macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Rennspiel’ Kategorie

Platform: Mac/OS XGrid 2 Reloaded Edition für den Mac angekündigt

Verfasst von Holger Saß am 30. Juli 2014 Kommentieren

Grid 2 LogoFeral Interactive hat bekannt gegeben das das Rennspiel Grid 2 “demnächst” für den Mac erscheinen wird.
Der Vorgänger hat mir, obwohl schon etwas in die Jahre gekommen, als unkomplizierter Racer für zwischendurch durchaus Spaß gemacht.
(Hier geht es zum Test).
So freue ich mich schon auf den zweiten Teil. Vor allem da das Spiel gleich in der “Reloaded Edition” erscheinen soll, das heisst mit diversen Erweiterungen:

Bathurst Track pack
Spa-Francorchamps Track Pack
Super Modified Pack
Peak Performance Pack
Drift Pack
Classic GRID Pack
GTR Racing Pack
Headstart Pack
Indycar Pack

Diese Extras sind jedenfalls in der Windows Version von GRID 2 Reloaded Edition enthalten, deshalb gehe ich jetzt einmal davon aus das Feral uns auch mit diesen Zusatzinhalten beglücken wird.

Die Infoseite bei Feral interactive ist noch ziemlich dünn, aber immerhin gibt es schon eine kleinen Trailer:

Die Wartezeit verkürzen kann man sich mit dem ersten Teil, den gibt es im Mac App Store:
GRID™ – Feral Interactive Ltd*

Platform: Mac/OS XF1™ 2013 ist ab 6. März am Start

Verfasst von Holger Saß am 19. Februar 2014 Kommentieren

F1 213 LogoMac Spieler müssen manchmal eine Menge Geduld mitbringen.
Pünktlich zum Start der Saison 2014 kündigt Feral jetzt an das das Rennspiel F1™ 2013 erscheint.
Aber freuen können wir uns trotzdem auf das Spektakel. Denn nicht nur die Saison 2013 ist in dem Spiel abgebildet. Jetzt können altgediente Fans per Classic Packs sich mit ihren Helden der 80er und 90er Jahre messen. Natürlich auch auf den damas aktuellen Strecken und mit den Wagen aus der “guten alten Zeit”.

Ab den 6. März heisst es also wieder: “Gentleman, start your engines”

Mehr Infos gibt es bei Feral. Aber wer nicht wenigstens einen 2,4 GHz Intel Mac, eine Grafikkarte mit 512 MB und OSX 10.9 hat der braucht da gar nicht erst hinzugucken.
Kosten soll der Spaß wohl 49,99 und ein Steamkonto wird wohl Pflicht sein.

Platform: Mac/OS XGrid – Renn-Action für den Mac im Test

Verfasst von David Sondermann am 11. Januar 2014 Kommentieren

Es gibt ein Spiele-Genre, dessen Vertreter in der Vergangenheit nur selten den Weg auf Mac gefunden haben: Rennspiele. Während Windows- und Konsolenspieler mit Titeln wie Gran Turismo 6, Dirt 3 und Forza Motorsport 5 versorgt werden, tröpfelt es auf dem Mac so vor sich hin. Eins der neueren Mac-Titel ist Grid, das in der Reihe Feral Legends erschienen ist und ursprünglich 2008 von Codemasters für Windows, PS3, XBOX 360 und Nintendo DS veröffentlicht wurde.
Holger hat nun die Mac-Version des Action-Racers auf Herz und Nieren getestet. Sein Ergebnis könnt Ihr hier nachlesen.

GRID_jp_replay

Schlagwörter: ,

Plattform: iPhonePlattform: iPadReal Racing 3 im Updaterausch, schade

Verfasst von Holger Saß am 19. Dezember 2013 Kommentieren

Man kann den Machern von Real Racing 3 viel vorwerfen, aber faul sind sie nicht. Regelmässig kommen neue Updates die neben neuen, heißen Wagen und Strecken auch immer wieder neue Spielmodi bringen.
Nachdem neulich die Wöchentlichen Zeitrennen Tuniere eingeführt wurden gab es gestern eine weitere Neuerung: Echte Multiplayerduelle, live und in Farbe!

Das klingt zunächst einmal nach einer tollen Idee und war auch von den Fans schon lange gewünscht worden.
Und zunächst sieht das auch toll aus. Es gibt drei Ligen, die man nach und nach freispielen kann und es gibt fette Preise, jedenfalls für die ersten Plätze. Aber auch die bloße Teilnahme wird schon mit ein paar Dollars vergolten. Und man kann gegen zufällig ausgewählte Gegner fahren oder seine Gamecenterfreunde herausfordern. Das setzt allerdings voraus, das man in einem WLAN oder zumindest in einem LTE Netz unterwegs ist. 3G ist wohl schon zu langsam für das synchrone Multiplayererlebnis.

Startet man allerdings ein Rennen, macht sich schnell Ernüchterung breit. Selbst im heimischen WLAN mit DSL Anbindung ist es praktisch unmöglich vernünftige Rennen zu fahren. Die Gegner springen nämlich fröhlich vor einem her. Ihr habt richtig gelesen: Sie fahren nicht, sie springen. Es ist unmöglich zu sehen wo genau sich der Gegner in der Kurve befindet, da er sich ruckweise vorwärts bewegt. Teilweise verliert man eine Platzierung ohne das man sieht da man überholt wird. Autos fallen vor einem aus dem Himmel auf die Strecke oder stehen erst am Strassenrand um dann kurz danach wieder weit vor einem zu fahren.
Ist man in der ersten Kurve vorne und hat ein konkurrenzfähiges Auto hat man praktisch gewonnen wenn man einigermassen sauber um die Ecken kommt. Liegt man hinten ist es fast unmöglich Plätze gut zu machen da man bei den Überholversuchen eigentlich immer in die vor einem liegenden Wagen kracht.

Und daneben gab es auch zwei neue Wagen: Einen McLaren und einen Lamborghini. Beides zweifellos heiße Geschosse, aber einer kostet natürlich wieder kostbare Goldstücke und zwar derer 900, was umgerechnet einem In App Kauf von 80 € entspricht. Hallo?
Wie gesagt, man kann den Machern vieles vorwerfen zum Beispiel das sie Geldgierig sind und unausgereifte Updates auf den Markt werfen, aber Faul sind sie nicht.

Real Racing 3 ist im AppStore erhältlich und falls euch der IAP Wahn nicht abschreckt, es ist natürlich trotzdem ein gutes Rennspiel, solange man das Echtzeit-Multiplayer-Spiel nicht versucht.

Real Racing 3 (AppStore Link) Real Racing 3
Hersteller: EA Swiss Sarl
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download *

Mir persönlich gefällt 2K Drive allerdings besser, warum könnt ihr in unserem Test nachlesen.

2K DRIVE (AppStore Link) 2K DRIVE
Hersteller: 2K Sports
Freigabe: 4+2.5
Preis: 5,99 € Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPad2K Drive im Test

Verfasst von David Sondermann am 15. Dezember 2013 Kommentieren

Unser iOS-Renn-Spezi Holger hat sich intensiv mit 2K Drive beschäftigt und den Vergleich zu Electronic Arts’ Real Racing 3 gezogen. Alle Details und sein Fazit könnt Ihr im Testbericht nachlesen.
2K Drive 17

Schlagwörter: ,

Plattform: iPhonePlattform: iPad2K Drive – Nugget oder Katzengold?

Verfasst von Holger Saß am 6. September 2013 Kommentieren

Heute ist 2K Drive im App Store aufgetaucht, womit der Herbst trotz einem letztem Aufbäumen des Sommers hiermit offiziell begonnen hat. Denn angekündigt war die Prämium-Alternative zu den bekannten Freemium Racern schliesslich für den Herbst (so wurde es uns zumindest gesagt). Aber vielleicht hat sich Take Two Interactive auch einfach nur vertan.
Und vielleicht haben sie sich auch mit ein oder zwei anderen Ankündigungen vertan.

Aber werfen wir zunächst einmal einen Blick auf den offiziellen Launch Trailer:

Ganz gut, oder? Viele verschiedene Rennarten, Nachtrennen, viele Wagen, Social Media Integration bis zum Geht-Nicht-Mehr und Links zu den neusten News aus der Automobilwelt. Und das alles als Bezahltspiel ohne diese nervigen In Käufe. Das ist doch mal einen Einkauf im iTunes Store wert.
Auch der Pressetext ist gewohnt euphorisch:

2K Drive ist eine Rennsimulation auf dem neuesten Stand der Technik, die den Tiefgang und die Reichhaltigkeit einer konsolenbasierten Fahrmechanik für mobile Spieler bietet. Mit hochkarätigen lizenzierten und selbstentwickelten Autos, legendären Schauplätzen, präziser Steuerung und einem integrierten Feed zu den aktuellsten Neuigkeiten aus der Automobilwelt bringt 2K Drive die rasante Welt der Autorennen direkt an die Fingerspitzen der Spieler.

Mit abwechslungsreichen Rennmodi für den Einzel- und Mehrspielermodus bietet 2K Drive ein dynamisches Spielerlebnis für Motorsportfans aller Art. In 2K Drive haben mobile Spieler bei mehr als 100 einzigartigen Events auf über 25 Strecken in fünf Umgebungen die Gelegenheit, sich ans Steuer von mehr als 25 lizenzierten Autos von Herstellern wie Dodge, Fiat, Ford, GM, Icon, Local Motors, Mazda, McLaren, Nissan und So-Cal zu setzen. Mit Hilfe der “RaceFace”-Option können die Spieler ihrem Fahrer ihr eigenes Gesicht geben und auch ihre Freunde am Steuer ihrer eigenen Wagen sehen, wenn sie im asynchronen Mehrspielermodus spielen.

Aber dann wirft man einen Blick auf die Appbeschreibung und kommt ins grübeln: Das Spiel kostet 5,99 € und es gibt doch IAPs und zwar verschiedene Pakete. Also doch wieder nur das alte Spiel? Ehrlich gesagt: wir wissen es nicht. Ebenso wenig wissen wir bisher ob die verheerenden ersten Storekritiken gerechtfertigt sind oder ob da ein paar Fans der anderen Rennserien vielleicht ein wenig zu dem 2 Seren-Durchschnitt beigetragen haben.
Aber wir werden es herausfinden und sobald wir das Spiel auf Herz und Nieren getestet haben werden wir euch wissen lassen ob ein dicker Goldnugget aufgetaucht ist oder nur nur ein Klumpen Katzengold im Sieb liegt.

2K DRIVE (AppStore Link) 2K DRIVE
Hersteller: 2K Sports
Freigabe: 4+2.5
Preis: 5,99 € Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPad2K bringt Rennspiel 2K Drive für iOS im Herbst auf den Markt

Verfasst von Hendrik Tjarks am 30. August 2013 1 Kommentar

Wie ihr schon in unserem Bericht zur Gamescom 2013 lesen konntet, haben 2K und Lucid Games die Rennsimulation 2K Drive für Herbst 2013 als Premium-Titel für iOS angekündigt. Der Spieler wird mit hochkarätigen lizenzierten und selbstentwickelten Autos als Weltklassefahrer an legendäre Schauplätze rund um den Globus geführt.

Neben Strecken-, Dragster-, Straßen- und Offroad-Rennen sowie über 25 herausfordernde Minispiele im Einzel- und Mehrspielermodus, bietet 2K Drive ein dynamisches Spielerlebnis für Autofans aller Erfahrungsstufen. Die “RaceFace“-Option lässt euch die Fahrer individuell anpassen und euch selbst ans Steuer von mehr als 26 lizenzierten Autos von Dodge, Fiat, Ford, GM, Icon, Jaguar, Land Rover, Local Motors, Mazda, McLaren, Nissan, So-Cal oder Vauxhall setzen.

Der integrierte Newsfeed hält euch über aktuelle Neuigkeiten aus der Automobilwelt informiert. Es können Video- und Fotogalerien betrachtet sowie Neuigkeiten beliebter Automobil-Blogs und -Magazine wie Car & Driver, Road & Track, AutoBlog, Between The White Lines (BTWL), CaniBeat, Cars X Hype, Distraction Control, DUB Magazine, E Garage, Electric Cars Report, Fatlace, The Lowdown, Hemmings Motor News, Hooniverse, My Life @ Speed und My Ride Is Me gelesen, “geliked” und mit Freunden geteilt werden.

Sattelt die Hühner! 2K Drive klingt sehr vielversprechend! *WROOOOOOOM*

2k_drive

Plattform: iPhonePlattform: iPadAsphalt 8: Airborne – Gameloft schlägt zurück

Verfasst von Holger Saß am 22. August 2013 Kommentieren

Nicht nur Sony und Microsoft liegen sich in den Haaren auch Gameloft und Electronic Arts fechten ihren Strauss aus. Auch wenn die Dimensionen etwas kleiner sind. Heute gab es ein neues Real Racing 3 Update, das ein paar neue Wagen und einige kleine Verbesserungen bringt.
Aber es gibt ja noch eine zweite Rennspielserie die uns, zumindest in der Vergangeheit, viel Freude machte: Gamelofts Asphalt. Sie ist zwar nicht ganz so an die Wirklichkeit angelehnt aber dafür bietet “etwas” mehr Action.
Und heute ist es endlich soweit: Asphalt 8: Airborne ist ab sofort im iTunes Store erhältlich und trägt mächtig auf:

Das sieht doch schon mal spektakulär aus. Und auch die Featureliste im Appstore lässt einiges erwarten:

LUXURIÖSE TRAUMAUTOS
• 47 Hochleistungsfahrzeuge (80% NEU!)
• Toplizenzierte Hersteller und Modelle wie Lamborghini Veneno, Bugatti Veyron, Ferrari FXX und Pagani Zonda R
• Neu aufgenommene, klanggetreue Motorengeräusche für ein realistisches Sounderlebnis

WERDE ZUM LUFTAKROBAT
• Springe über Rampen, entscheide das Rennen in der Luft.
• Führe Fassrollen und wilde 360º-Sprünge aus.
• Steuere durch die Luft, während du Stunts ausführst.

NEUE EXOTISCHE ORTE
• 9 verschiedene Orte wie Venedig, Französisch-Guayana, Island, die Wüste von Nevada & andere aufregende Orte!
• Alle Rennstrecken im Karrieremodus verfügbar – im Original und als Variationen
• Entdecke jede Menge versteckter Abkürzungen.

NEUE FEATURES FÜR TEMPO-FREAKS
• 8 Saisons & 180 Events im Karrieremodus
• Fantastische Grafik, dank Next-Gen-Shaders, Spiegelungen in Echtzeit & anderer tolle Effekte
• Probiere die neuen Spielmodi Infektion und Tor-Driften aus.
• Detailliertes Schadenssystem

SIMULTAN-MEHRSPIELER & GHOST-HERAUSFORDERUNGEN
• Simultane Mehrspieler-Action für bis zu 8 Gegner!
• Nimm es mit Freunden in asynchronen Rennen auf.
• Vergleiche Ergebnisse mit Freunden und Fahrern weltweit in der neuen Bestenliste.
• Teile deine Rennerfolge und beweise, dass du der ultimative Tempokönig bist.

MUSIK ZUM GASGEBEN
• Pulsierender Mix toller, lizensierter Musik
• Mit Songs von Bloc Party, Mutemath & The Crystal Method!

Der Focus liegt also, auch dank der Stunts eindeutig auf Action.

Der Spaß kostet zunächst 89 ct und natürlich gibt es InApp Käufe. Wer sich davon nicht abschrecken lässt der braucht dann noch mindesten ein iPhone 4 oder iPad 2.
Aber dann kann es losgehen:

Asphalt 8: Airborne (AppStore Link) Asphalt 8: Airborne
Hersteller: Gameloft
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download *

Man kann Red Bull Bull mögen oder nicht (mir persönlich schmeckt es nicht so gut), aber die Marketingabteilung lässt sich immer ne Menge einfallen um den Namen überall im Gespräch zu halten. So gibt jetzt wieder ein neues iOS Spiel mit dem Red Bull Branding.
Dabei liegt der Fokus dieses Rennspiels eindeutig auf Spaß. Wer also präzise Steuerung und physikalisch korrektes Kurvenverhalten der kleinen Renner erwartet ist hier wohl eindeutig fehl am Platz. Sucht ihr aber ein kurzes Spiel für zwischendurch und steht auf Renner im Retrolook, dann seit ihr hier richtig.

Denn anders als der Trailer zeigt seht ihr die Rennstrecke von oben, ganz im Stil der 90er Jahre und müsst versuchen möglichst schnell um den Kurs zu wirbeln und die Gegner abzuhängen. Nebenbei gilt es noch Münzen und Sterne einzusammeln um euer Kart zu tunen oder neue Inhalte frei zu schalten. Für Abwechslung ist dabei gesorgt, denn neben den normalen Karts gilt es auch Schneemobile oder Hoovercrafts gekonnt über den Kurs zu lotsen. Und auch die Kurse bieten die eine oder andere Überraschung, dank eingebauter Sprungschanzen könnt ihr auch den einen oder anderen Stunt zeigen. Und natürlich könnt ihr mit euren Facebook-Freunden um die beste Zeit fahren. Dabei helfen können kleine Extras wie die “Wild Cards” die euer Kart mit fabelhaften Zusätzlichen Verbesserungen aufpeppen können.

Der Spaß läuft auf allen iPads, iPhones und iPod Touchs ab iOS 5, und natürlich wird die Auflösung des iPhone 5 unterstützt.
Das Spiel selber ist umsonst im Appstore zu bekommen, bietet aber, Überraschung, In App Käufe um schneller voranzukommen.

Red Bull Kart Fighter 3 - Auf neuen Pfaden (AppStore Link) Red Bull Kart Fighter 3 - Auf neuen Pfaden
Hersteller: Red Bull Media House GmbH
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPadColin McRae Rally für unterwegs

Verfasst von Holger Saß am 28. Juni 2013 Kommentieren

Und ein weiteres Kultspiel der 90’er hat es auf Apples mobile Plattform der 10’er geschafft: Colin McRae driftet ab sofort auf iOS Geräten.
Das Spiel, benannt nach dem Rally Weltmeister von 1995, setzte Maßstäbe was Fahrverhalten und Schadensmodell anging. Die Serie startete 1998 und bekam mehrere Fortsetzungen, zuletzt erschien der neunte Teil im Jahr 2012. Ganz so aktuell ist die Vorlage zur iOS Neuerscheinung nicht: Die Entwickler von Codemasters portierten den 2. Teil aus dem Jahr 2000 auf iOS.
Das erklärt wohl auch das etwas verwaschene Aussehen der Umgebung. Aber wer hat bei den heissen Rennen schon Zeit die Umgebung zu bewundern?
Über 130 km Rallystrecke haben sie in das Spiel gepackt und hetzen uns mit vier verschiedenen Fahrzeugen wie dem Subaru Impreza oder dem legendären Lancia Stratos durch Prüfungen in Griechenland, auf Korsika und durch die Australische Wüste. Nicky Christ, der Copilot von Colin, liest uns dabei das “Gebetbuch” wie im echten Rallysport vor und lotst uns durch die Prüfungen. Allerdings spricht Nicky nur englisch. Aber das sei ihm verziehen, immerhin ist es ja seine Muttersprache.

Neben dem Meisterschaftsmodus und den kompletten Einzelrallys gibt es auch noch einen Schnellmodus für das kurze Spiel zwischendurch. Und selbstverständlich gibt es Online Ranglisten und Gamecentererfolge für den sportlichen Vergleich mit dem Piloten von nebenan.
Dankenswerter Weise wurde auf InApp Käufe verzichtet, dafür kostet das Spiel dann auch ein paar Euro. Neben dem Kleingeld für den Kauf braucht ihr mindestens ein iPad 2, ein iPod touch der 5. Generation oder iPhone 4s um euch ins Rennen zu stürzen.

Colin McRae Rally (AppStore Link) Colin McRae Rally
Hersteller: The Codemasters Software Company Limited
Freigabe: 4+3
Preis: 2,69 € Download *

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!