macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Jump & Run’ Kategorie

Auch in der Kalenderwoche 22 ist viel passiert in der Gaming-Welt rund um Mac, iPhone und iPad.

auf macinplay

Wir haben in dieser Woche von einer möglichen Portierung des Actionkrachers Sleeping Dogs auf den Mac berichtet. Außerdem ist Ankh 2 in einer überarbeiteten Version endlich auch auf aktuellen Mac spielbar.
Getestet haben wir diesmal für Euch das Goldgräberspiel 1849 und das mobile Gaming-Headset CM Storm Pitch.

Was sonst noch

Gameloft hat das Jousting-Spiel Rival Knights enthüllt

Die Freemium-Spezialisten von Gameloft haben das Ritterspiel Rival Knights für iOS, Android und Windows Phone angekündigt, das ein wenig an den Klassiker Defender of the Crown erinnert.

Utopolis – Aufbruch der Tiere angekündigt

Utopolis - Aufbruch der Tiere

Utopolis – Aufbruch der Tiere

Die Spieleschmiede Reality Twist, bekannt durch den iOS-Klassiker daWindci, hat Utopolis – Aufbruch der Tiere für iOS und Android angekündigt. Das Spiel soll mithilfe von verschiedenen Tieren als Akteure politisches Wissen, unter anderem verschiedene Gesellschaftsmodelle, spielerisch vermitteln.
Auszug aus der Pressemitteilung

Seit vielen Generationen leben die Tiere friedlich und ohne Sorgen in ihrer Heimat, dem großen Wald. Doch als die Eule Armin von einer seltsamen Macht berichtet, die den Lebensraum zerstört, machen sich die Tiere auf den Weg nach Utopolis. Dort wollen sie den Ursprung des unheilvollen „Roten Leuchtens“ vernichten, um Ihre Welt zu retten.
Während bei einem Brettspiel ungeliebte Regeln einfach geändert und durch eine Hausregel ersetzt werden können, ist dies bei Videospielen meist nicht möglich. In UTOPOLIS – AUFBRUCH DER TIERE bestimmen die Spieler aber selbst die Regeln der Gemeinschaft und organisieren sich nach dem Prinzip der Demokratie, wie es auch ganze Staaten machen.

Kickstarter-Projekt: Project Stealth

Die Indie-Entwickler von Heartcore Games haben ein Kickstarter-Projekt initiiert, um Ihr neues Spiel Project Stealth zu finanzieren. Dabei handelt es sich um ein Hardcore-Multiplayer-Stealth-Game, das für hauptsächlich für Windows entwickelt wird, aber möglichst zeitnah auch für OS X erscheinen soll. Weitere Infos bekommt Ihr auch auf der offiziellen Webseite.

Feral Interactive portiert Spiele jetzt auch auf die Linux-Plattform

Bislang hat sich die britische Firma Feral Interactive einen Namen mit Portierungen von AAA-Titeln auf den Mac gemacht. Ab sofort will man aber auch Linux-Spieler bedienen. Das erste Spiel für die Pinguin-Jünger wird XCOM: Enemy Unknown sein. Es soll für Ubuntu und SteamOS erscheinen. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite von Feral Interactive.

XCOM: Enemy Unknown – Elite Edition: *
XCOM: Enemy Unknown – Elite Edition im Mac Game Store*
icon

FC Barcelona – Flippern statt Fußball spielen

Fans des spanischen Fußballvereins FC Barcelona dürfen sich auf FCB Pinball freuen. Das Flipperspiel soll am 10. Juni für iPhone, iPod touch und iPad erscheinen. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite des Games.

The Wolf Among Us biegt auf die Zielgerade ein

Telltale Games hat die vierte und damit vorletzte Episode von The Wolf Among Us für PS3, Windows und Mac veröffentlicht. In Sheep’s Clothing erzählt die Geschichte von Sheriff Bigby Wolf weiter, der eine Horde unter menschlicher Identität lebender Märchenwesen mittrn in New York im Zaum halten muss. Mehr Informationen zum Spiel gibt es bei Telltale Games.

iOS-Version: *
The Wolf Among Us im Mac Game Store*
icon

Geheimakte Tunguska erscheint für iOS

Geheimakte Tunguska (iPad-Version)

Geheimakte Tunguska (iPad-Version)

Deep Silver Fishlabs setzt das bereits 2006 für Windows erschienene Point-and-Click-Adventure Geheimakte Tunguska jetztfür iPhone, iPod touch und iPad um. Es soll Ende Juli verfügbar sein. Es soll 3,99 Euro kosten und iOS 7 voraussetzen. Weitere Infos zur Hintergrundgeschichte gibt es auf der offiziellen Webseite der Spielereihe.

Erste Konzeptbilder zu neuem Hitman-Spiel

IO Interactive und Square Enix haben erste Informtionen und Bilder zum nächsten Spiel aus der Hitman-Reihe auf der offiziellen Webseite veröffentlicht. Da erst kürzlich das Spiel Hitman: Absolution – Elite Edition von Feral Interactive für den Mac umgesetzt worden ist, steht es auch für eine Mac-Version des kommenden Games nicht schlecht.

Hitman Absolution für 25,99 Euro: *
Hitman Absolution – Elite Edition*
icon

Dystopisches Plattform-Spiel Monochroma ist erschienen

Monochroma

Monochroma

Das türkische Entwicklerteam von Nowhere Studios hat nach erfolgreicher Kickstarter-Kampagne und den Eindrücken der Geschehnisse im Istanbuler Gezi-Park jetzt sein stylishes Plattform-Spiel Monochroma für Mac, Linux und Windows veröffenlicht. Der Spieler muss zwei Brüder durch einen dystopischen Staat in den 1950er Jahren leiten, um die Welt vor der Tyrannei zu retten. Mehr Infos gibt es auf der Webseite von Monochroma.

Trainz Simulator 2 ist für iPad erschienen

Die Simulationsspezialisten von N3V Games haben das Eisenbahnspiel Trainz Simulator 2 vom Mac auf das iPad umgesetzt.
Es ist für derzeit für 6,99 Euro zu haben: *

Die Mac-Version gibt es für 35,99 Euro hier: *

Square Enix veröffentlicht iOS-Version von Dragon Quest VIII

Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King

Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King

Acht Jahre nach der Playstation-2-Version kann man die Abenteuer von Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King nun auch auf iPhone, iPod touch und iPad nachspielen. Square Enix bleibt seinem Credo treu, qualitativ hochwertige iOS-Spiele zum Vollpreis anzubieten, dafür aber ohne jegliche In-App-Käufe. Dragon Quest VIII kostet im App Store 17,99 Euro. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Dragon Quest VIII: *

Broforce erhält großes Early-Access-Update

Die überdrehte Ballerorgie Broforce ist auf Steam im Early-Access-Stadium verfügbar. Nun haben die Indie-Entwickler von Free Lives ein großes Update veröffentlicht und unter anderem die neuen Bros Time Bro und Broniversal Soldier nachgereicht. Das Mac-Spiel muß man echt gespielt haben. Go America!

Interstellar Marines als Early Access auf Steam verfügbar

Zur Zeit befindet sich der taktische First-Person-Shooter Interstellar Marines in der Prä-Alpha-Phase. zur Unterstützung der Entwickler kann die Spearhead-Version des Spiels derzeit auf Steam als Early Access erworben werden. Es steht für Mac, Linux und Windows zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Das knallbunte The Last Tinker: City Of Colors konnten wir uns bereits auf der Gamescom 2013 ansehen. Selbst der recht kurze Blick auf die frühe Version konnte uns damals schon begeistern. Das verantwortliche Indie-Entwicklerstudio mimimi Productions, das bereits für das viel beachtete iOS-Game daWindci verantwortlich ist, hat aber nicht nur uns beeindruckt. Man konnte vor der Veröffentlichung einige Preise für das Spiel absahnen. Jetzt ist es nach langer Entwicklungszeit endlich erschienen.
Ob zu Recht, klären wir in unserem Test.


Alles nur ein Traum?

Alles nur ein Traum?


Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsThe Last Tinker: City Of Colors – Angespielt

Verfasst von Holger Saß am 7. März 2014 Kommentieren

Vor einem halben Jahr haben wir schon einmal auf The Last Tinker: City Of Colors hingewiesen.
Der damals anvisierte Veröffentlichungstermin ist inzwischen verstrichen und aus “Ende 2013″ wurde “Sommer 2014″. Was mich jetzt nur wenig verwundert, immerhin wird schon seit 2011 an dem Titel gewerkelt. Aber man war in München alles andere als faul und so gibt es inzwischen eine Beta Version die wir schon mal anspielen durften.
Und um das Fazit schon mal vorwegzunehmen: Es ist wirklich ein Vergnügen Koru durch seine bunte Welt zu steuern.
Hier einmal ein erster Eindruck in einem Gameplayvideo:

Das Spiel ist selbstverständlich mit deutschen Bildschirmtexten ausgestattet. Was angesichts der niedlichen Aufmachung und dem Schwierigkeitsgrad “Für Kinder” auch durchaus angebracht ist. Aber keine Angst: Für Kinder ist nur der einfachste der vier Schwierigkeitsgrade, der Höchste nennt sich “Soforttod”.
Jetzt aber los: Zunächst gilt es ein kleines Tutorial zu zu überstehen. Wobei sich dann gleich zwei kleine Hürden auftun. Erstens musste ich die Grafikqualität auf meinem 2009 iMac ein wenig nach unten schrauben. Das bin ich aber inzwischen gewohnt, ein 3 GHz Core Duo und eine ATI HD 4670 sind eben doch nicht mehr ganz zeitgemäß.
Schwerer wog das trotz angekündigter voller Controllerunterstützung mein xBox 360 Pad nicht so richtig wollte. Zwar ging eigentlich alles – ausser springen, was nur manchmal funktioniert. Das ist bei einem Run’n’Jump leider nun mal notwendig und sollte schon immer klappen wenn man den entsprechenden Knopf drückt. Aber hey, es ist eine BETA, oder?
Also bin ich erstmal auf die gute alte Tastatur umgestiegen und damit ging es dann ganz flüssig.

Tinkerland ist eine bunte Welt mit allerlei skurrilen Bewohnern, alles schön bunt in dem immer noch angesagten Comic-Look, der aber auch zur Story passt. Immerhin ist es ein magisches Land, in dem alles was man sich vorstellen kann durch Papier, Leim und Farbe entsteht, solange man nur fest daran glaubt. Und dieses Land muss Koru und sein Freund Tap jetzt also retten. Neben seinem großen Ausdauer und seinem enormen Sprungvermögen stehen unserem tapferen Helden mit der gewagten Mütze und dem modisch grenzwertigen Schal auch noch diverse Farbzauber zur Verfügung mit deren Hilfe die bösen Buben aus dem Weg geräumt werden können. Klappt das mal nicht so fällt Koru ins Wasser, verblasst unser Held und wir verlieren einen Lebenspunkt. Sind alle Lebenspunkte weg geht es zurück zum letzten Spawnpoint wo es mit voller Energie weitergeht. Unterwegs findet man auch immer wieder Kisten die Lebenspunkte und allerlei Edelsteine enthalten.

The Last Tinker: City Of Colors macht im ersten Anspielen einen wirklich guten Eindruck. Die erste Stunde verging jedenfalls wie im Flug. Und es sind auch nicht mehr allzu viele Fehler zu entdecken, bis auf die noch nicht perfekte xBox Pad Unterstützung. Und die Lebenspunkte aus den Kisten sind nach dem Bildschirmtod vreschwunden, so das man sie im nächsten Leben nicht mehr nutzen kann. Da frage ich mich doch: Bug oder Feature?
Aber ich denke wir können uns im Sommer auf ein weiteres gutes Run’n’Jump freuen.
Und bis es soweit ist haben wir Rayman Origins* sicher durch und uns auch noch mal an den Gianna Sisters* versucht, so zum warm spielen.

Ein echter Leckerbissen für alle LEGO und Star Wars Fans ist jetzt im Appstore erhältlich: LEGO Star Wars: The Complete Saga.
Die LEGO Spiele haben sich im Laufe der Jahre auch unter Erwachsenen Spielern einen guten Ruf erarbeitet, den trotz Klötzchengrafik und niedlicher Machart stecken clever designte Run’n’Jump Spiele mit vielen versteckten Extras in der, in diesem Fall virtuellen, Packung.
Jetzt ist LEGO Star Wars zwar schon älter aber nichts desto trotz immer noch gut. In unserem Archiv habe ich mal den Test der ersten Mac-Version ausgegraben.
Auf iOS Geräten sieht das ganze heute so aus:

Dabei verfolgt WB Games ein wie ich finde faires Geschäftsmodell: Ihr könnt das Spiel kostenlos laden und erhaltet die komplette erste Episode zum Probespielen. Gefällt es euch, dann könnt ihr die weiteren Teile per In App Kauf dazu buchen, entweder einzeln oder als Komplettpaket, das dann allerdings auch mit 13,99€ zu Buche schlägt. Aber Spielumfang und Qualität haben eben ihren Preis.
Wollt ihr euch in das Abenteuer stürzen,dann braucht ihr ein iPad oder mindestens ein iPhone 4 mit iOS6.

LEGO® Star Wars™: Die Komplette Saga (AppStore Link) LEGO® Star Wars™: Die Komplette Saga
Hersteller: Warner Bros. Entertainment
Freigabe: 9+4.5
Preis: Gratis Download *

Natürlich könnt ihr den Spaß auch auf dem Mac haben:

LEGO Star Wars Saga (AppStore Link) LEGO Star Wars Saga
Hersteller: Feral Interactive Ltd
Freigabe: 9+4.5
Preis: 17,99 € Download *

Platform: Mac/OS XPlattform: KonsolePlatform: WindowsThe Last Tinker: City Of Colors – Die Farben der Magie

Verfasst von Holger Saß am 4. September 2013 Kommentieren

“to tinker” bedeutet “flicken, basteln, pfuschen” demnach wäre ein Tinker ein Pfuscher, oder wenn man es positiver ausdrücken möchte ein Bastler.
Ok, ihr seit also Koru, der letzte Bastler in der Stadt der Farben im schönen Tinkerland. Hier entsteht alles aus Farbe, Papier und Vorstellung, solange diese nur stark genug ist. Und jetzt bedroht das großen ausbleichen, das hässliche Grau diese schöne Welt. Und wer kann sie Retten? Genau, ihr der letzte Pfuscher im Farbtopf große Bastler.
Da ihr die Geschichte bis hierhin verfolgt habt verraten wir jetzt erstmal worum es eigentlich geht:
The Last Tinker ist ein Action Adventure mit Run’n’Jump Einlagen das sich wahrlich nicht verstecken muss:

Die Farben sollen dabei für bestimmt Gefühlszustände stehen mit denen ihr eure Gegner manipulieren und bekämpfen könnt. Rot steht für den Ärger, Grün für die Angst und Blau für die Trauer. Ein ganz spannendes Konzept. Wenn man die etwas wirre Einstiegsgeschichte erstmal verdaut hat scheint da wirklich einiges in dem Titel drin zu stecken.

Mimimi Productions hat schon mit da Winci bewiesen das sie ungewöhnliche Spielideen beinahe perfekt umsetzen können und so freuen wir uns schon mal auf das Jahresende. Denn dann soll The Last Tinker: City Of Colours für Mac, Windows und Konsole erscheinen, so steht es jedenfalls auf der Projektseite.

Und in dem charmanten kleinen Infofile das wir von den Entwicklern erhalten haben:

Title: The Last Tinker: City of Colors
Platform: PC, Mac (Steam), Consoles
Pricing: approx. 15€
Playing Time: 7-8h
Team: 11 people
Budget: Small :) (less than 1/200 of GTA4)
Release: End of this year
Publisher: Not disclosed :(
Main Character: Koru
Best Friend: Tap

Dazu gab es natürlich noch ein paar Screenshots die wir euch nicht vorenthalten wollen:

Und zum Schluß noch eine Empfehlung um sich die Zeit zu vertreiben:

daWindci (AppStore Link) daWindci
Hersteller: Reality Twist GmbH
Freigabe: 4+4
Preis: 1,99 € Download *

Plattform: iPhonePlattform: AndroidRunBot erscheint am 22. August für iOS und Android

Verfasst von Hendrik Tjarks am 16. August 2013 Kommentieren

Marvelous Games erweitert mit RunBot das Endless Runner Genre um den Parcours beziehungsweise Freerunning Aspekt und bietet phänomenale 3D-Grafik auf einem sich ständig verändernden Kurs. In dem, am 22. August erscheinenden Spiel übernimmt der Spieler die Rolle von RunBot, einem mächtiger Roboter, der als Waffe der nächsten Generation gebaut wurde. Als RunBot unerwartet eine eigene Intelligenz entwickelt, flieht er vor seinen Schöpfern, die ihm fortan auf seinen metallischen Fersen sind.

Auf der Flucht durch die Stadt müssen Hindernisse mit Parcours-Moves bewältigt werden, die man durch Touch/Swipe Bewegungen ausführt. Um den Verfolgern zu entkommen muss RunBot über zahlreiche Objekte springen, unter elektrischen Zäunen durchgleiten und große Abgründe überwinden.

Das Spiel wechselt aber auch zur Tilt-Steuerung, sobald RunBot in Tunnel springt, um im freien Fall in den nächsten Abschnitt zu gelangen. Bei diesem Flug gilt es Ventilatorblättern, Metalträgern und tödlichen Lasertürmen auszuweichen. Dazu benötigen die Spieler gute Reflexe und eine ruhige Hand um RunBot in Sicherheit zu führen.

RunBot benötigt für seine Moves Energie, die im Spiel durch einen Energiebalken dargestellt wird, der stets im Auge behalten werden sollte. Sinkt der Balken auf Null, ist RunBot handlungsunfähig. Um die Energiereserven aufzufrischen befinden sich aber in der gesamten Stadt Batterien, die zudem als Ingame-Währung zählen.

Mit dieser kann man zwischen den Abschnitten RunBots Fähigkeiten verbessern, die Rüstung aufwerten, seine Flugfähigkeiten mit einem Jetpack erhöhen oder Raketen ausrüsten, die einem Vorteile in der nächsten Verfolgungsjagd verschaffen.

Das Feedback derjenigen, die RunBot während der Entwicklung gesehen habe ist erstaunlich”, sagt Harry Holmwood, CEO von MAQL Europe. „Es ist eine hervorragende Ergänzung zum Endless Runner Genre und bietet neue Perspektiven. Bravo Game Studios wurden zu Recht für ihre letzten Titel wie Touch Racing Nitro gefeiert, aber RunBot wird sie nochmal eine Stufe weiter bringen.

Wann die Version für Android erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Plattform: iPhonePlattform: iPadKiba & Kumba: Jungle Run für iOS erschienen

Verfasst von Hendrik Tjarks am 28. Juli 2013 Kommentieren

KaiserGames schickt die beiden Affen Kiba und Kumba mit Kiba & Kumba: Jungle Run in den Dschungel, denn dort haben die beiden ein kleines Problem. Die beiden sind übrigens die schnellsten und geübtesten Läufer des gesamten Dschungels.

Der Spieler wählt seinen Lieblingsaffen aus und steuert ihn springend und rollend durch die Level. Dabei kann man übrigens Power Ups sammeln, die den Affen zu Flügeln, Schutzschilden und einer Kokosnuss-Kanone verhelfen.


Optisch erinnern die Level an Super Mario und Giana Sisters, inhaltlich an Donkey Kong. Auf jeden Fall sollte der knapp 20 MB kleine Download für lau im App Store gestartet werden, um sich diesen amüsanten Zeitvertreib zu sichern.

Kiba & Kumba: Jungle Run - SpielAffe ™ kostenlos ausweich runner reaktions jump and run abenteuer geschicklichkeits highscore action spiel (AppStore Link) Kiba & Kumba: Jungle Run - SpielAffe ™ kostenlos ausweich runner reaktions jump and run abenteuer geschicklichkeits highscore action spiel
Hersteller: KaiserGames GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPadLIMBO ist jetzt in beiden App Stores

Verfasst von Holger Saß am 8. Juli 2013 Kommentieren

LIMBO, das ungewöhnliche Spiel um einen kleinen Jungen der seine Schwester sucht ist seit kurzem auch für iOS erhältlich. Erst vor ein paar Tagen war die Mac Version unser Spiel des Tages auf Facebook.

Ein Junge will wissen, was mit seiner Schwester passiert ist. So betritt er LIMBO.”
Das ist die Einleitung zu einem sehr ungewöhnlichem Run’n’Jump, das mir heute im Mac AppStore aufgefallen ist. Ganz in Schwarz/Weiß gehalten und mit sphärischer Musik unterlegt müsst Ihr den kleinen Helden auf der Suche nach seiner Schwester durch das gespenstische LIMBO führen.

Das Spiel des dänischen Mini Studios Playdead ist mit Preisen geradezu überschüttet worden. Was neben dem ungewöhnlichen Schwarz/Weiss Look und dem cleveren Gameplay mit einem gesunden Mix aus Run’n’Jump und Rätseln auch an dem großartigem Soundtrack liegt.
Falls Ihr mindestens ein iPad2, iPhone 4S oder iPod touch (5. Gen.) euere eigen nennt können wir auch das Spiel nur ans Herz legen.

LIMBO (AppStore Link) LIMBO
Hersteller: LIMBO ApS / Playdead ApS
Freigabe: 12+4.5
Preis: 2,69 € Download *

Unsere Empfehlung für die Mac Version gilt natürlich auch weiterhin:

LIMBO (AppStore Link) LIMBO
Hersteller: LIMBO ApS / Playdead ApS
Freigabe: 12+5
Preis: 4,49 € Download *

Platform: Mac/OS XPlatform: Windows Kalypso hat Action-Adventure Alien Spidy veröffentlicht

Verfasst von David Sondermann am 21. März 2013 Kommentieren

Das Jump’n’Run Alien Spidy wurde von Kalypso bereits auf der Gamescom 2012 angekündigt (wir berichteten). Ursprünglich sollte das Spiel schon im Oktober erscheinen. Gestern ist es nun tatsächlich für Mac, Windows und XBOX Live Arcade erschienen. Die Playstation Network-Version soll bald folgen.

Systemvoraussetzung der Mac-Version

  • Mac OS X 10.5 oder besser
  • Intel Core 2 Duo mit 1,86 GHz
  • 1 GB RAM
  • Graphikkarte: Intel HD 3000 oder besser
  • 2 GB Festplattenspeicher
  • diese Minimalkonfiguration nutzt eine Auflösung von 848×480 ohne Anti-Aliasing und liefert ein Bildwiederholrate von 60FPS

Das Spiel sieht ziemlich stylish aus. Es ist via Download über Steam als Steamplay-Version erhältlich. Kalypso arbeitet außerdem an einer Mac-only-Version für den Mac App Store. Weitere Infos gibt es hier:
Alien Spidy (SteamPlay-Version)
Offizielle Webseite zu Alien Spidy

Launch-Trailer zu Alien Spidy

Screenshots zu Alien Spidy

Plattform: iPhonePlattform: iPad Mini Ninjas stürmen iPad, iPhone und TV

Verfasst von David Sondermann am 6. März 2013 Kommentieren

Square Enix hat seine kampfstarken Helden, die Mini Ninjas, jetzt für iOS umgesetzt. Feral Interactive hatte die Mac-Version bereits 2010 veröffentlicht.
Die Geschichte der iOS-Version soll sich an die Originalvorlage halten, die Spielmechanik hingegen wurde verändert. Die mobile Variante von Mini Ninjas ist ein Endless-Runner. Es gibt einen In-Game-Shop, mit dessen Waren man seine Helden aufrüsten kann. Das Spiel ist für begrenzte Zeit zu einem Preis von 89 Cent zu haben.

Zusätzlich hat Square Enix eine Fernsehserie zu Mini Ninjas angekündigt:

Mini NinjasTM, die TV-Serie, wurde ebenfalls angekündigt. Die Serie, eine 2D-animierte HD-Action-Komödie für Kinder, ist in Zusammenarbeit mit TF1 Productions entstanden und zeigt die Abenteuer der neuen Generation von coolen und liebenswerten Ninja-Charakteren. Von ihrem Ninja-Meister trainiert, kämpfen die Mini Ninjas darum, unschuldige Tiere zu befreien, die vom zaubernden Kriegsherren Ashida in furchteinflößende Samurai verwandelt wurden.

Angaben zu den Sendeterminen von Mini NinjasTM hat Square Enix noch nicht gemacht.

Mini Ninjas (Universal App) im App Store

Mini Ninjas (AppStore Link) Mini Ninjas
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd
Freigabe: 9+3.5
Preis: Gratis Download *

Mini Ninjas (Mac) im App Store

Mini Ninjas (AppStore Link) Mini Ninjas
Hersteller: Feral Interactive Ltd
Freigabe: 12+4.5
Preis: 8,99 € Download *

Trailer zu Mini Ninjas für iOS

Zum Release von Mini Ninjas sind einige Square Enix-Spiele im Preis gesenkt

Lara Croft and the Guardian of Light HD (AppStore Link) Lara Croft and the Guardian of Light HD
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd

Freigabe: 12+3.5
Preis: 5,49 € Download *

Lara Croft and the Guardian of Light (AppStore Link) Lara Croft and the Guardian of Light
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd
Freigabe: 12+3.5
Preis: 2,69 € Download *

Mensa Academy (AppStore Link) Mensa Academy
Hersteller: SQUARE ENIX Ltd
Freigabe: 4+5
Preis: 4,49 € Download *

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!