macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Plattform’ Kategorie

The Legend of Rome: Demo erschienen

Verfasst von Gero Pflüger am 26. Februar 2010 Kommentieren

Ab sofort steht eine Demoversion von “The Legend of Rome” für Intel- und PPC-Macs zum Download bereit. Die Demo ist auf den Seiten von RuneSoft unter diesem Link zu finden. Die Vollversion des Spiels kostet um die 20 Euro und ist zum Beispiel im macinplay-Shop oder bei Arktis verfügbar.

Systemanforderungen

Mac OS X 10.4.11 oder höher
PPC-/Intel-Mac ab 1,4 GHz
256 MB RAM
32 MB Grafikkarte

Konami: Wire Way und Krazy Kart Racing räumen ab bei den IMGA

Verfasst von Hendrik Tjarks am 19. Februar 2010 1 Kommentar

Konami Digital Entertainment GmbH landet einen zweifachen Erfolg bei den weltweit renommierten International Mobile Gaming Awards (IMGA).

Mit Wire Way und Krazy Kart Racing stehen in diesem Jahr gleich zwei Konami-Titel auf dem Siegertreppchen anlässlich der IMGA-Preisverleihungen. Für das innovative Geschicklichkeitsspiel Wire Way erhält Konami den Award “Best Casual Game”, für Krazy Kart Racing den “Operators’ Choice Award”.

Die IMGAs finden mittlerweile im sechsten Jahr statt – sie stehen als Preise für herausragende Innovationen und Spitzenleistungen innerhalb der Mobile Gaming Branche. Der 2004 gegründete Wettbewerb gilt als eine weltweit führende Leistungsschau der weltweiten Mobile Entertainment Industrie. In diesem Jahr wurden 157 Spiele aus 26 Ländern eingereicht – Konamis erfolgreiches Doppel setzte sich gegen außerordentlich starke Konkurrenz durch.

Den Spieletest zu Wire Way findet ihr auf unserer Spiele-Tests-Seite.

Wire Way und Krazy Kart Racing sind erhältlich im App Store für iPhone und iPod touch. Von beiden Spielen gibt es auch kostenlose Lite-Versionen (Wire Way LiteKrazy Kart Racing Lite).

Die komplette Liste der Sieger findet ihr hier.

Parklücke gesucht – Draw Parking ab heute im App Store

Verfasst von Hendrik Tjarks am 19. Februar 2010 Kommentieren

Konami Digital Entertainment GmbH veröffentlicht heute mit Draw Parking ein neues und fesselndes Geschicklichkeits- und Puzzle-Spiel für iPhone und iPod touch im App Store.

In Draw Parking erleben die Spieler eine der größten Herausforderungen moderner Großstädter auf ihrem iPhone oder iPod touch: Die Suche nach einer Parklücke und das anschließende möglichst rasche und fehlerfreie Einparken. Schauplatz des Geschehens sind die verschiedensten Parkplätze weltweit – gesteuert wird mit dem Finger auf der berührungsempfindlichen Multi-Touch Oberfläche von iPhone oder iPod touch. Wie im wahren Leben gilt es, das eigene Fahrzeug schnellstmöglich auf dem verkehrsreichen Parkplatz sicher zu parken, ohne dass dabei unvorsichtige Passanten zu Schaden kommen. Eine weiteres Hindernis stellen die anderen Autofahrer dar sowie ein striktes Zeitlimit.
Mit 30 fordernden Spielabschnitten ist Draw Parking ein abwechslungsreicher Test der Fingerfertigkeit und kurzweiliger Zeitvertreib. Der Titel bietet unterschiedlichste Schauplätze in Form von Parkplätzen in Europa, Asien und den USA sowie 20 verschiedene Wagentypen, die schnell und sicher in die richtigen Parklücken manövriert werden müssen. Mit fortschreitendem Spielverlauf steigt die Zahl der Hindernisse und damit auch der Schwierigkeitsgrad. Je nach Geschwindigkeit und Genauigkeit der Park-Manöver erhalten die Spieler Punkte und einen Platz in der Highscore-Liste.

Draw Parking ist für iPhone und iPod touch ab sofort im App Store zum Preis von 0,79 Euro erhältlich.

Starcraft 2 Beta beginnt – Mindestanforderungen bekannt

Verfasst von Raimund Scheßwendter am 18. Februar 2010 1 Kommentar

Blizzard startet heute seine geschlossene Betaphase für den kommenden Strategietitel “StarCraft 2″. Für PCs gibt es auch schon Mindestvoraussetzungen, die für diese Beta gelten, so berichten die Kollegen bei Apfeltalk. Diese Anforderungen dürften so in etwa auch auf den Mac übertragbar sein, was aber für MacBook-Besitzer enttäuschend sein dürfte, denn ihre Hardware dürfte wohl wahrscheinlich überfordert sein.

OS: Windows XP SP3 / Vista SP1 / Windows 7
CPU: 2,2 GHz Pentium IV oder equivalenter AMD Athlon-Prozessor
RAM: 1 GB Arbeitsspeicher (1,5 GB für Vista und Windows 7)
Grafik: 128 MB nVidia GeForce 6600 Gt / ATI Radeon 9800 PRO
HDD: 4 GB freier Festplattenspeicher

Plants vs. Zombies mobil

Verfasst von Holger Saß am 15. Februar 2010 Kommentieren

pvZEndlich ist es soweit: PopCaps extrem gelungenes “Pflanzen gegen Zombies” erobert das iPhone.
Seit heute ist das Kultspiel auch im Appstore zu haben und damit verpasst Ihr garantiert keine Zombieattacke mehr. Also auf in Kampf, für schmale 2,39 € gibt es den Spaß im iTunes Appstore.
Ach ja: Für alle die noch nicht wissen sollten worum es bei dem Spiel geht: hier unser Test der Macversion.
Eigentlich gibt es nur eins: zuschlagen, solange der Vorrat reicht!

Das iPhone als Controller am iMac

Verfasst von Holger Saß am 10. Februar 2010 Kommentieren

Ja, ihr habt richtig gelesen: Die Softwareschmiede Gameprom, bekannt durch ihre Apps, plant wohl ein neues Projekt names “The Pinball”, dabei wandert das Spielfeld auf den Mac und euer iPhone oder euer Touch dient als Edelcontroller. Vertrieben werden soll das Ganze über den Appstore.
Ein ganz spannendes Konzept wie ich finde.

Future-Games Adventures am Mac

Verfasst von Sascha Gschwendtner am 3. Februar 2010 Kommentieren

futuregamesPC-Spielern ist der tschechische Adventure-Spezialist Future Games aus Tschechien durch düstere Perlen wie “Black Mirror” oder “Nibiru” und weniger gelungene Spiele wie “Reprobates” zumindest seit 2004 ein Begriff.

Etwas versteckt, aber für Mac-Spieler nicht minder interessant gibt nun Future Games den Grund für die Verzögerung ihres neuesten Werks “Alter Ego” auf der offiziellen Homepage zum Spiel mit einem “Update auf die AGDS5-Engine” an, welche neben der Wii und XBOX auch den Mac unterstützt.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass alle zukünftigen Spiele des Studios auch nativ auf dem Mac laufen werden. Wenn das kein Grund zur Freude ist!

Der Release von “Alter Ego” ist für Ende März geplant.

Rome: Total War im Handel, vorläufig nur für Intel-Macs

Verfasst von Gero Pflüger am 3. Februar 2010 Kommentieren

Gestern berichteten wir, dass Rome: Total War nunmehr im Handel sei. Heute informiert uns ASH, dass die angegebene Kompatibilität zu PowerPC-Prozessoren jedoch noch nicht enthalten sei und kurzfristig nachgepatcht werde:

“Leider ist uns gestern beim Produktlaunch von ‘Rome: Total War’ entgangen, dass die ursprünglich geplante PPC-Unterstützung für das Spiel noch nicht vorliegt und ‘Rome: Total War’ daher in der momentan ausgelieferten Fassung ‘intel only’ ist. Von Seiten des Publishers, Feral Interactive, heißt es dazu: ‘Kurz nach der ersten Veröffentlichung wird ein Update zur Verfügung gestellt, um den PPC-Support zu ermöglichen.’

Wir informieren Euch, sobald dieser Patch herauskommt. Mittlerweile kann man das Spiel übrigens bei Arktis.de für knapp 25 Euro kaufen. Bei Amazon (und damit im macinplay-Shop) wird es vermutlich demnächst verfügbar sein.

PLISTA.items.push({“objectid”:6503,”title”:”Rome: Total War im Handel, vorlu00e4ufig nur fu00fcr Intel-Macs”,”text”:”Gestern berichteten wir, dass Rome: Total War nunmehr im Handel sei. Heute informiert uns ASH, dass die angegebene Kompatibilitu00e4t zu PowerPC-Prozessoren jedoch noch nicht enthalten sei und kurzfristig nachgepatcht werde:rnrn”Leider ist uns gestern beim Produktlaunch von ‘Rome: Total War’ entgangen, dass die urspru00fcnglich geplante PPC-Unterstu00fctzung fu00fcr das Spiel noch nicht vorliegt und ‘Rome: Total War’ daher in der momentan ausgelieferten Fassung ‘intel only’ ist. Von Seiten des Publishers, Feral Interactive, heiu00dft es dazu: ‘Kurz nach der ersten Veru00f6ffentlichung wird ein Update zur Verfu00fcgung gestellt, um den PPC-Support zu ermu00f6glichen.’”rnrnWir informieren Euch, sobald dieser Patch herauskommt. Mittlerweile kann man das Spiel u00fcbrigens bei Arktis.de fu00fcr knapp 25 Euro kaufen. Bei Amazon (und damit im macinplay-Shop) wird es vermutlich demnu00e4chst verfu00fcgbar sein.”,”url”:”http://www.macinplay.de/wordpress/2010/02/rome-total-war-im-handel-vorlaufig-nur-fur-intel-macs/”,”img”:null});

PLISTA.partner.init();


iPhone OS 3.1.3 erschienen

Verfasst von Gero Pflüger am 2. Februar 2010 Kommentieren

Apple gab heute die Version 3.1.3 des Betriebssystems für das iPhone und den iPod touch frei. Enthalten sind folgende Verbesserungen:

– Verbesserte Genauigkeit der Batteriestatusanzeige (iPhone 3GS)
– Behebung eines Problems, bei dem die Apps von Drittanbietern gelegentlich nicht starten
– Behebung eines Fehlers, der das Abstürzen von Apps beim Benutzen der japanischen Kana-Tastatur verursacht

Achtung Jailbreaker: Bitte noch nicht aktualisieren! Es scheint Probleme zu geben!

Schlagwörter:

iTunes 9.0.3 erschienen

Verfasst von Gero Pflüger am 2. Februar 2010 Kommentieren

Apple hat heute ein Update für seine Cash Cow iTunes freigegeben. Damit liegt die Versionsbezeichnung nun bei 9.0.3. Zu beziehen ist es über die Softwareaktualisierung.

Update-Beschreibung

iTunes 9.0.3 enthält viele wichtige Fehlerbehebungen, einschließlich:

• Ihre Einstellung für “Kennwort für den Kauf merken” wird von iTunes nicht mehr ignoriert.
• Behebt Probleme beim Synchronisieren einiger intelligenter Wiedergabelisten und Podcasts mit dem iPod.
• Behebt ein Problem mit der Identifizierung, wenn ein iPod angeschlossen ist.
• Behebt Probleme, die die Stabilität und Leistung beeinträchtigt haben.

iTunes 9 enthält viele neue Funktionen und Verbesserungen, einschließlich:

• Eine verbesserte Benutzeroberfläche mit neuem Spaltenbrowser zum schnellen Durchsuchen von Interpreten oder Alben, Filmen, TV-Sendungen und mehr.
• Der iTunes Store erstrahlt in neuem Design mit verbesserter Navigation zur schnellen und einfachen Bedienung.
• Mit iTunes LP und iTunes Extras erhalten Sie exklusive Interviews, Videos, Fotos und mehr (verfügbar beim Kauf ausgewählter Alben und Filme im iTunes Store).
• Mit der Privatfreigabe können Sie die iTunes-Sammlung Ihrer Familie auf den Computern zuhause verwalten. iTunes kann Neukäufe automatisch übertragen oder Sie wählen nur die Objekte, die Sie möchten.
• iTunes erstellt für Sie Genius-Mixe und spielt Titel aus Ihrer Mediathek ab, die gut zusammenpassen.
• Die iPod- und iPhone-Synchronisierung ermöglicht Ihnen nun die direkte Verwaltung Ihres iPhone- und iPod touch-Home-Bildschirms in iTunes. Flexibleres Synchronisieren ermöglicht Ihnen, einzelne Interpreten, Genres oder TV-Sendungen und Podcast-Folgen zu synchronisieren.
• iTunes U Objekte werden nun in einem eigenen Bereich innerhalb der iTunes-Mediathek verwaltet.
• Synchronisieren mit iPod nano (fünfte Generation), iPod classic (Herbst 2009) und iPod touch (Herbst 2009).
• Zudem enthält iTunes 9 viele weitere Verbesserungen, z. B. Codierung und Wiedergabe von HE-AAC-Dateien, größere Flexibilität mit den Regeln für intelligente Wiedergabelisten, einfachere Verwaltung Ihrer Medien innerhalb des iTunes-Medienordners und vieles mehr.

Schlagwörter: , ,

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!