macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Plattform’ Kategorie

Offenbar kommt Steam auf den Mac!

Verfasst von Gero Pflüger am 4. März 2010 1 Kommentar

Half-Life auf dem Mac?Plötzlich aufgetauchte Gerüchte (wir berichteten) verdichten sich (hier und hier): Valve will offenbar seine Vertriebsplattform “Steam” auf den Mac bringen. Doch nicht nur das: Es sind einige Teaser-Poster aufgetaucht, die Charaktere aus Valve-Spielen in einen deutlichen Mac-Zusammenhang bringen, etwa Half-Life-Hauptperson Alyx Vance, die stilecht ihre Brechstange statt eines Hammers in die Fratze des 1984-Spots wirft, Gordon Freeman (“Half-Life”) trägt ein Apple-Logo auf seiner Brust, ein “Team Fortress”-Charakter als iTunes-Schattenriss, und auch für “Left 4 Dead” und “Portal” gibt es Hinweise.

Alter Falter.

Wenn “Half-Life” auf dem Mac erscheint, dann können wir eeeeeeendliche “Counter-Strike” zocken. Was für viele PC-User der einzige Grund war, beim PC zu bleiben …

Test: Civilization IV: Colonization

Verfasst von Gero Pflüger am 4. März 2010 Kommentieren

Civilization IV: Colonization “Sid Meier’s Civilization” ist eines der großen klassischen Spiele unserer Zeit. Schon 1991 kam die erste Version heraus, und bis heute folgten drei weitere mit etlichen Iterationen aus Add-ons, Erweiterungen und so weiter. Der neueste Titel der Reihe ist “Civilization IV: Colonization”. Unser Autor Nikolai hat das Spiel getestet. Ihr findet es unter diesem Link.

iPhone: “Anno: Hafenmeister” ist da

Verfasst von Gero Pflüger am 3. März 2010 Kommentieren

Anno: Hafenmeister (iPhone) Endlich gibt es ein “Anno”-Spiel für Apple-User! Okay, nur auf iPhone und iPod touch, und nicht gleich den ganzen Strategie-Bestseller, der es bislang nur auf Windows-PCs geschafft hat. Aber ein erster Schritt ist getan: “Anno: Hafenmeister” verlangt vom Spieler, dass er Ordnung in die wichtigsten Häfen aus “Anno 1404″ bringt.

Sein Job besteht darin, Liegeplätze für einlaufende Schiffe festzulegen und die Schiffsladungen zu löschen. Auch für den Ausbau des Hafens ist der Spieler als Hafenmeister verantwortlich. Insgesamt stehen vier Häfen zur Verfügung. Gespielt werden kann im Story-Modus mit seinen 36 einzelnen Missionen, oder man wählt die Endlos-Variante. Das Spiel kostet knapp vier Euro und ist im AppStore verfügbar.

Geburtstag! macinplay ist zehn!

Verfasst von Gero Pflüger am 3. März 2010 1 Kommentar

Heute hat nicht nur unser Autor David Geburtstag, der eben genau diesen Tag auf der CeBIT als Standpersonal des Umweltbundesamtes verbringen muss. (Alles Gute von hier aus!) Auch diese kleine, feine Seite hat heute ihr Wiegenfest. Zumindest so halb.

Heute vor zehn (!) Jahren stöpselte ein Wuppertaler Serveradministrator ein Kabel ein, und damit stand zwei Mac-begeisterten Spielern ein bisschen Platz im Internet zur Verfügung. Wir klickten uns einige statische HTML-Seiten zusammen, fanden das alles ganz großartig und stellten es abends online. Natürlich kannte uns noch kein Schwein, und das war auch gut so, denn außer den ersten ein oder zwei Testberichten war noch gar nichts zu sehen.

Jetzt spielten wir wie wild drauflos, zockten uns mit Spielen, die wir schon hatten, die Birne weich und schrieben darüber Testberichte. Die stellten wir alle online. Außerdem begannen wir damit, amerikanische Seiten nach Spielenachrichten zu filtern. Jede unserer Nachrichten bekam seine eigene HTML-Seite. So war das damals. In Deutschland gab es bis auf die Unterseite namens macgames.de (die Domain gehört mittlerweile einem großen Softwarehändler) von macnews.de keine Mac-Spiele-Seite, und dieses macgames.de war weit davon entfernt, ausführlich zu sein. macinplay gehört somit zu den ersten deutschen Mac-Gaming-Seiten, und vielleicht waren wir auch wirklich die erste. In jedem Fall sind wir damit eine der ältesten noch existierenden Seiten.

Zweieinhalb Monate brauchten wir, um das brandneue macinplay.de mit ersten Inhalten zu füllen und ausreichend zu testen. Am 17. Mai des Jahres 2000 machten wir unsere Existenz dann öffentlich. Das werden wir natürlich auch feiern. Bis dahin haben wir noch ein wenig Zeit, aber glaubt uns: Wir haben bis dahin einiges mit Euch vor.

Test: Star Trek D-A-C

Verfasst von Gero Pflüger am 3. März 2010 Kommentieren

Star Trek D-A-C Unser Autor Holger hat seine NCC-1701 gesattelt und ist mit “Star Trek D-A-C” in die Weiten des Alls aufgebrochen. Seinen Testbericht zu diesem Spiel findet Ihr unter diesem Link.

The Legend of Rome: Demo erschienen

Verfasst von Gero Pflüger am 26. Februar 2010 Kommentieren

Ab sofort steht eine Demoversion von “The Legend of Rome” für Intel- und PPC-Macs zum Download bereit. Die Demo ist auf den Seiten von RuneSoft unter diesem Link zu finden. Die Vollversion des Spiels kostet um die 20 Euro und ist zum Beispiel im macinplay-Shop oder bei Arktis verfügbar.

Systemanforderungen

Mac OS X 10.4.11 oder höher
PPC-/Intel-Mac ab 1,4 GHz
256 MB RAM
32 MB Grafikkarte

Konami: Wire Way und Krazy Kart Racing räumen ab bei den IMGA

Verfasst von Hendrik Tjarks am 19. Februar 2010 1 Kommentar

Konami Digital Entertainment GmbH landet einen zweifachen Erfolg bei den weltweit renommierten International Mobile Gaming Awards (IMGA).

Mit Wire Way und Krazy Kart Racing stehen in diesem Jahr gleich zwei Konami-Titel auf dem Siegertreppchen anlässlich der IMGA-Preisverleihungen. Für das innovative Geschicklichkeitsspiel Wire Way erhält Konami den Award “Best Casual Game”, für Krazy Kart Racing den “Operators’ Choice Award”.

Die IMGAs finden mittlerweile im sechsten Jahr statt – sie stehen als Preise für herausragende Innovationen und Spitzenleistungen innerhalb der Mobile Gaming Branche. Der 2004 gegründete Wettbewerb gilt als eine weltweit führende Leistungsschau der weltweiten Mobile Entertainment Industrie. In diesem Jahr wurden 157 Spiele aus 26 Ländern eingereicht – Konamis erfolgreiches Doppel setzte sich gegen außerordentlich starke Konkurrenz durch.

Den Spieletest zu Wire Way findet ihr auf unserer Spiele-Tests-Seite.

Wire Way und Krazy Kart Racing sind erhältlich im App Store für iPhone und iPod touch. Von beiden Spielen gibt es auch kostenlose Lite-Versionen (Wire Way LiteKrazy Kart Racing Lite).

Die komplette Liste der Sieger findet ihr hier.

Parklücke gesucht – Draw Parking ab heute im App Store

Verfasst von Hendrik Tjarks am 19. Februar 2010 Kommentieren

Konami Digital Entertainment GmbH veröffentlicht heute mit Draw Parking ein neues und fesselndes Geschicklichkeits- und Puzzle-Spiel für iPhone und iPod touch im App Store.

In Draw Parking erleben die Spieler eine der größten Herausforderungen moderner Großstädter auf ihrem iPhone oder iPod touch: Die Suche nach einer Parklücke und das anschließende möglichst rasche und fehlerfreie Einparken. Schauplatz des Geschehens sind die verschiedensten Parkplätze weltweit – gesteuert wird mit dem Finger auf der berührungsempfindlichen Multi-Touch Oberfläche von iPhone oder iPod touch. Wie im wahren Leben gilt es, das eigene Fahrzeug schnellstmöglich auf dem verkehrsreichen Parkplatz sicher zu parken, ohne dass dabei unvorsichtige Passanten zu Schaden kommen. Eine weiteres Hindernis stellen die anderen Autofahrer dar sowie ein striktes Zeitlimit.
Mit 30 fordernden Spielabschnitten ist Draw Parking ein abwechslungsreicher Test der Fingerfertigkeit und kurzweiliger Zeitvertreib. Der Titel bietet unterschiedlichste Schauplätze in Form von Parkplätzen in Europa, Asien und den USA sowie 20 verschiedene Wagentypen, die schnell und sicher in die richtigen Parklücken manövriert werden müssen. Mit fortschreitendem Spielverlauf steigt die Zahl der Hindernisse und damit auch der Schwierigkeitsgrad. Je nach Geschwindigkeit und Genauigkeit der Park-Manöver erhalten die Spieler Punkte und einen Platz in der Highscore-Liste.

Draw Parking ist für iPhone und iPod touch ab sofort im App Store zum Preis von 0,79 Euro erhältlich.

Starcraft 2 Beta beginnt – Mindestanforderungen bekannt

Verfasst von Raimund Scheßwendter am 18. Februar 2010 1 Kommentar

Blizzard startet heute seine geschlossene Betaphase für den kommenden Strategietitel “StarCraft 2″. Für PCs gibt es auch schon Mindestvoraussetzungen, die für diese Beta gelten, so berichten die Kollegen bei Apfeltalk. Diese Anforderungen dürften so in etwa auch auf den Mac übertragbar sein, was aber für MacBook-Besitzer enttäuschend sein dürfte, denn ihre Hardware dürfte wohl wahrscheinlich überfordert sein.

OS: Windows XP SP3 / Vista SP1 / Windows 7
CPU: 2,2 GHz Pentium IV oder equivalenter AMD Athlon-Prozessor
RAM: 1 GB Arbeitsspeicher (1,5 GB für Vista und Windows 7)
Grafik: 128 MB nVidia GeForce 6600 Gt / ATI Radeon 9800 PRO
HDD: 4 GB freier Festplattenspeicher

Plants vs. Zombies mobil

Verfasst von Holger Saß am 15. Februar 2010 Kommentieren

pvZEndlich ist es soweit: PopCaps extrem gelungenes “Pflanzen gegen Zombies” erobert das iPhone.
Seit heute ist das Kultspiel auch im Appstore zu haben und damit verpasst Ihr garantiert keine Zombieattacke mehr. Also auf in Kampf, für schmale 2,39 € gibt es den Spaß im iTunes Appstore.
Ach ja: Für alle die noch nicht wissen sollten worum es bei dem Spiel geht: hier unser Test der Macversion.
Eigentlich gibt es nur eins: zuschlagen, solange der Vorrat reicht!

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!