macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Linux’ Kategorie

Plattform: iPadFTL: Jetzt auch auf dem iPad

Verfasst von Holger Saß am 8. April 2014 Kommentieren

Mehr brauche ich den Fans dieser großartigen Raumschiffsimulation wohl nicht zu sagen um sie direkt in den Appstore* fliegen zu lassen.
Wer jetzt nur verwundert die Augenbrauen hochzieht: In FTL (Faster Than Light) steuert ihr ein kleines Raumschiff und erforscht die weiten des Weltalls. Dabei versteckt das Spiel hinter der nostalgischen Retrolook-Grafik eine handfeste Simulation. Denn auf eurer Reuse findet ihr zum Beispiel eine neue Waffe, die euch gegen im nächsten Gefecht sicher gut helfen könnte. Nur leider reicht de Energieversorgung eures Schiffes nicht aus um die Waffe zu versorgen, ausser ihr verzichtet auf eure Schilde, was euch aber zu einem leichten Opfer macht.

Und um die euren Reaktor zu vergrößern fehlt euch ein wenig Kleingeld. Und kommt es dann wirklich zum Gefecht gilt es dann eine weitreichende Entscheidung zu treffen. Wirklich alles auf diesen eine Schuss setzen?, Oder lieber alles in die Schilde und versuchen den Feind zu entern? Oder vielleicht doch auf Ruhm und Beute verzichten und sich mit vollen Schub auf dien strategischen Rückzug begeben?
Forciert wird der Entscheidungsdruck noch dadurch, das ihr wie im richtigen Leben genau nur einen Versuch habt. Wird euere Schiff zerstört war es das mit der Mission und ihr dürft von vorne beginnen.

Wie ihr sicher schon bemerkt habt konzentriert sich FTL auf das strategische Kommandieren des Schiffs, Joystickakrobaten werden hier nicht bedient. Aber trotzdem zieht das Spiel einen unweigerlich in seinen Bann und wenn eine Mission gescheitert ist möchte ich es gleich noch einmal in der nächsten, zufällig erstellten Galaxis versuchen.

Und wer es lieber (oder vielleicht auch) auf dem heimischen Mac spielen möchte: die Macversion gibt es bei Steam.

Für iOS Kapitäne gilt:
Press the Botton:

Humble Bundle hat ein neues Bundle am Start. Das Humble Bundle: PC & Android 9 genannte Paket setzt auf die bei Humble Bundle üblichen Mechanismen: Zahlt soviel ihr wollt und tut Gutes dabei.
Das aktuelle Paket scheint jetzt nur mässig interessant, aber auf dem zweiten Blick stellt sich heraus das zumindest die bisher enthaltenen PC-Spiele auch allesamt auf dem Mac laufen, womit ihr also für kleines Geld eine bunte Mischung bekommt.

Wenn ihr also noch auf der Suche nach Spielfutter seit, dann lege ich euch das Humble Bundle: PC & Android 9 ans Herz.
Der bisherige Durchschnittspreis liegt unter 4,00$ (also weniger as 3,00€). Aber man kann für das Gebotene, wie ich finde, auch gerne einen Euro mehr springen lassen.
humble-bundle-logo-horizontal1 Ihr bekommt das Paket direkt bei Humble Bundle. Zusätzlich gibt es noch die Soundtracks der Spiel zum Download und auf Wunsch könnt ihr euch auch Steam Keys zuschicken lassen. Und meistens kommen im Laufe der Aktion noch weitere Spiel dazu, die ihr dann natürlich ebenfalls bekommt.
Die Aktion läuft noch bis zum 15.4.2014.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsThe Last Tinker: City Of Colors – Angespielt

Verfasst von Holger Saß am 7. März 2014 Kommentieren

Vor einem halben Jahr haben wir schon einmal auf The Last Tinker: City Of Colors hingewiesen.
Der damals anvisierte Veröffentlichungstermin ist inzwischen verstrichen und aus “Ende 2013″ wurde “Sommer 2014″. Was mich jetzt nur wenig verwundert, immerhin wird schon seit 2011 an dem Titel gewerkelt. Aber man war in München alles andere als faul und so gibt es inzwischen eine Beta Version die wir schon mal anspielen durften.
Und um das Fazit schon mal vorwegzunehmen: Es ist wirklich ein Vergnügen Koru durch seine bunte Welt zu steuern.
Hier einmal ein erster Eindruck in einem Gameplayvideo:

Das Spiel ist selbstverständlich mit deutschen Bildschirmtexten ausgestattet. Was angesichts der niedlichen Aufmachung und dem Schwierigkeitsgrad “Für Kinder” auch durchaus angebracht ist. Aber keine Angst: Für Kinder ist nur der einfachste der vier Schwierigkeitsgrade, der Höchste nennt sich “Soforttod”.
Jetzt aber los: Zunächst gilt es ein kleines Tutorial zu zu überstehen. Wobei sich dann gleich zwei kleine Hürden auftun. Erstens musste ich die Grafikqualität auf meinem 2009 iMac ein wenig nach unten schrauben. Das bin ich aber inzwischen gewohnt, ein 3 GHz Core Duo und eine ATI HD 4670 sind eben doch nicht mehr ganz zeitgemäß.
Schwerer wog das trotz angekündigter voller Controllerunterstützung mein xBox 360 Pad nicht so richtig wollte. Zwar ging eigentlich alles – ausser springen, was nur manchmal funktioniert. Das ist bei einem Run’n'Jump leider nun mal notwendig und sollte schon immer klappen wenn man den entsprechenden Knopf drückt. Aber hey, es ist eine BETA, oder?
Also bin ich erstmal auf die gute alte Tastatur umgestiegen und damit ging es dann ganz flüssig.

Tinkerland ist eine bunte Welt mit allerlei skurrilen Bewohnern, alles schön bunt in dem immer noch angesagten Comic-Look, der aber auch zur Story passt. Immerhin ist es ein magisches Land, in dem alles was man sich vorstellen kann durch Papier, Leim und Farbe entsteht, solange man nur fest daran glaubt. Und dieses Land muss Koru und sein Freund Tap jetzt also retten. Neben seinem großen Ausdauer und seinem enormen Sprungvermögen stehen unserem tapferen Helden mit der gewagten Mütze und dem modisch grenzwertigen Schal auch noch diverse Farbzauber zur Verfügung mit deren Hilfe die bösen Buben aus dem Weg geräumt werden können. Klappt das mal nicht so fällt Koru ins Wasser, verblasst unser Held und wir verlieren einen Lebenspunkt. Sind alle Lebenspunkte weg geht es zurück zum letzten Spawnpoint wo es mit voller Energie weitergeht. Unterwegs findet man auch immer wieder Kisten die Lebenspunkte und allerlei Edelsteine enthalten.

The Last Tinker: City Of Colors macht im ersten Anspielen einen wirklich guten Eindruck. Die erste Stunde verging jedenfalls wie im Flug. Und es sind auch nicht mehr allzu viele Fehler zu entdecken, bis auf die noch nicht perfekte xBox Pad Unterstützung. Und die Lebenspunkte aus den Kisten sind nach dem Bildschirmtod vreschwunden, so das man sie im nächsten Leben nicht mehr nutzen kann. Da frage ich mich doch: Bug oder Feature?
Aber ich denke wir können uns im Sommer auf ein weiteres gutes Run’n'Jump freuen.
Und bis es soweit ist haben wir Rayman Origins* sicher durch und uns auch noch mal an den Gianna Sisters* versucht, so zum warm spielen.

Platform: Mac/OS XThe Book of Unwritten Tales 2: Kickstarter begonnen

Verfasst von Holger Saß am 12. Februar 2014 Kommentieren

KING Art Games hatte mit dem “Battle Isle” Spin-Off Battle Worlds: Kronos schon einmal eine sehr erfolgreiche Kickstarter Kampange mit einem sehr gelungene Ende. Das Strategiespiel ist wirklich toll geworden.
Und jetzt starten die Bremer einen neuen Finanzierungsversuch. Und hat der schon wenige Stunden nach Beginnfast die erforderliche Summe eingespielt. Und das wundert uns nur wenig, schließlich kehren die Entwickler auf altbewährtes Terrain zurück. Denn sie möchten gerne eine zweiten Teil ihres erfolgreichen und hochgelobten Adventures The Book of Unwritten Tales herausbringen.

Kollege Sondermann war beim Test des ersten Teils dermassen begeistert, das er im Fazit den Satz “The Book of Unwritten Tales zählt ohne Zweifel zur Referenz im Genre der Point-and-Click-Adventures.” schrieb und von “Pflichtspiel” sprach. Und auch das nachgeschobene Add-On Die Vieh Chroniken (das allerdings auch ohne Hauptspiel läuft) konnte unsrer Testerin Eva in seinen Bann schlagen.

Ein paar Bilder gibt es natürlich auch schon:

Aber neben den schönen Bildern ist natürlich für den zweiten Teil großes geplant:

- Eine fantastische Abenteuergeschichte mit ca. 20 Stunden Point & Click
- Der typische BoUT-Humor, mit liebevollen Anspielungen auf WoW, HdR, Game of Thrones, Harry Potter, Scheibenwelt, Der Hobbit und vieles mehr
- Hunderte bizarrer, doch seltsam logischer Rätsel und unser bewährtes „Multi-Character-Gameplay“
- Die bekannten vier spielbaren Charaktere Wilbur, Nate, Ivo und das Vieh
- Zahllose wunderschöne Schauplätze, verfeinert durch moderne Computer-Alchemie (und durch eure Unterstützung!
- Ein Ensemble skurriler Charaktere, teils altbekannt und teils frisch vom Zeichentisch
- Ein epischer Soundtrack mit vielen neuen Musikstücken

So steht es jedenfalls auf den KING Art Seite zu Unwritten Tales

Hier geht es direkt zu Kickstarter:

Den ersten Teil gibt es zum Beispiel im Mac App Store:

Book of Unwritten Tales (AppStore Link) Book of Unwritten Tales
Hersteller: KING Art GmbH
Freigabe: 12+5
Preis: 26,99 € Download *

Auch Battle Worlds: Kronos bekommt ihr natürlich in Apples Softwareladen:

Battle Worlds: Kronos (AppStore Link) Battle Worlds: Kronos
Hersteller: KING Art GmbH
Freigabe: 9+
Preis: 29,99 € Download *

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsEstranged: Act 1, ein abenteuerlicher Half Life Mod

Verfasst von Holger Saß am 17. Januar 2014 Kommentieren

Mod – Eine Mod (auch der oder das Mod; Abk. für engl. modification oder deutsch Modifikation) ist eine üblicherweise kostenlose, meist von Hobby- oder selten auch beruflichen Spieleentwicklern erstellte Erweiterung bzw. Veränderung eines bereits veröffentlichten Computerspiels. In engerem Sinne bezeichnet Mod eine bestimmte Kategorie von Computerspielmodifikationen.
[Wikpedia]

Mit Estranged: Act 1 ist jetzt ein wirklich gelungener Mod, basierend auf Half Life 2, erschienen:

Estranged erzählt die Geschichte eines einsamen Fischers, dessen Schiff während eines heftigen Sturms an einer mysteriösen Insel strandet. Erforschen Sie die üppigen Landschaften und treffen Sie die merkwürdigen Einwohner der Insel, während Sie einen Weg zurück ans Festland suchen. Begegnen Sie in diesem gefährlichen Abenteuer, in dem nicht alles so normal ist, wie es scheint, sowohl Gefahr als auch Intrigen.

Und natürlich sieht es ziemlich gut aus und es wird auch ein wenig geschossen, schließlich will der Held ja überleben:

Estranged: Act 1 bietet zwar nur eine gute Stunde Spielzeit, das geben selbst die Entwickler zu, aber wer alles sehen will der ist natürlich schon länger beschäftigt. Und wie der Zusatz “Act 1″ schon andeutet ist es auch nur die erste Episode von drei geplanten. Aber das Beste ist, das Estranged: Act 1 kostenlos angeboten wird.
Alles was ihr braucht ist ein Mac mit OS X version Leopard 10.5.8 oder besser. Ausserdem sollte ein 2.2 GHz Intel Prozessor und 1 GB RAM an Bord sein, wenn ihr dann noch eine NVIDIA GeForce 8 oder ATI X1600 habt kann das große Abenteuer los gehen.

Estranged: Act 1 gibt es auf Steam, so das ihr dort auch ein Konto braucht. Aber eingefleischte Mac Spieler sind da vermutlich sowieso angemeldet. Wer Steam nicht mag, der findet den Mod auch auf Desura.

Ein paar mehr Bilder bietet euch noch iamestranded.com

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlattform: AndroidPlatform: WindowsHumble Bundle 8 mit bisher 6 Spielen

Verfasst von Holger Saß am 18. Dezember 2013 Kommentieren

Pünktlich zu Weihnachten bietet humblebundle.com wieder eines ihrer beliebten Spielepakete an. Nummer 8 kommt, bis jetzt, mit sechs Indie- bzw. Zwischendurchspielen, aber meist werden im Laufe der Aktion ja noch weitere Titel dazu gepackt. Wer jetzt schon etwas entdeckt was ihm, gefällt, der kann schon mal zuschlagen, denn sobald ihr mehr als den Schnitt bezahlt (der liegt aktuell bei 4,04$) bekommt ihr den Bonus automatisch hinterher geliefert.

Humble Bundle 8

Die Spiele im Schnelldurchlauf:

Little Inferno: Ein Interakives Lagerfeuer, kauft Dinge die ihr dann im Kamin verbrennt, während sie brennen könnt ihr mit ihnen spielen. Aus der Asche fischt ihr Münzen mit denen ihr wieder shoppen gehen könnt. Jedenfalls eine nette Feuer-/ Physikdemo.

Gemini Rue: Ein Abenteuer in der Zukunft. Ein Ex-Attentäter und ein Mann ohne Erinnerung müssen ihre Bestimmung finden und die Galaxie retten. Spannendes Kriminalstück in schicker Retro-Optik.

AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaAAAAA!!! for the Awesome: Weicht allen Hindernissen aus während ihr in die Tiefe stürzt. Rasant.

Jack Lumber: Von uns für iOS vorgestellt, schwingt ihr hier die Axt um das Holz kleinzukriegen. Nett für zwischendurch.

Zahlt ihr mehr als den Durchschnitt gibt es zwei Spiele obendrauf:

Hero Academy: Ein spaßiges Taktikspiel, das ein wenig an den Klassiker Archon erinnert, nur mit putzigen Fantasyfiguren.

Anomaly 2: Fortsetzung der zu recht beliebten Spielreihe. Wie immer gilt es seine Truppen geschickt um die Gegnerische Abwehr herumzuführen. Tower Defense einmal anders herum.

Hier noch mal der Schnelldurchlauf per Video:

Wie immer gilt: Ihr bestimmt den Preis, ein Teil des Erlöses wird gespendet (Ihr könnt bestimmen wie viel),die Spiele sind DRM-Free oder auf Wunsch auch über Steam zu bekommen. Als Extra gibt es noch die Soundtracks zum separaten Download als FLAC oder .mp3 für euere Sammlung.

Also alles in allem mal wieder ein richtig gutes Angebot. Die Aktion läuft noch bis zum 1.1.2014 20:00 Uhr unserer Zeit.

Hier geht es zum Humble Bundle 8 for PC & Android

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsBaphomets Fluch – Der Sündenfall veröffentlicht

Verfasst von David Sondermann am 4. Dezember 2013 Kommentieren

Die beliebte Adventure-Reihe Baphomets Fluch (im Original: Broken Sword) findet endlich einen Nachfolger. Die erste Episode zu Baphomets Fluch – Der Sündenfall (Broken Sword: The Serpent’s Curse) ist ab sofort auf Steam und GOG.com erhältlich. Die zweite Episode ist bereits im Preis inbegriffen und wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Das Spiel wurde über Kickstarter finanziert und steht für Mac, Linux und Windows als Download zur Verfügung. In Kürze soll eine Version für die Playsation Vita folgen. Anfang nächsten Jahres erscheinen dann Varianten für iOS und Android.
Laut Pressemitteilung will Revolution Software mit dem neuen Spiel zu den Anfängen der beliebten Adventure-Reihe zurückkehren und wieder mit gezeichneten 2D-Comicgrafiken aufwarten, so wie in den ersten beiden Teilen, die ebenfalls für den Mac erschienen sind. Natürlich dreht sich alles wieder um die beiden Protagonisten, den US-Amerikaner Geirge Stobbart und seine französische Freundin Nicole Collard und die Aufklärung eines historischen Rätsels. Mehr dazu verrät die Pressemitteilung:

Baphomets Fluch - Der Sündenfall

Baphomets Fluch – Der Sündenfall


Paris im Frühling.
Schüsse aus einer Kunstgalerie. Ein Raub – ein Mord – und der Beginn eines neuen epischen Baphomets Fluch – Abenteuers…
Das mehrfach ausgezeichnete Entwicklerstudio Revolution Software präsentiert den neuesten Ableger der Baphomets Fluch-Reihe. Als unerschrockener Amerikaner George Stobbart und kesse Journalistin Nico Collard geht es auf die Spur eines gestohlenen Gemäldes – und einer geheimnisvollen Verschwörung, deren Wurzeln im Verborgenen liegen – älter als das geschriebene Wort.
Bewaffnet nur mit Logik, Integrität und trockenem Humor – können George und Nico die bösen Mächte aus Vorzeit und Gegenwart überlisten und die Menschheit vor einer Katastrophe bewahren?

Mehr zum Spiel erfährt man auf der offiziellen Webseite und der Projektseite auf Kickstarter. Das Spiel bekommt man derzeit bei Steam (18,93 Euro) und GOG.com (24,95 US-Dollar).

Die beiden ersten Teile der Baphomets-Fluch-Reihe sind weiterhin für Mac und iOS erhältlich.

Hier die Mac-Versionen:

Baphomets Fluch: The Director’s Cut (AppStore Link) Baphomets Fluch: The Director’s Cut
Hersteller: Revolution Software Limited
Freigabe: 12+4.5
Preis: 6,99 € Download *
Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis: Remastered (AppStore Link) Baphomets Fluch – Der Spiegel der Finsternis: Remastered
Hersteller: Revolution Software Limited
Freigabe: 12+4
Preis: 6,99 € Download *

Hier die iOS-Versionen:

Baphomets Fluch: The Director’s Cut (AppStore Link) Baphomets Fluch: The Director’s Cut
Hersteller: Revolution Software Limited
Freigabe: 12+4.5
Preis: 4,49 € Download *
Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered (AppStore Link) Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered
Hersteller: Revolution Software Limited
Freigabe: 12+4.5
Preis: 4,49 € Download *

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsDeathfire: Ruins of Nethermore – Fertig zum Endspurt

Verfasst von Holger Saß am 27. November 2013 Kommentieren

Wir hatten vor einiger Zeit ja schon über den Start der Kickstarterkampagne für Deathfire: Ruins of Nethermore berichtet.
Jetzt, 10 Tage vor dem Ende, sind gerade mal ein Drittel der angestrebten Summe von 390.000$ zusammengekommen. Zeit also für einen, wie ich hoffe, fulminanten Endspurt um das Projekt doch noch über die Ziellinie zu bringen.
Um diesen Endspurt zu befeuern hat das Team um Guido Henkel nicht nur neue Rewards auf den Markt geworfen und ein neues Video gemacht:

Nein, es wurde auch darüber nachgedacht wie man das Spielerlebnis noch verbessern könnte. So wurde zum Beispiel die Unterstützung des Dice+ (unser erster Eindruck) in das Spiel eingebaut. Und damit würde der moderne Zauberwürfel den Sprung von iOS auf MacOS und Windows schaffen. Und es wurde eine neue Version für Rollenspiele statt des üblichen W6 mit den RPG typischen W20, also einem zwanzigseitigen Würfel, angedacht.
Damit wäre Deathfire: Ruins of Nethermore ganz vorne und könnte die Tür zu weiteren spannenden Spielereien aufstoßen.

Also, gebt euch eine Stoß und helft bei dem Endspurt:
Die Kickstarter Aktion läuft noch bis zum 7.12.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsDeathfire: Ruins of Nethermore – Guido braucht euch

Verfasst von Holger Saß am 8. November 2013 Kommentieren

Kickstarter gibt es inzwischen ja wie Sand am Meer, aber ab und zu gibt es Kampagnen, die man einfach vorstellen muss.
Heute ist es mal wieder so weit. Programmierurgestein Guido Henkel bittet um Unterstützung für ein neues Rollenspiel, Deathfire: Ruins of Nethermore.
Guido Henkel? Den älteren sagt der Name “Attic” vielleicht noch etwas. Mitte der 90er Jahre mischte das Studio mit der Nordland-Trilogie die Rollenspielwelt auf. Danach arbeitet Guido Henkel unter anderem noch an Planescape: Torment mit. Keine schlechten Referenzen also. Und auch wenn es ein paar Jahre etwas stiller um ihn geworden war, so lassen mich diese Referenzen doch auf ein besonderes Rollenspielerlebnis hoffen.

Aber worum geht es in Deathfire: Ruins of Nethermore nun eigentlich? Lassen wir den Macher doch kurz selber zu Wort kommen:

Oder wie es auf der Webseite zum Spiel so schön geschrieben ist:

Um dir einen kleinen Überblick über das Spiel zu geben, hier die wichtigsten Features zusammengefasst:

Einzelspieler, Egoperspektive, gruppenbasiertes Spiel (vier Spieler- und zwei Nichtspieler Charaktere)
Sechs Rassen und acht Klassen aus denen du wählen kannst
Über 34 einmalige Charaktereigenschaften, plus Basisattribute
Gruppenmitglieder interagieren miteinander
Rundenbasierte Kämpfe
Innen- und Außenbereiche
Verzwickte Rätsel und Aufgaben
Kombiniere Gegenstände um Waffen oder Fallen zu bauen
Interaktive Spielwelt
Crafting und Verzauberung, basierend auf Rezepturen
Eine verwobene und adaptive Geschichte mit vielen Schlüsselpersonen und Wendepunkten
Fraktionen, die für Intrigen sorgen
Monstermassen, die es zu bekämpfen gilt
Dialoge – Ja, du wirst begeistert sein, von unserem intelligenten Dialog System
Käsetoast (ein kleiner Insiderwitz für alle, die die “Das Schwarze Auge” Trilogie gespielt haben. Keine Sorge, falls du nicht dazu gehören solltest, wird dir “Deathfire” die Möglichkeit geben, ein Mitglied in der Gruppe der Eingeweihten zu werden)

Dank Unity Engine soll das Spiel Ende 2014 Zeitgleich für Mac, Windows und Linux erscheinen.

Gestartet ist der Kickstarter ganz ordentlich. Nach dem ersten Tag sind über 1000 Unterstützer bereit über 35.000 $ zu geben falls das Ziel von 390.000 $ erreicht wird.
Ihr könnt euch noch beteiligen, die Kampagne läuft noch bis zum 7. Dezember

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsBattle Worlds: Kronos ist da

Verfasst von Holger Saß am 5. November 2013 Kommentieren

Endlich! King Art Games hat den Kickstarter finanzierten, inoffiziellen BattleIsle Nachfolger Battle Worlds: Kronos aus der Beta Phase heraus an das Licht der Öffentlichkeit gebracht.
Worum es geht? Kurz gesagt: Rundenbasierte Strategie auf Hexfeldern.
Etwas ausführlicher?

Hast du dich schon einmal gefragt, wie klassische Rundenstrategiespiele wie “Battle Isle” oder “Advance Wars” heute aussehen würden? Wie diese Spiele von moderner Technologie und Grafik profitieren könnten? Wir schon. Deswegen haben wir uns entschlossen, ein Spiel in diesem tollen Genre mit seinem einmaligen Gameplay zu machen. Für uns, für euch und für alle Spieler, die sich für Rundenstrategie begeistern.

Nun, es sieht ungefähr so:

Seit der Gamescon gab es für die Kickstarter Unterstützer des Projektes eine kurze, intensive Betatest-Phase und jetzt also die Finale Version, und das obwohl ursprünglich der Dezember als Termin angekündigt war, eine klasse Leistung mal vor der Zeit zu sein.
Die Singleplayer Kampagne soll an dabei an die 30 Stunden Spielspaß bringen. Aber der Hauptspaß wird wohl langfristig der Kampf Mann gegen Mann (oder Frau gegen Frau) im Multiplayerspiel aufkommen.
Ich hatte schon die Gelegenheit in der Beta einen Blick auf das Spiel zu werfen und kann nur jedem Hobbystrategen empfehlen sich das Spiel zu besorgen.

Zu kaufen gibt es das Spiel zum Beispiel bei gog.com, bei Steam oder auch direkt bei King Art Games. Wer statt des Downloads lieber eine Box zuhause hat, der kann zum Beispiel bei Amazon* zuschlagen

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!