macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘iCloud’ Kategorie

Entwickler Mediocre hat sein physikbasiertes Puzzlespiel Sprinkle nun nach einer iOS-Version auch auf dem Mac veröffentlicht. In diesem netten kleinen Puzzletitel muss man mit einer gigantischen Wasserkanone und etwas Köpfchen schwelende Brände löschen, wobei Hindernisse umgangen und der Wasserstrahl so geschickt gelenkt werden muss, dass möglichst wenig Wasser verbraucht wird.

Als einer der ersten Titel überhaupt nutzt Sprinkle iCloud zur Sicherung der Spielstände, so soll es angeblich möglich sein, seinen Spielfortschritt von Apple-Gerät zu Apple-Gerät mitzunehmen und überall an seinem Löscherfolgen weiterzuspielen.

Sprinkle ist ab sofort im Mac App Store für 3,99 € erhältlich

Artikel wurde nicht gefunden

iTunes Match ist in Deutschland angekommen

Verfasst von Holger Saß am 16. Dezember 2011 Kommentieren

Heimlich, still und leise hat Apple heute Nacht iTunes Match nach Deutschland gebracht. Der neue Dienst ermöglicht es eure gesamte Musiksammlung für 24,94€ im Jahr auf Apples Server auszulagern. Dazu analysiert iTunes eure Mediathek und schaut nach welche Titel es im iTunes Store bereits gibt. Diese werden dann in 256 kBit/s für euch vorgehalten, egal woher sie stammen. Alles was es nicht im Store gibt wird von eurer Sammlung in die Cloud hochgeladen. Einen kleine Haken gibt es allerdings: Wer wie ich seine über viele Jahre gewachsene CD/LP Sammlung digitalisiert hat, der stößt schnell an die Grenze von 25.000 nicht bei iTunes gekauften Tracks.
Für alle im iTunes Store gekauften Lieder gibt es auch einen neuen, kostenlosen Service: Ab sofort könnt ihr alle jemals bei iTunes gekaufte Musik direkt auf eurer Mobilgerät laden, so wie es seit einiger Zeit schon bei den Apps der Fall ist. Allerdings scheint diese Funktion noch nicht ganz fertig zu sein. Auf meinem iPhone gibt es den entsprechenden Button bereits, auf dem dem iPad habe ich ihn bisher vergebens gesucht. Momentan rumpelt es wohl aufgrund des großen Ansturms noch ein wenig.
Voraussetzung für beide Dienste ist allerdings eine aktivierte iCloud.

Apples Infoseite zu iTunes in the cloud

Katiegorien: iCloud
Schlagwörter: , ,

Platform: Mac/OS X iTunes 10.5.1 bringt iTunes Match – oder auch nicht

Verfasst von Gero Pflüger am 15. November 2011 Kommentieren

Was habe ich mich gerade gefreut, als ich die Software-Aktualisierung anwarf und iTunes 10.5.1 angekündigt wurde. Bestandteil: iTunes Match. Damit sichert man seine gesamte Musikmediathek in der iCloud – einschließlich Musik, die man von CDs importiert hat. So könne man jederzeit und überall von seinem iPhone, iPad, iPod touch, Computer oder Apple TV darauf zugreifen. Das Problem: Der Dienst funktioniert derzeit nur in den USA. Weiterlesen »

GRAVIS stellt neues Telefon-Beratungsangebot vor

Verfasst von Gero Pflüger am 14. November 2011 Kommentieren

Mit dem GRAVIS Pro Service könnt Ihr Euch bei GRAVIS ab sofort Deinen Lieblingsberater selbst aussuchen. Auf http://www.gravis.de/pro-service könne man mit einem Klick das Problem eingrenzen, so GRAVIS, und erhalte daraufhin eine Auflistung der in Frage kommenden Experten. Aus diesen Vorschlägen suche man sienen bevorzugten Spezialisten aus. Der neue individuelle Support per Telefon liefere so maßgeschneiderte Lösungen für Computer-, Hardware- sowie Software-Probleme. Zudem komme das Angebot ohne Warteschleifen und damit verbundene Zusatzkosten aus.

GRAVIS setzt bei dem neuen Telefon-Service ganz auf die Kompetenz von ausgewiesenen IT-Experten, die auf der Plattform ihre Dienstleistungen anbieten. Alle Berater sind zudem mit Namen, Bild und eigener Nummer aufgeführt. So können Verbraucher ihren bevorzugten Ansprechpartner auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder direkt anrufen und Nachfragen zum bereits geschilderten Sachverhalt stellen.

Um den kompetentesten Ansprechpartner zu finden, können Anwender auf der Homepage ihr Problem zunächst eingrenzen. Anschließend werden automatisch sämtliche Experten für die entsprechende Fragestellung angezeigt. Zusätzlich lässt sich auch der momentane Status des Beraters abfragen und einsehen, ob er sich gerade in einem Gespräch befindet, erreichbar oder offline ist. Damit sind die Anwender jederzeit darüber informiert, wann ein Anruf bei dem Berater ihrer Wahl sinnvoll ist und wann nicht. Im Anschluss an das Gespräch können Nutzer die Berater bewerten. Dadurch entsteht ein Ranking. Dank dieses Wettbewerbs wird die Qualität des Angebots gesichert.

Die Nutzung des GRAVIS Pro Services kostet regulär 1,79 Euro pro Minute. Anwender können sich kostenlos registrieren und so das Beratungsangebot zu einem vergünstigten Tarif nutzen: Nach Einrichtung eines Nutzerkontos kostet der Service für sie nur 1,49 Euro pro Minute. Bei Bedarf kann das Guthaben online aufgeladen werden.

Platform: Mac/OS X iTunes 10.5 ist da

Verfasst von Gero Pflüger am 12. Oktober 2011 Kommentieren

Apple hat über Nacht iTunes 10.5 zum Download bereitgestellt. Neu in der Jukebox sind folgende Funktionen:

  • iTunes in der Cloud. iTunes speichert nun Ihre Musik und TV-Shows in iCloud und stellt diese auf allen Ihren Geräten zur Verfügung, jederzeit und ohne zusätzliche Kosten.
  • Automatische Downloads. Kaufen Sie Musik von jedem Gerät oder Computer aus und Sie erhalten automatisch eine Kopie auf jedem Mac oder iOS-Gerät.
  • Vorherige Einkäufe laden. Laden Sie Ihre gekaufte Musik, TV-Shows, Apps und Bücher erneut ohne zusätzliche Kosten. Vorherige Einkäufe können unter Umständen nicht mehr verfügbar sein, falls sie nicht mehr im iTunes Store vorhanden sind.
  • Synchronisierung Ihres iPhones, iPads oder iPod touch mit iOS 5.
  • WLAN-Synchronisierung. Synchronisieren Sie automatisch Ihr iPhone, iPad oder iPod touch mit iTunes, sobald sich beide im gleichen WLAN befinden.

Weitere Informationen zu iTunes gibt es unter diesem Link auf der Website von Apple.

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!