoenix Online Studios.
Spider-Man Unlimited ist ein Endless-Runner mit dem Spinnenmann und wird von Gameloft für iOS umgesetzt. Es soll im September erscheinen.
X-Mercs: Invasion von Game Insight scheint ein XCOM-Klon zu werden und soll bald für das iPad erscheinen. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.
Overkill 3 von Craneball Studios ist ein Third-Person-Shooter und soll im Sommer oder Herbst für iOS und Android erscheinen.
World of Tanks Blitz von Wargaming ist ein MMO mit Panzern, das am 26.Juni exklusiv für iPhones und iPads erscheinen soll.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Trailer zu den Ankündigungen

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlatform: Linuxmacinplay-Wochenschau 2014-22: Sleeping Dogs, FC-Barcelona-Flipper, Monochroma und mehr

Verfasst von David Sondermann am 2. Juni 2014 Kommentare deaktiviert für macinplay-Wochenschau 2014-22: Sleeping Dogs, FC-Barcelona-Flipper, Monochroma und mehr

Auch in der Kalenderwoche 22 ist viel passiert in der Gaming-Welt rund um Mac, iPhone und iPad.

auf macinplay

Wir haben in dieser Woche von einer möglichen Portierung des Actionkrachers Sleeping Dogs auf den Mac berichtet. Außerdem ist Ankh 2 in einer überarbeiteten Version endlich auch auf aktuellen Mac spielbar.
Getestet haben wir diesmal für Euch das Goldgräberspiel 1849 und das mobile Gaming-Headset CM Storm Pitch.

Was sonst noch

Gameloft hat das Jousting-Spiel Rival Knights enthüllt

Die Freemium-Spezialisten von Gameloft haben das Ritterspiel Rival Knights für iOS, Android und Windows Phone angekündigt, das ein wenig an den Klassiker Defender of the Crown erinnert.

Utopolis – Aufbruch der Tiere angekündigt

Utopolis - Aufbruch der Tiere

Utopolis – Aufbruch der Tiere

Die Spieleschmiede Reality Twist, bekannt durch den iOS-Klassiker daWindci, hat Utopolis – Aufbruch der Tiere für iOS und Android angekündigt. Das Spiel soll mithilfe von verschiedenen Tieren als Akteure politisches Wissen, unter anderem verschiedene Gesellschaftsmodelle, spielerisch vermitteln.
Auszug aus der Pressemitteilung

Seit vielen Generationen leben die Tiere friedlich und ohne Sorgen in ihrer Heimat, dem großen Wald. Doch als die Eule Armin von einer seltsamen Macht berichtet, die den Lebensraum zerstört, machen sich die Tiere auf den Weg nach Utopolis. Dort wollen sie den Ursprung des unheilvollen „Roten Leuchtens“ vernichten, um Ihre Welt zu retten.
Während bei einem Brettspiel ungeliebte Regeln einfach geändert und durch eine Hausregel ersetzt werden können, ist dies bei Videospielen meist nicht möglich. In UTOPOLIS – AUFBRUCH DER TIERE bestimmen die Spieler aber selbst die Regeln der Gemeinschaft und organisieren sich nach dem Prinzip der Demokratie, wie es auch ganze Staaten machen.

Kickstarter-Projekt: Project Stealth

Die Indie-Entwickler von Heartcore Games haben ein Kickstarter-Projekt initiiert, um Ihr neues Spiel Project Stealth zu finanzieren. Dabei handelt es sich um ein Hardcore-Multiplayer-Stealth-Game, das für hauptsächlich für Windows entwickelt wird, aber möglichst zeitnah auch für OS X erscheinen soll. Weitere Infos bekommt Ihr auch auf der offiziellen Webseite.

Feral Interactive portiert Spiele jetzt auch auf die Linux-Plattform

Bislang hat sich die britische Firma Feral Interactive einen Namen mit Portierungen von AAA-Titeln auf den Mac gemacht. Ab sofort will man aber auch Linux-Spieler bedienen. Das erste Spiel für die Pinguin-Jünger wird XCOM: Enemy Unknown sein. Es soll für Ubuntu und SteamOS erscheinen. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite von Feral Interactive.

XCOM: Enemy Unknown – Elite Edition: *
XCOM: Enemy Unknown – Elite Edition im Mac Game Store*
icon

FC Barcelona – Flippern statt Fußball spielen

Fans des spanischen Fußballvereins FC Barcelona dürfen sich auf FCB Pinball freuen. Das Flipperspiel soll am 10. Juni für iPhone, iPod touch und iPad erscheinen. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite des Games.

The Wolf Among Us biegt auf die Zielgerade ein

Telltale Games hat die vierte und damit vorletzte Episode von The Wolf Among Us für PS3, Windows und Mac veröffentlicht. In Sheep’s Clothing erzählt die Geschichte von Sheriff Bigby Wolf weiter, der eine Horde unter menschlicher Identität lebender Märchenwesen mittrn in New York im Zaum halten muss. Mehr Informationen zum Spiel gibt es bei Telltale Games.

iOS-Version: *
The Wolf Among Us im Mac Game Store*
icon

Geheimakte Tunguska erscheint für iOS

Geheimakte Tunguska (iPad-Version)

Geheimakte Tunguska (iPad-Version)

Deep Silver Fishlabs setzt das bereits 2006 für Windows erschienene Point-and-Click-Adventure Geheimakte Tunguska jetztfür iPhone, iPod touch und iPad um. Es soll Ende Juli verfügbar sein. Es soll 3,99 Euro kosten und iOS 7 voraussetzen. Weitere Infos zur Hintergrundgeschichte gibt es auf der offiziellen Webseite der Spielereihe.

Erste Konzeptbilder zu neuem Hitman-Spiel

IO Interactive und Square Enix haben erste Informtionen und Bilder zum nächsten Spiel aus der Hitman-Reihe auf der offiziellen Webseite veröffentlicht. Da erst kürzlich das Spiel Hitman: Absolution – Elite Edition von Feral Interactive für den Mac umgesetzt worden ist, steht es auch für eine Mac-Version des kommenden Games nicht schlecht.

Hitman Absolution für 25,99 Euro: *
Hitman Absolution – Elite Edition*
icon

Dystopisches Plattform-Spiel Monochroma ist erschienen

Monochroma

Monochroma

Das türkische Entwicklerteam von Nowhere Studios hat nach erfolgreicher Kickstarter-Kampagne und den Eindrücken der Geschehnisse im Istanbuler Gezi-Park jetzt sein stylishes Plattform-Spiel Monochroma für Mac, Linux und Windows veröffenlicht. Der Spieler muss zwei Brüder durch einen dystopischen Staat in den 1950er Jahren leiten, um die Welt vor der Tyrannei zu retten. Mehr Infos gibt es auf der Webseite von Monochroma.

Trainz Simulator 2 ist für iPad erschienen

Die Simulationsspezialisten von N3V Games haben das Eisenbahnspiel Trainz Simulator 2 vom Mac auf das iPad umgesetzt.
Es ist für derzeit für 6,99 Euro zu haben: *

Die Mac-Version gibt es für 35,99 Euro hier: *

Square Enix veröffentlicht iOS-Version von Dragon Quest VIII

Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King

Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King

Acht Jahre nach der Playstation-2-Version kann man die Abenteuer von Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King nun auch auf iPhone, iPod touch und iPad nachspielen. Square Enix bleibt seinem Credo treu, qualitativ hochwertige iOS-Spiele zum Vollpreis anzubieten, dafür aber ohne jegliche In-App-Käufe. Dragon Quest VIII kostet im App Store 17,99 Euro. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Dragon Quest VIII: *

Broforce erhält großes Early-Access-Update

Die überdrehte Ballerorgie Broforce ist auf Steam im Early-Access-Stadium verfügbar. Nun haben die Indie-Entwickler von Free Lives ein großes Update veröffentlicht und unter anderem die neuen Bros Time Bro und Broniversal Soldier nachgereicht. Das Mac-Spiel muß man echt gespielt haben. Go America!

Interstellar Marines als Early Access auf Steam verfügbar

Zur Zeit befindet sich der taktische First-Person-Shooter Interstellar Marines in der Prä-Alpha-Phase. zur Unterstützung der Entwickler kann die Spearhead-Version des Spiels derzeit auf Steam als Early Access erworben werden. Es steht für Mac, Linux und Windows zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS Xmacinplay-Wochenschau 2014-21: Call of Duty: Modern Warfare 2 & 3, Game-Spy-Aus und mehr

Verfasst von David Sondermann am 25. Mai 2014 Kommentare deaktiviert für macinplay-Wochenschau 2014-21: Call of Duty: Modern Warfare 2 & 3, Game-Spy-Aus und mehr

Auch in dieser Woche ist einiges passiert an der Mac-Spielefront.

Tropico 5

Die Windows-Version des nächsten Abenteuers von El Presidente ist am Freitag, den 23.05.2014 erschienen (Steam). Wir haben mal beim Publisher Kalypso nachgefragt, wann die Mac-Version von Tropico 5 veröffentlicht wird. Leider bekamen wir keine eindeutige Aussage: “Die Mac-Version steht immer noch auf Sommer 2014″. Also ist alles von Juni bis September möglich. Das Gleiche gilt für die XBOX-360-Variante. Die PS-4-Version soll dann im Herbst erscheinen. Eine Steam-OS-Version soll folgen. Auf der Gamescom 2013 konnten wir uns bereits eine frühe Windows-Version anschauen. Jetzt warten wir voll Ungeduld auf das Mac-Spiel.
Mehr Infos gibt es auf der offiziellen Webseite: Tropico 5

GameSpy wird abgeschaltet

Zum 31.05.2014 wird der Multiplayer-Service GameSpy abgeschaltet. Der Inhaber hatte bereits vor einiger Zeit die Lizenzierung der GameSpy-Technik beendet und die Abschaltung des Services angekündigt. Sehr viele Publisher – unter anderem Electronic Arts und 2K Games – hatten in der Vergangenheit diesen Dienst in Ihren Spielen integriert. Daher sind auch viele Spiel von der Abschaltung betroffen und werden somit Ihre Multiplayerfunktionalität verlieren. Unter den Spielen sind auch viele Mac-Titel:

GameSpy

GameSpy

  • Battlefield
  • Star Wars Battlefront
  • Halo
  • u.v.m.

Einige Spiele werden wohl nur zeitweilig ihre Multiplayer-Funktionalitäten verlieren und sollen auf andere Multiplayer-Systeme umgezogen werden, beispielsweise auf Steamworks oder Origin:

  • Civilization IV
  • Battlefield 1942
  • Borderlands
  • u.v.m.

Bei einigen ist der Status noch unbekannt. Auf Reddit findet man eine lange Liste mit betroffenen Spielen.

F1 Race Stars – Formel Eins goes Mario Kart

Codemasters hat ein neues Arcade-Game für iOS veröffentlicht: F1 Race Stars™ – The Codemasters Software Company Limited. Piloten, die den Original-Formel-Eins-Fahren nachempfunden sind und überdimensionale Köpfen auf ihren Schultern tragen, rasen auf Mini-Rennwagen überwilde Strecken inklusive Sprungschanzen und dem ganzen anderen Flitter, den schon Mario Kart oder Sonic Racing so erfolgreich gemacht haben. Es ist kostenfrei, sieht spassig aus, allerdings ist es gespickt mit In-App-Käufen. Ob die in-App-Käufe notwendig sind, können wir noch nicht sagen. Probiert es einfach mal aus.

Call of Duty: Modern Warfare 3 und 4 für Mac

Aspyr hat die beiden Titel Call of Duty: Modern Warfare 2 und Call oF Duty: Modern Warfare 3 auf den Mac portiert. Beide Titel sind unter anderem auf Steam und im Mac Game Store verfügbar.
Call of Duty: Modern Warfare 2 – Steam / Mac Game Store
icon
Call Of Duty: Modern Warfare 3 – Steam / Mac Game Store
icon


Call of Duty: Modern Warfare 3

Call of Duty: Modern Warfare 3


Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS X14 Jahre macinplay. Wird Zeit, dass…

Verfasst von Gero Pflüger am 17. April 2014 Kommentare deaktiviert für 14 Jahre macinplay. Wird Zeit, dass…

Im März des Jahres 2000 ging macinplay im Probebetrieb ans Netz. Am 17. Mai machten wir das Ganze öffentlich und begannen damit, die Seite zu bewerben. 14 Jahre gibt es uns schon. VIERZEHN Jahre! Dinge verändern sich im Leben. Es wird Zeit, dass sich auch bei macinplay was ändert. Weiterlesen »

Katiegorien: macinplay.de

Plattform: iPhonePlatform: Mac/OS XMit Dank an Crackintosh: Review-Archiv aufgestockt

Verfasst von Jo Merten Egerland am 21. Oktober 2013 Kommentare deaktiviert für Mit Dank an Crackintosh: Review-Archiv aufgestockt

Die Seite crackintosh.de unseres lieben Kollegen Olaf Kasper hat im Zeitraum zwischen 2002 und 2010 Game-Reviews und News zu Macintosh und iOS rausgebracht. Da die Seite seit 2010 nicht mehr weiter betrieben wurde und Olaf seine Reviews der Nachwelt erhalten wollte, haben wir mit seiner Erlaubnis einige davon in unser Archiv integriert.

Folgende Game-Reviews haben wir nun neu im Archiv:

Lieber Olaf & Crackintosh-Team – danke für Eure langjährige Arbeit und danke, dass wir Eure Testberichte übernehmen konntet. Wir sehen uns auf der nächsten mcd.lan!

Schlagwörter:

Ein Praktikant bei macinplay

Verfasst von Gero Pflüger am 15. Oktober 2013 Kommentare deaktiviert für Ein Praktikant bei macinplay

macinplay ist Deutschlands größte Macintosh-Spiele-Seite. Wir sind seit mehr als 13 Jahren am Markt etabliert und haben wahrlich schon einiges erlebt. Aber dennoch gibt es auch für uns noch ab und zu mal ein Novum. Seit gestern haben wir in der Redaktion einen Praktikanten – unseren ersten. Jo Merten Egerland macht ein zweiwöchiges Schulpraktikum bei uns. Gestern hat er sich noch in Ruhe eingewöhnen dürfen, heute haben wir ihn einfach mal so ins kalte Wasser geschmissen. Was soll ich sagen? Er schwimmt.

Wir freuen uns über die Verstärkung und auf die gemeinsamen Tage!

Katiegorien: macinplay.de

Gameloft veröffentlicht Zahlen – Cashcow In App Käufe

Verfasst von Holger Saß am 7. August 2013 Kommentare deaktiviert für Gameloft veröffentlicht Zahlen – Cashcow In App Käufe

Gameloft-Logo
Vor ein paar Tagen hat Gameloft die Umsatzzahlen für das erste Halbjahr 2013 veröffentlicht, und die sind gar nicht schlecht:

109.4 Millionen Euro Umsatz im ersten Halbjahr 2013

Umsatz auf Smartphones wächst im ersten Halbjahr um 45%

Paris, 25. Juli 2013 – Gameloft erreichte im zweiten Quartal 2013 einen konsolidierten Umsatz von 55.2 Millionen Euro, was einem Anstieg von 10% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Basierend auf einer vergleichbaren Kursrate entspricht das Wachstum 12%. Dabei fallen 33% des Umsatzes im zweiten Quartal auf EMEA, 25% auf Nordamerika, 22% auf LATAM und 20% auf APAC.

Während des ersten Halbjahres 2013 erreichte Gameloft einen konsolidierten Umsatz von 109.4 Millionen Euro, was einem Anstieg von 15% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Basierend auf einer vergleichbaren Kursrate entspricht das Wachstum im ersten Halbjahr 17%. Dabei fallen 32% des Umsatzes im ersten Halbjahr auf EMEA, 25% auf Nordamerika, 23% auf LATAM und 20% auf APAC.

Da feiern wir erstmal mit den Franzosen, denn wenn es einer Firma, die Spiele produziert, gut geht, dann kann man sich auf viele schöne neue Spiele freuen.

Aber dann kommen ein paar Details, die mich doch nachdenklich stimmen:

Gamelofts schnelles Wachstum wird auch vom erfolgreichen Verkauf virtueller Güter (In App Käufe) und durch Werbeeinnahmen angetrieben. Diese beiden Elemente machen mittlerweile 80% des Umsatzes auf Smartphones aus. Das Free to Play-Modell verlängert dabei die Lebensdauer der Gameloft Produkte. Spiele aus 2011 und 2012, wie z.B. Modern Combat 4: Zero Hour, World at Arms, MY LITTLE PONY, Ice Age: Die Siedlung, Order & Chaos Online und Six Guns haben sehr viel zum Erfolg im ersten Halbjahr 2013 beigesteuert.

Tja, da frage ich mich dann doch, was bloß in die Spielerwelt gefahren ist.
Scheinbar wird nur geschaut, was das Spiel im Einkauf kostet und dann macht man sich keine weiteren Gedanken. Und heraus kommen dann solche Schlagzeilen:
8-jährige gibt für iPad-Spiele 4.000 Pfund aus – Apple erstattet Betrag zurück

Das ist jetzt sicherlich ein Extrembeispiel, und natürlich lässt sich Fragen, inwieweit die elterliche Aufsichtspflicht hier vernachlässigt wurde. six-guns-10-nggid03916-ngg0dyn-320x240x100-00f0w010c010r110f110r010t010Aber allein die Tatsache, dass es zu einer Erstattung kam, zeigt doch eigentlich, wie verzweifelt alle Beteiligten versuchen, den Ball flach zu halten. Denn alle verdienen prächtig an diesem Konstrukt: Die Spielefirmen durch die vielen Gamer, die hier und da mal schnell für 79 ct ein paar Sterne, Diamanten, Münzen, Beeren oder was auch immer dazu zu kaufen um in dem Spiel voranzukommen. Und natürlich auch an den paar armen Gestalten, die aus Versehen oder durch schlichtes Nicht-Aufpassen ein Megapaket für 79,99 € kaufen und sich nicht trauen, auf den Putz zu hauen. Und Apple ist immer mit 30% dabei.
Dabei finde ich In-App Käufe an sich gar nicht verwerflich. Bevor die Großen dieses neue Geschäftsmodell namens “Freemium” entdeckten, war es nämlich ein praktisches Instrument, um zum Beispiel kostenlose Schnupperapps zu Vollversionen aufzupumpen. Hattet ihr die ersten 10 Level gespielt und das Spiel hat euch gefallen, konnte per In-App-Kauf die weiteren Level bequem dazu gekauft werden. Aber Spielinhalte, die nur dazu dienen, schneller voranzukommen, zu Mondpreisen anzubieten, finde ich verwerflich. Oder wie würdet Ihr die 79,99 € bezeichnen, die des öfteren aufgerufen werden? Denn auch das größte Hilfspaket ist irgendwann einmal aufgebraucht und dann ist wieder die Kreditkarte gefragt.
Und man darf sich natürlich auch nicht wundern, wenn dann Spiele genau um dieses Prinzip herum designt werden. In meinem Six Guns Test habe ich mich schon ausreichend darüber aufgeregt.

Screen shot for distributionGameloft ist natürlich beileibe nicht der einzige Hersteller, der dieses Prinzip für sich entdeckt hat. Auch Electronic Arts ist beim Geldverdienen immer vorne mit dabei. (Noch einmal: Ich finde daran nichts Verwerfliches, schliesslich ist es der ursächliche Zweck einer Firma, Geld zu verdienen.) Und mit dem letzten Update von Real Racing 3 wurde dann gleich mal beispielhaft vorexerziert, wohin die Reise geht, wenn die Einnahmen nicht der Erwartung der firmeneigenen Controller entsprechen. Mit dem letzten Update wurden nicht nur einige neue Inhalte wie Zeitrennen und neue Autos in das Spiel eingeführt. Nein, man sah sich auch bemüßigt, große Teile der Spielmechanik zu ändern. So war es plötzlich nicht mehr möglich, das Auto zu kaufen, das man möchte, sondern es gilt zunächst bestimmte Rennen zu beenden, um die Autos frei zu schalten. Das nennt sich “Karrieremodus” und mag realistischer als das alte System sein, aber gerade mit dieser Freiheit, jederzeit alles kaufen zu können, wurde vorher geworben. Zusätzlich wurde noch ein neues “Feature” eingeführt, der sogenannte “Leistungswert” eines Autos. Jetzt muss ein Auto für bestimmte Rennen massiv getunet werden, um daran teilnehmen zu können. Und das kostet natürlich reichlich In-Game-Währung, die man ja aber zum Glück gegen Bares nachkaufen kann. Hatte ich erwähnt, dass gleichzeitig die Preisgelder, die man für erfolgreiche Rennen bekommt, praktisch halbiert wurden? Seitdem hat meine anfängliche Begeisterung für den Renner doch arg gelitten.

xcom-ios-8Noch gibt es ein paar Firmen, die nicht auf diesen Zug aufgesprungen sind. Take 2 geht mit dem neuesten Spitzentitel XCOM: Enemy Unknown (unser Test) zum Beispiel den gegenteiligen Weg und versucht für ein Premiumprodukt auch einen entsprechenden Preis zu bekommen. Und ihr CEO Strauss Zelnick ist bisher zufrieden mit dem Ergebnis, sagt er jedenfalls den Kollegen von Gamesindustry.biz.

Jetzt liegt es an uns Konsumenten, welchen Weg wir gehen wollen: Einmal für ein Spiel zahlen oder immer wieder für virtuelle Verbrauchsgüter blechen und am Ende viel mehr auszugeben?

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!