macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Casual Games’ Kategorie

Plattform: iPhonePlattform: iPadPigs Can’t Fly: Die Höllensau

Verfasst von Holger Saß am 16. Juni 2014 Kommentieren

Bulkypix ist beileibe nicht der kleinste Spieler auf dem Appmarkt. Aber trotzdem überraschen die Franzosen immer mal wieder mit witzigen Ideen und abgefahrenen Settings. Die trauen sich was.
Pigs Can’t Fly ist mal wieder so eine etwas abgedrehte Story. Ein Schein findet sich nach seinem Ableben und der teilweisen Verarbeitung zu Schnitzeln nicht wie eigentlich erwartet im Schweinehimmel wieder, sondern in der Fleischerhölle. Offensichtlich ist da etwas schief gelaufen den das kleine rosa Borstentier hat nicht nur Engelsflügel bekommen. Nein, es besitzt sogar eine kleinen Heiligenschein (fragt mich jetzt bloß nicht wie ein Schwein an so etwas rankommt).
Lange Rede kurzer Sinn: Der Sau muss geholfen werden aus dieser Hölle zu entkommen und in den himmlischen Ruhestand zu kommen.

Gesteuert wird über zwei Tasten die die jeweiligen Engelsschwingen in Bewegung setzen. Je heftiger ihr flattert desto höher fliegt das Schwein. Gesteuert wird mit unterschiedlich schnellem Flügelschlag links oder rechts, je nachdem wohin die Reise gehen soll.
Ihr musst dem kleinen Schein durch insgesamt 80 Level steuern, womit schon mal einiges an Aufgaben vor euch liegt. Denn auch wenn es als freundlichen Casual Game startet, in den höheren Leveln zieht der Schwierigkeitsgrad an.
Erfreulich auch das Bulkypix darauf verzichtet hat einen Onlineshop um das Spiel herum zu bauen, sondern auf das altmodische “Ich bekomme etwas Geld und du ein Spiel” setzt. Für 2,69€ bekommt ihr ein kurzweiliges, forderndes Spiel für zwischendurch das sowohl auf iPhones (ab 3GS) als auch auf dem iPad eine gute Figur macht.

Hier der Link zum Spielspaß: Pigs Can’t Fly – Bulkypix*

Plattform: iPhonePlattform: iPadKurz-Review: BurgerBombs für iOS

Verfasst von Thorben Rump am 5. Juni 2014 Kommentieren

Kennt Ihr noch Bust-A-Move? Ein wirklich uraltes Spiel bei dem man mit einer Kanone bunte Bälle nach oben schießen musste, um andere bunte Bälle ab zu schießen und so den Bildschirm freizuräumen. So ein bisschen wie Tetris. Hat viel Spaß gemacht, gab es für nahezu alle Konsolen und Spielegeräte und man konnte es auch wunderbar gegen Freunde spielen.

Wie ich da gerade heute drauf komme? Ich habe Burger Bombs für iOS getestet (es gibt auch eine Android-Version), naja, sagen wir mal angespielt. Denn lange habe ich nicht durchgehalten…

Burger Bombs für iOS

Platform: Mac/OS XWimmelbildspiel Mystery of the Opera im Test

Verfasst von Thorben Rump am 7. Mai 2014 Kommentieren

Wimmelbildspiel? Für den Mac? Was ist das denn? Gibt es sowas nicht nur für Browser und Mobile Geräte? Das waren die ersten Gedanken, die mir durch den Kopf gingen, als ich “Mystery of the Opera” aus dem Mac App-Store runtergeladen hatte. Die nächsten Stunden verbrachte ich dann vor vielen verschiedenen Bildern auf der Suche nach Vögeln, Stiften, Feuerwehrhelmen, Schirmstöcken und vielen anderen Gegenständen die sich so in Bildern verstecken lassen. Den ausführlicheren Test-Bericht könnt Ihr hier nachlesen: Mystery of the Opera für Mac.

Mystery of The Opera

Mystery of The Opera

Plattform: iPhoneGlobal Archer – Die Welt als Zielscheibe

Verfasst von Holger Saß am 5. Mai 2014 Kommentieren

Ok, ganz so schlimm wie die Überschrift vermuten lässt ist es nicht. Aber beinahe.
Global Archer ist eine bunte Mischung aus Geographieunterricht, Social Gamig und Ballerburg.
Eigentlich ist es ganz einfach und schon beinahe verwunderlich das bisher niemand auf diese Idee gekommen ist:
Man nehme ein ein altes, bewährtes Spielprinzip und ein iPhone. Dann Nutze die eingebauten Funktionen wie GPS und Neigungssensor sowie eine Weltkarte und versehe das ganze mit einer Facebookanbindung.
Fertig ist der Global Archer.

Der Spielablauf ist einfach: Ihr müsst von eurem Standort einen anderen Punkt auf der Welt mit einem Pfeil treffen, z.B. Tokio. Dazu müsst ihr in die richtige Richtung zielen, den richtigen Winkel erwischen und den Pfeil mit der richtigen Kraft abschiessen.

Und dann landet ihr in der Nähe von Papua Neu Guinea weil zwar Richtung und Winkel stimmten, die Sehne aber zu stark gespannt war.
Zum krönenden Abschluss gibt es noch die freundliche Information das ich das Ziel um 5648,5 km verfehlt habe.
Und schon hat mich das Spiel. Denn das muss doch besser gehen.

Zusätzlich zu diesem wirklich fiesen “das muss doch besser gehen”, dem wohl jeder Spieler erliegt, gibt es Anreize wie Bestenlisten und tägliche Herausforderungen.
Global Archer hat keine spektakuläre Grafik. Das Prinzip ist uralt, wenn auch innovativ umgesetzt, und es gibt IAPs, die man aber nicht nutzen muss. Aber es macht Spaß zwischendurch mal zu versuchen Tokio zu treffen.

Aber bevor ihr es mit Tokio versucht gilt es erstmal den Link zum iTunes Store zu treffen.
Keine Angst: Ich habe den großen Button genommen.

Plattform: iPhonePlattform: iPad… and then it rained -Eine besondere Erfahrung

Verfasst von Holger Saß am 4. Mai 2014 1 Kommentar

and then it rainedDas Berliner Studio Megagon Industries hat ein besonderes Spiel herausgebracht … and then it rained.
Das minimalistische Spiel ist eine Mischung aus Tetris* und Senso* und doch viel mehr.
Ein eigentlich ganz einfaches Prinzip: Von oben fallen verschiedenfarbige Tropfen herunter und diese müssen in gleichfarbigen Behältern aufgefangen werden.
Klingt nicht sonderlich Spektakulär?

Dann fangt es einmal an zu spielen und vergesst nicht eure Kopfhörer aufzusetzen! Und ich würde wetten das ihr schon nach kurzer Zeit von dem Spiel absolut gefesselt seit. Denn neben der gelungenen Grafik ist es vor allem der Sound der Begeistert. Denn die Regentropfen haben nicht nur verschiedene Farben, sondern auch individuelle Töne. Und so verschmelzen schon nach kurzer Spielzeit Töne, Farben und das Spiel an sich in einen seltsamen, beinahe Hypnotischen Mix der euch an euer iDevice fesseln wird.

… and then it rained* ist für iPhones und iPads geeignet und kostet schmale 1,79€.
Das ist für dieses aussergewöhnliche Spiel wirklich nicht zuviel.

Plattform: iPadHearthstone – Jetzt auch auf dem iPad

Verfasst von Holger Saß am 17. April 2014 Kommentieren

Hearthstone LogoFrüher hatte jeder Junge ein Autoquartett in der Tasche. Für die Jüngeren unter euch, hier die Wikipedia Erklärung dazu.
Da ist ers nur logisch das Blizzard den modernen Nachfolger, nämlich ihr Sammelkartenspiel Hearthtstone: Heroes of Warcraft, auch für mobile Geräte anbietet.
In dem Spiel tretet ihr mit einem Kartenstapel (dem “Deck”) gegen euren Gegner an und müsst versuchen sein Deck zu schlagen. Mit Hilfe der Spielwährung könnt ihr neue, hoffentlich bessere, Karten erwerben. verdienen könnt ihr das virtuelle Gold durch erfolgreiche Kämpfe oder eben indem ihr ganz schnöde Euros per IAP auf den Tisch des Hauses legt. Auch der Zugang zur Arena, in der ihr gegen menschliche Gegner spielen könnt will erspielt oder erkauft werden.

Hearthtstone: Heroes of Warcraft ist Blizzard typisch nicht mal so eben dahin geschludert, sondern bietet spannende Kämpfe, wobei man gegen Gegner die viel Geld in ihre Decks investiert habe nur eine kleine Chance hat. Aber immerhin hat man eine.
Die iPad Umsetzung ist ebenfalls gut gemacht, inklusive ausführlichem Tutorial für Neueinsteiger und selbstverständlich komplett eingedeutscht. Wer über einen Battle.net Account verfügt der kann seine Decks und Kartenvorräte zwischen Desktop und mobil Version der Spiels synchronisieren.

Das Spiel ist kostenlos im App Sore zu bekommen und finanziert sich wie schon erwähnt über In App Käufe, die fleissige Spieler aber wohl nicht unbedingt benötigen.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlattform: AndroidPlatform: WindowsPhil The Pill: Curious Media braucht eure Hilfe

Verfasst von Holger Saß am 11. April 2014 Kommentieren

Phill The Pill 1Und wieder einmal eine Kickstarter Kampagne die mein Herz im Sturm erobert hat:
Phil The Pill ist ein vermutlich lustiger Action Puzzler. Ihr steuert den kleinen Helden Phil durch diverse Labyrinthe, immer auf der Suche nach dem bösen Hank the Stank, der eurer friedliches Königreich, regiert von der bezaubernden Prinzessin Polycron, mit Hilfe seines ätzenden Geruchs unter seine Knute gebracht hat.
Nur einer kann dem Bösewicht widerstehen: Phil The Pill!

Das Spiel zu 85% fertig so die Macher, aber zum Endspurt brauchen sie jetzt noch ein paar Dollar. Genauer gesagt 40.000 davon. Und um diese zu bekommen läuft jetzt auf Kickstarter eine Spendenaktion. Leider läuft sie nicht allzu gut: Es sind nur noch knapp 14 Tage übrig und noch sind keine 3.000 $ an Unterstützung zusammen gekommen.
Und so ist auch das erweiterte Ziel, den kleinen Racker neben Android und iOS auch auf Mac und Win-PC rennen zu lassen noch in weiter Ferne.
Was ich persönlich schade finde, den ich habe wie schon erwähnt, Phil The Pill in mein Herz geschlossen.

Das Aufbaustrategie-Spiel “Cultures: Reise nach Nordland” ist ab sofort im Appstore für das iPad erhältlich.

“Cultures: Reise nach Nordland” ist ein Aufbaustrategiespiel, bei dem eine blühende Dorflandschaft errichtet werden muss, so dass die Bedürfnisse der dort lebenden Wikinger erfüllt werden. Baue ein Dorf mit Farmen, Mühle, Bäckereien, Töpferei, Schmiede, Brauerei und vielen weiteren Gebäuden und habe stets ein Auge auf die Wünsche deiner Wkinger.

Hilf dem jungen Wikinger Bjarni in “Cultures: Reise nach Nordland” seine vom boshaften Halbgott Loki entführte Braut Cyra zu befreien. Auf der Suche nach Antworten und Abenteuern wirst Du unerforschte Länder erschließen, fremde Völker kennen lernen und einem uralten Bösewicht begegnen…

Damit ihr wisst was euch erwartet zeigen wir jetzt einfach mal ein Gameplayvideo der PC-Version:

Wer sich jetzt an den Wusel-Veteranen Die Siedler erinnert fühlt, der liegt nicht so falsch.

Features von “Cultures: Reise nach Nordland”:

- Einfacher Spieleinstieg durch umfangreiches Tutorial
- Adventure-Strategie Spiel mit umfangreichem Aufbauteil
- 3 wählbare Schwierigkeitsstufen
- Abwechslungsreiche Kampagne mit 8 riesigen Missionen und vielen Submissionen.
- Umfangreiche Wirtschaftssimulation
- Neues Gebäudesystem mit bis zu 5 Ausbaustufen und über 40 Gebäuden
- Dutzende zivile Berufe
- Vielfältige Einzelmissionen

Das Spiel ist sicher nicht mehr 100% taufrisch, geniest aber immer noch einen guten Ruf. Und den konnte auch der Test der Macversion damals bei uns bestätigen.
Wer also ein iPad sein eigen nennt, der kann ruhigen Gewissens ein paar Euros investieren und die Wikinger ganz In-App-Kauf frei loswuseln lassen.

Spiegel online berichtet über den Entwickler der beiden iOS-Spiele »Clash of Clans« und »Hay Day«, das Unternehmen Supercell. Demnach haben die Finnen mit diesen beiden Spielen bereits 650 Millionen Euro verdient. Dabei sind beide Games an sich kostenlos. Weiterlesen »

Katiegorien: Casual Games, Strategie

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlattform: AndroidPlatform: WindowsHumble Bundle 8 mit bisher 6 Spielen

Verfasst von Holger Saß am 18. Dezember 2013 Kommentieren

Pünktlich zu Weihnachten bietet humblebundle.com wieder eines ihrer beliebten Spielepakete an. Nummer 8 kommt, bis jetzt, mit sechs Indie- bzw. Zwischendurchspielen, aber meist werden im Laufe der Aktion ja noch weitere Titel dazu gepackt. Wer jetzt schon etwas entdeckt was ihm, gefällt, der kann schon mal zuschlagen, denn sobald ihr mehr als den Schnitt bezahlt (der liegt aktuell bei 4,04$) bekommt ihr den Bonus automatisch hinterher geliefert.

Humble Bundle 8

Die Spiele im Schnelldurchlauf:

Little Inferno: Ein Interakives Lagerfeuer, kauft Dinge die ihr dann im Kamin verbrennt, während sie brennen könnt ihr mit ihnen spielen. Aus der Asche fischt ihr Münzen mit denen ihr wieder shoppen gehen könnt. Jedenfalls eine nette Feuer-/ Physikdemo.

Gemini Rue: Ein Abenteuer in der Zukunft. Ein Ex-Attentäter und ein Mann ohne Erinnerung müssen ihre Bestimmung finden und die Galaxie retten. Spannendes Kriminalstück in schicker Retro-Optik.

AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaAAAAA!!! for the Awesome: Weicht allen Hindernissen aus während ihr in die Tiefe stürzt. Rasant.

Jack Lumber: Von uns für iOS vorgestellt, schwingt ihr hier die Axt um das Holz kleinzukriegen. Nett für zwischendurch.

Zahlt ihr mehr als den Durchschnitt gibt es zwei Spiele obendrauf:

Hero Academy: Ein spaßiges Taktikspiel, das ein wenig an den Klassiker Archon erinnert, nur mit putzigen Fantasyfiguren.

Anomaly 2: Fortsetzung der zu recht beliebten Spielreihe. Wie immer gilt es seine Truppen geschickt um die Gegnerische Abwehr herumzuführen. Tower Defense einmal anders herum.

Hier noch mal der Schnelldurchlauf per Video:

Wie immer gilt: Ihr bestimmt den Preis, ein Teil des Erlöses wird gespendet (Ihr könnt bestimmen wie viel),die Spiele sind DRM-Free oder auf Wunsch auch über Steam zu bekommen. Als Extra gibt es noch die Soundtracks zum separaten Download als FLAC oder .mp3 für euere Sammlung.

Also alles in allem mal wieder ein richtig gutes Angebot. Die Aktion läuft noch bis zum 1.1.2014 20:00 Uhr unserer Zeit.

Hier geht es zum Humble Bundle 8 for PC & Android

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!