macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Arcade’ Kategorie

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlattform: AndroidPlatform: WindowsPhil The Pill: Curious Media braucht eure Hilfe

Verfasst von Holger Saß am 11. April 2014 Kommentieren

Phill The Pill 1Und wieder einmal eine Kickstarter Kampagne die mein Herz im Sturm erobert hat:
Phil The Pill ist ein vermutlich lustiger Action Puzzler. Ihr steuert den kleinen Helden Phil durch diverse Labyrinthe, immer auf der Suche nach dem bösen Hank the Stank, der eurer friedliches Königreich, regiert von der bezaubernden Prinzessin Polycron, mit Hilfe seines ätzenden Geruchs unter seine Knute gebracht hat.
Nur einer kann dem Bösewicht widerstehen: Phil The Pill!

Das Spiel zu 85% fertig so die Macher, aber zum Endspurt brauchen sie jetzt noch ein paar Dollar. Genauer gesagt 40.000 davon. Und um diese zu bekommen läuft jetzt auf Kickstarter eine Spendenaktion. Leider läuft sie nicht allzu gut: Es sind nur noch knapp 14 Tage übrig und noch sind keine 3.000 $ an Unterstützung zusammen gekommen.
Und so ist auch das erweiterte Ziel, den kleinen Racker neben Android und iOS auch auf Mac und Win-PC rennen zu lassen noch in weiter Ferne.
Was ich persönlich schade finde, den ich habe wie schon erwähnt, Phil The Pill in mein Herz geschlossen.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsThe Last Tinker: City Of Colors – Angespielt

Verfasst von Holger Saß am 7. März 2014 Kommentieren

Vor einem halben Jahr haben wir schon einmal auf The Last Tinker: City Of Colors hingewiesen.
Der damals anvisierte Veröffentlichungstermin ist inzwischen verstrichen und aus “Ende 2013″ wurde “Sommer 2014″. Was mich jetzt nur wenig verwundert, immerhin wird schon seit 2011 an dem Titel gewerkelt. Aber man war in München alles andere als faul und so gibt es inzwischen eine Beta Version die wir schon mal anspielen durften.
Und um das Fazit schon mal vorwegzunehmen: Es ist wirklich ein Vergnügen Koru durch seine bunte Welt zu steuern.
Hier einmal ein erster Eindruck in einem Gameplayvideo:

Das Spiel ist selbstverständlich mit deutschen Bildschirmtexten ausgestattet. Was angesichts der niedlichen Aufmachung und dem Schwierigkeitsgrad “Für Kinder” auch durchaus angebracht ist. Aber keine Angst: Für Kinder ist nur der einfachste der vier Schwierigkeitsgrade, der Höchste nennt sich “Soforttod”.
Jetzt aber los: Zunächst gilt es ein kleines Tutorial zu zu überstehen. Wobei sich dann gleich zwei kleine Hürden auftun. Erstens musste ich die Grafikqualität auf meinem 2009 iMac ein wenig nach unten schrauben. Das bin ich aber inzwischen gewohnt, ein 3 GHz Core Duo und eine ATI HD 4670 sind eben doch nicht mehr ganz zeitgemäß.
Schwerer wog das trotz angekündigter voller Controllerunterstützung mein xBox 360 Pad nicht so richtig wollte. Zwar ging eigentlich alles – ausser springen, was nur manchmal funktioniert. Das ist bei einem Run’n'Jump leider nun mal notwendig und sollte schon immer klappen wenn man den entsprechenden Knopf drückt. Aber hey, es ist eine BETA, oder?
Also bin ich erstmal auf die gute alte Tastatur umgestiegen und damit ging es dann ganz flüssig.

Tinkerland ist eine bunte Welt mit allerlei skurrilen Bewohnern, alles schön bunt in dem immer noch angesagten Comic-Look, der aber auch zur Story passt. Immerhin ist es ein magisches Land, in dem alles was man sich vorstellen kann durch Papier, Leim und Farbe entsteht, solange man nur fest daran glaubt. Und dieses Land muss Koru und sein Freund Tap jetzt also retten. Neben seinem großen Ausdauer und seinem enormen Sprungvermögen stehen unserem tapferen Helden mit der gewagten Mütze und dem modisch grenzwertigen Schal auch noch diverse Farbzauber zur Verfügung mit deren Hilfe die bösen Buben aus dem Weg geräumt werden können. Klappt das mal nicht so fällt Koru ins Wasser, verblasst unser Held und wir verlieren einen Lebenspunkt. Sind alle Lebenspunkte weg geht es zurück zum letzten Spawnpoint wo es mit voller Energie weitergeht. Unterwegs findet man auch immer wieder Kisten die Lebenspunkte und allerlei Edelsteine enthalten.

The Last Tinker: City Of Colors macht im ersten Anspielen einen wirklich guten Eindruck. Die erste Stunde verging jedenfalls wie im Flug. Und es sind auch nicht mehr allzu viele Fehler zu entdecken, bis auf die noch nicht perfekte xBox Pad Unterstützung. Und die Lebenspunkte aus den Kisten sind nach dem Bildschirmtod vreschwunden, so das man sie im nächsten Leben nicht mehr nutzen kann. Da frage ich mich doch: Bug oder Feature?
Aber ich denke wir können uns im Sommer auf ein weiteres gutes Run’n'Jump freuen.
Und bis es soweit ist haben wir Rayman Origins* sicher durch und uns auch noch mal an den Gianna Sisters* versucht, so zum warm spielen.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlattform: KonsolePlattform: AndroidPlatform: WindowsBoulder Dash: Rockford wird 30 und kommt zurück

Verfasst von Holger Saß am 22. Januar 2014 Kommentieren

Boulder Dash war eines der cleversten Spiele die ich jemals auf dem C-64 gespielt habe. Eigentlich war es nichts besonderes. Man gräbt sich mit seiner kleinen Spielfigur, Rockford heisst der Held, durch den Untergrund auf der Jagd nach Diamanten. Hat man eine gewisse Anzahl eingesammelt öffnet sich der Ausgang und ab gehts zum nächsten Level. Wer nicht aufpasste bekam einen Felsen auf den Kopf oder wurde von einem der Gegner aus dem Spiel genommen. Klingt jetzt vielleicht nicht besonders spannend aber die Level waren toll designed. Es gab kleine Rätsel zu lösen da man nur einen Stein verschieben konnte, lagen zwei hintereinander war der Weg versperrt. Und man konnte mit den Monstern allerhand anstellen, da sie bestimmte Verhaltensweisen hatten. So konnte man sie zum Beispiel aus dem Weg räumen indem man sie auf speziell gegrabenen Rennstrecken im Kreis laufen lies.
Ach was, hier gibt es mal die ersten beiden Level von damals zum anschauen:

Gut, die Grafik ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß, aber 30 Jahre sind ja auch ein ziemlich lange Zeit. Und jetzt hat “Tapstar InteractiveBoulder Dash 30th Anniversary angekündigt. Tapstar? Ok, vielleicht nicht unbedingt die erste Adresse die uns in den Sinn kommt wenn wir an Spielentwicklung denken. Aber gegründet wurde das Studio von Chris Grey, einem der Boulder Dash Väter. Und zur Unterstützung ist das andere Elternteil, Peter Liepa, angeheuert worden. Also vielleicht doch nicht die schlechtesten Vorraussetzungen.

Die Featureliste ist zwar kurz, lässt aber hoffen:
50 neue Level mit verbesserter Physik soll es geben. Die Grafik wird natürlich aufpoliert. Spieler können per Combos extra Punkte abstauben. Rockford kann endlich auch diagonal bewegt werden und es wird einen Leveleditor geben.
Der Zeit geschuldet ist die Einführung eines weiblichen Gegenstücks zu dem alten Haudegen und der Verkauf zusätzlicher Level als In App Kauf per “Cave Packs”.

Aber wenigstens scheint Rockford dem Schicksal seine alten Weggefährten Pitfall Harry zu entgehen, dessen Wiederauferstehung als Endlos Runner mit dem alten Spiel aber auch so gar nichts zu tun hatte.
Erscheinen soll Boulder Dash 30th Anniversary zunächst für iOS und Android “early 2014″, also wohl bald. Die Mac und Windowsversion sowie “ausgewählte Konsolen” sollen dann folgen.
Wenn die Steuerung hinhaut und die Level ähnlich schlau wie im Original gebaut sind, dann wird es sicher eines meiner neuen Favoriten werden.
Ich bin gespannt.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlattform: AndroidPlatform: WindowsHumble Bundle 8 mit bisher 6 Spielen

Verfasst von Holger Saß am 18. Dezember 2013 Kommentieren

Pünktlich zu Weihnachten bietet humblebundle.com wieder eines ihrer beliebten Spielepakete an. Nummer 8 kommt, bis jetzt, mit sechs Indie- bzw. Zwischendurchspielen, aber meist werden im Laufe der Aktion ja noch weitere Titel dazu gepackt. Wer jetzt schon etwas entdeckt was ihm, gefällt, der kann schon mal zuschlagen, denn sobald ihr mehr als den Schnitt bezahlt (der liegt aktuell bei 4,04$) bekommt ihr den Bonus automatisch hinterher geliefert.

Humble Bundle 8

Die Spiele im Schnelldurchlauf:

Little Inferno: Ein Interakives Lagerfeuer, kauft Dinge die ihr dann im Kamin verbrennt, während sie brennen könnt ihr mit ihnen spielen. Aus der Asche fischt ihr Münzen mit denen ihr wieder shoppen gehen könnt. Jedenfalls eine nette Feuer-/ Physikdemo.

Gemini Rue: Ein Abenteuer in der Zukunft. Ein Ex-Attentäter und ein Mann ohne Erinnerung müssen ihre Bestimmung finden und die Galaxie retten. Spannendes Kriminalstück in schicker Retro-Optik.

AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaAAAAA!!! for the Awesome: Weicht allen Hindernissen aus während ihr in die Tiefe stürzt. Rasant.

Jack Lumber: Von uns für iOS vorgestellt, schwingt ihr hier die Axt um das Holz kleinzukriegen. Nett für zwischendurch.

Zahlt ihr mehr als den Durchschnitt gibt es zwei Spiele obendrauf:

Hero Academy: Ein spaßiges Taktikspiel, das ein wenig an den Klassiker Archon erinnert, nur mit putzigen Fantasyfiguren.

Anomaly 2: Fortsetzung der zu recht beliebten Spielreihe. Wie immer gilt es seine Truppen geschickt um die Gegnerische Abwehr herumzuführen. Tower Defense einmal anders herum.

Hier noch mal der Schnelldurchlauf per Video:

Wie immer gilt: Ihr bestimmt den Preis, ein Teil des Erlöses wird gespendet (Ihr könnt bestimmen wie viel),die Spiele sind DRM-Free oder auf Wunsch auch über Steam zu bekommen. Als Extra gibt es noch die Soundtracks zum separaten Download als FLAC oder .mp3 für euere Sammlung.

Also alles in allem mal wieder ein richtig gutes Angebot. Die Aktion läuft noch bis zum 1.1.2014 20:00 Uhr unserer Zeit.

Hier geht es zum Humble Bundle 8 for PC & Android

Ein echter Leckerbissen für alle LEGO und Star Wars Fans ist jetzt im Appstore erhältlich: LEGO Star Wars: The Complete Saga.
Die LEGO Spiele haben sich im Laufe der Jahre auch unter Erwachsenen Spielern einen guten Ruf erarbeitet, den trotz Klötzchengrafik und niedlicher Machart stecken clever designte Run’n'Jump Spiele mit vielen versteckten Extras in der, in diesem Fall virtuellen, Packung.
Jetzt ist LEGO Star Wars zwar schon älter aber nichts desto trotz immer noch gut. In unserem Archiv habe ich mal den Test der ersten Mac-Version ausgegraben.
Auf iOS Geräten sieht das ganze heute so aus:

Dabei verfolgt WB Games ein wie ich finde faires Geschäftsmodell: Ihr könnt das Spiel kostenlos laden und erhaltet die komplette erste Episode zum Probespielen. Gefällt es euch, dann könnt ihr die weiteren Teile per In App Kauf dazu buchen, entweder einzeln oder als Komplettpaket, das dann allerdings auch mit 13,99€ zu Buche schlägt. Aber Spielumfang und Qualität haben eben ihren Preis.
Wollt ihr euch in das Abenteuer stürzen,dann braucht ihr ein iPad oder mindestens ein iPhone 4 mit iOS6.

LEGO® Star Wars™: Die Komplette Saga (AppStore Link) LEGO® Star Wars™: Die Komplette Saga
Hersteller: Warner Bros. Entertainment
Freigabe: 9+4
Preis: Gratis Download *

Natürlich könnt ihr den Spaß auch auf dem Mac haben:

LEGO Star Wars Saga (AppStore Link) LEGO Star Wars Saga
Hersteller: Feral Interactive Ltd
Freigabe: 9+4.5
Preis: 8,99 € Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPadIm Angebot: Lara Croft und Ben Saxon

Verfasst von David Sondermann am 28. September 2013 Kommentieren

Square Enix hat für dieses Wochenende die beiden Spiele Lara Croft and the Guardian of Light sowie Deus Ex: The Fall im Preis gesenkt. Ihr könnt somit die Abenteuer der britischen Schatzjägerin und des ehemaligen britischen Söldners Ben Saxon deutlich günstiger im App Store erwerben.
In Lara Croft and the Guardian of Light jagt Ihr durch den zentralamerikanischen Dschungel hinter einem Artefakt her. Mit diesem Artefakt will niemand geringeres als Xolotl, der Gott der Dunkelheit, das Licht aus der Welt bannen. Das gilt es natürlich zu verhindern.

Bei Deus Ex: The Fall versucht Ihr als ehemaliger SAS-Söldner im Jahr 2027, in dem Menschen durch Augmentierungen “verbessert” werden, einer weltweiten Verschwörung auf die Schliche zu kommen, die unter anderem Euer eigenes Leben bedroht.

Lara Croft and the Guardian of Light gibt es in einer Fassung für das iPhone und in einer Variante für das iPad. Deus Ex: The Fall liegt in einer Universal-Version für beide Geräte vor. Das Angebot von Square Enix gilt bis zum 29.09.2013.

Lara Croft and the Guardian of Light (AppStore Link) Lara Croft and the Guardian of Light
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd
Freigabe: 9+3.5
Preis: 2,69 € Download *
Lara Croft and the Guardian of Light (AppStore Link) Lara Croft and the Guardian of Light
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd
Freigabe: 9+3.5
Preis: 2,69 € Download *
Deus Ex: The Fall (AppStore Link) Deus Ex: The Fall
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd
Freigabe: 17+4
Preis: 5,99 € Download *

Piratenwoche: Dänische Plastik-Freibeuter

Verfasst von David Sondermann am 20. September 2013 1 Kommentar

Wer ist der beste Pirat aller Zeiten? Edward Thatch – auch bekannt als Blackbeard? Vitalien-Bruder Klaus Störtebeker? Sir Francis Drake? Guybrush Threepwood? Katharina Nocun? Mitnichten! Es gibt jemanden, der – mehr als alle anderen – davon überzeugt ist, der beste Pirat auf den sieben Weltmeeren zu sein: Captain Jack Sparrow.
Der Paradiesvogel unter allen Bukkanieren, Freibeutern, Korsaren, Piraten torkelte schon durch vier große Hollywoodstreifen und ist auch als dänische Actionfigur in vielen Kinderzimmern vertreten. Und genau in dieser Plastikvariante spielt er auch die Hauptrolle in einem schön inszenierten Mac-Spiel. Ob uns das Action-Adventure auch spielerisch überzeugt, lest Ihr im Testbericht zu LEGO Pirates of the Caribbean.

Captain Barbossa unterwegs in Singapur

Captain Barbossa unterwegs in Singapur

Katiegorien: Action, Arcade, Event, Macintosh

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPro Pinball: Timeshock neu aufgelegt

Verfasst von Holger Saß am 9. September 2013 Kommentieren

Mitte der 90′er Jahre sorgte die Pro Pinball Reihe für aufsehen. Zwar wurde nur jeweils ein Tisch simuliert, der aber dafür in für damaliger Zeit prächtiger Grafik und ausgesprochen gut spielbar waren die Tische obendrein.
f4f5b63ae5f3378b498b117dd5e36996_largeLetztes Jahr starte eine Kickstarter Kampange die vier Tische (The Web, Timeshock, Big Race USA und Fantastic Journey) per Kickstarter-Finazierung neu aufzulegen. Und scheiterte.
Nun liegt in jedem scheitern ja bekanntlich eine neue Chance und so wurde jetzt ein neuer Versuch gestartet. Diesmal mit einem etwas kleinerem Ziel. Zunächst soll nämlich nur ein Tisch realisiert werden und so war auch die Zielsumme entsprechend kleiner. Diesmal gelang der Versuch genügend Unterstützer aufzutreiben und so darf der Flipperfreund sich freuen, Pro Pinball: Timeshock kommt zurück:

Die Kampange läuft noch bis zum 15.9.wer will kann also noch einsteigen: Hier entlang.
Das erste erweiterte Ziel wurde auch bereits erreicht, nämlich die Linuxversion. Damit erscheint Pro Pinball: Timeshock Anfang 2014 mindestens für Windows, Mac, Linux, iOS und Android. Kommt noch etwas mehr Geld zusammen sind noch verschiedene Konsolenvarianten von xBox bis Nintendo 3DS geplant.
Und wenn es gut läuft werden ja vielleicht auch noch die anderen Tische neu aufgelegt. Verdient hätten sie es.

Als kleinen Appetitanreger kann man auf der Projektseite eine Simulation der Tischbeleuchtung herunterladen. Die gibt es auch als iPhone App:

Artikel wurde nicht gefunden

Platform: Mac/OS XPlattform: KonsolePlatform: WindowsThe Last Tinker: City Of Colors – Die Farben der Magie

Verfasst von Holger Saß am 4. September 2013 Kommentieren

“to tinker” bedeutet “flicken, basteln, pfuschen” demnach wäre ein Tinker ein Pfuscher, oder wenn man es positiver ausdrücken möchte ein Bastler.
Ok, ihr seit also Koru, der letzte Bastler in der Stadt der Farben im schönen Tinkerland. Hier entsteht alles aus Farbe, Papier und Vorstellung, solange diese nur stark genug ist. Und jetzt bedroht das großen ausbleichen, das hässliche Grau diese schöne Welt. Und wer kann sie Retten? Genau, ihr der letzte Pfuscher im Farbtopf große Bastler.
Da ihr die Geschichte bis hierhin verfolgt habt verraten wir jetzt erstmal worum es eigentlich geht:
The Last Tinker ist ein Action Adventure mit Run’n'Jump Einlagen das sich wahrlich nicht verstecken muss:

Die Farben sollen dabei für bestimmt Gefühlszustände stehen mit denen ihr eure Gegner manipulieren und bekämpfen könnt. Rot steht für den Ärger, Grün für die Angst und Blau für die Trauer. Ein ganz spannendes Konzept. Wenn man die etwas wirre Einstiegsgeschichte erstmal verdaut hat scheint da wirklich einiges in dem Titel drin zu stecken.

Mimimi Productions hat schon mit da Winci bewiesen das sie ungewöhnliche Spielideen beinahe perfekt umsetzen können und so freuen wir uns schon mal auf das Jahresende. Denn dann soll The Last Tinker: City Of Colours für Mac, Windows und Konsole erscheinen, so steht es jedenfalls auf der Projektseite.

Und in dem charmanten kleinen Infofile das wir von den Entwicklern erhalten haben:

Title: The Last Tinker: City of Colors
Platform: PC, Mac (Steam), Consoles
Pricing: approx. 15€
Playing Time: 7-8h
Team: 11 people
Budget: Small :) (less than 1/200 of GTA4)
Release: End of this year
Publisher: Not disclosed :(
Main Character: Koru
Best Friend: Tap

Dazu gab es natürlich noch ein paar Screenshots die wir euch nicht vorenthalten wollen:

Und zum Schluß noch eine Empfehlung um sich die Zeit zu vertreiben:

daWindci (AppStore Link) daWindci
Hersteller: Reality Twist GmbH
Freigabe: 4+4
Preis: 3,59 € Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPadPflanzen gegen Zombies 2

Verfasst von Gero Pflüger am 19. August 2013 Kommentieren

Wir sind hier bei macinplay große Fans des großartigen Independent-Entwicklers PopCap – von Bejeweled bis hin zu Zuma’s Revenge haben wir alles gern gespielt (und spielen es teilweise noch immer, obwohl die Games teilweise über ein Jahrzehnt alt sind). Besonders gut gefiel uns immer »Pflanzen gegen Zombies«, ein besonders niedliches Tower-Defense-Spiel, bei dem das gepflanzte Grün im Vorgarten dafür sorgte, dass Welle auf Welle heran torkelnder Zombies abgewehrt wurde.

Dann wurde PopCap von Electronic Arts geschluckt (wir berichteten) und uns schwante schon nichts Gutes. Jetzt ist »Pflanzen gegen Zombies 2« für iOS erschienen. Etwas vorsichtig wagten wir uns an das Spiel heran und testeten es auf vier verschiedenen Geräten (davon eines doppelt, also eigentlich nur drei Geräte). Was wir von der zweiten von den unter dem Cash-Cow-Melker Electronic Arts zu erwartenden fünf bis zehn Versionen des Spiels halten, verraten wir Euch hier.

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!