macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Retrogame’ Kategorie

Die Spielindustrie hat scheinbar einen neuen Goldesel entdeckt: das wieder Veröffentlichen alter Schätze als HD Version. Ob RPGs (Baldurs Gate), Action Titel (Wings!), oder eben Adventures, alles wird neu aufgelegt und auf den Markt geworfen.

Das Grim Fandango als aufgehübschte “Remastered” Version über die virtuelle Ladentheke geht hatten wir ja schon berichtet. Inzwischen ist das kultige Adventure, das sich als Original übrigens gar nicht so richtig gut verkauft hat, auch offiziell erhältlich. Und das nicht nur bei gog.com, sondern für ein paar Euros mehr auch bei Steam.
Wobei sich Double Fine laut eurogamer.de nicht so wirklich viel Mühe beim aufpolieren gegeben hat: weder wurden die Hintergründe neu gerendert noch wurde ein richtiger 16:9 Modus eingebaut. Als Fazit bleibt das es die Abenteuer im Reich der Toten immer noch im Originalmodus am besten rüber kommen. Und natürlich das es endlich eine native Mac Version gibt!

Fahrenheit erschien 2005 und versuchte einen anderen Ansatz: Statt knackiger Rätsel ging es mehr in Richtung interaktiver Film. Die Macher von Quantic Dream wollten lieber eine Geschichte erzählen als den Spieler mit schwierigen Entscheidungen konfrontieren.
“Der Bankangestellte Lucas Kane erwacht aus einer Art Trance auf einer Restauranttoilette und sieht vor ihm eine Leiche mit Stichwunden. Das blutige Messer in seiner Hand sowie eingeritzte Symbole in seinen Unterarmen machen ihm klar, dass er diesen Mann während der Trance getötet haben muss.”, so beginnt die Handlungsbeschreibung auf (Spoileralrm) wikipedia

Das Spiel startet stark und endet leider ziemlich schnell und schwach. Scheinbar ist den Geschichtenerzählern auf halber Strecke die Geschichte ausgegangen. Nichts desto trotz wurde das Spiel beim Erscheinen von einigen gefeiert (zum Beispiel von SPON).
Das Original gibt es für Windows bei gog.com, die neue Remastered Version kann man, auch für OSX, bei Steam kaufen:

Was haltet ihr von der Remastered Welle die momentan über uns schwappt? Fluch oder Segen?

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsGrim Fandango Remake kann vorbestellt werden

Verfasst von David Sondermann am 13. Januar 2015 Kommentieren

Grim Fandango ist ein Grafik-Adventure, das LucasArts im Jahre 1998 für Windows-PCs veröffentlichte. Es war das letzte eigenständige Adventure des Publishers, bevor man sich hauptsächlich auf Star-Wars-Spiele beschränkte. Grim Fandango war damals von Kritikern gelobt und bei Spielern beliebt, brachte aber nicht den erhofften kommerziellen Erfolg. Vor dem Hintergrund des Erfolgswelle immer komplexerer und grafisch aufwendigerer Egoshooter und Strategiespiele Ende der 1990er-Jahre erging es anderen Adventure-Publishern ähnlich und das Genre stand kurz vor dem Aus, bevor es ab Mitte der 2000er-Jahre ein bis heute fortbestehendes Revival erlebte. Viele tolle Spiele sind seitdem erschienen, zum Beispiel die Deponia-Spiele von Daedalic oder The Book of Unwritten Tales von King Art oder Jack Keane von Deck 13.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Doch zurück zu Grim Fandango. Tim Schafer, der ursprüngliche Entwickler des Spiels, hatte bereits im Juni 2014 ein Remake des Adventure-Klassikers für Playstation 4 und PS Vita sowie für die PC-Plattformen Mac, Linux und Windows unter dem Label seiner eigener Firma Double Fine Productions in Aussicht gestellt.

Die originäre Ankündigung des Remakes

Ab heute kann man das Spiel mit dem herrlich schwarzen Humor nun vorbestellen. Veröffentlicht wird Grim Fandango Remastered am 27.Januar 2015 exklusiv auf GOG.com und somit frei von Kopierschutz-Maßnahmen (DRM). Das Spiel ist unter anderem englisch und deutsch lokalisiert. Die Mac-Version erfordert mindestens OS X 10.7, einen Dual-Core-Prozessor, 4 GB RAM und 4,5 GB Platz auf der Festplatte. Die Grafikkarte muss mindestens OpenGL 3.3 unterstützen – also ATI Radeon HD 4670, Nvidia 285 oder Intel HD 4000 oder besser.

Grim Fandango Remastered

Grim Fandango Remastered


Wer jetzt bei GOG.com vorbestellt, erhält Grim Fandango Remastered inklusive HD-Wallpaper für 11,89 Euro. Dann steht der Wiedersehens-Freude mit dem verstorbenen Manny Calavera und seinem Dämonen-Kunpel Glotti nichts mehr im Wege.

Tim Schafer gibt Grim Fandango zur Vorbestellung frei

Plattform: iPhoneSecret of Mana-Rollenspiel Nostalgie Trip

Verfasst von Ralf Harmann am 22. August 2014 Kommentieren

Für alle Rollenspiel interessierten bin ich im App-Store auf eine alte Software Perle gestoßen, die mir damals viel Freude bereitet hat.IMG_0388.JPG
Secret of Mana ist ein japanisches Rollenspiel das von Square Enix schon im Jahre 1993 für die Supernintendo-Konsole entwickelt wurde. Seit Ende 2010 ist es im App-Store für das iPhone erhältlich und ist gerade aktualisiert und optimiert wurden für iOS7 und unterstützt jetzt auch Gamepads. Damals noch für 140DM für das Supenintendo Modul erhältlich, ist es im Moment für 7,99€ zu haben, verzichtet dafür aber auf In-Game Käufe was heutzutage ja auch nicht mehr selbst verständlich ist. Kurz zur Handlungsgeschichte: Der Hauptcharakter der aus Neugier das Siegel des Manaschwertes bricht und es so dem Bösen erlaubt, auf die Erde zu kommen hat die Aufgabe das Böse zu besiegen und damit die Welt zu retten. Auf seiner Reise durch die liebevoll gestaltete Spielewelt bekommt er Hilfe von einem Kobold und einer Zauberin die ihn gegen das Böse unterstützen. Gut gegen Böse, das typische Rollenspiel Thema das bis heute in allen Rollenspielen seinen Platz hat.


Die Kritiken vielen damals wie auch noch heute sehr positiv aus, was für den Zeitlosen Unterhaltungswert von Secret of Mana spricht, als einziges Manko empfinde ich das gegenüber der Supernintendo Version, der Mehrspieler Modus bei der iOS Version leider fehlt, so das man nur den Hauptcharakter spielt und die beiden Helfer leider nicht von Mitspielern gespielt werden können, Schade. Das heute übliche aber damals schon eher revolutionäre Kreis Menue wurde aber glücklicherweise übernommen, so muss man nicht immer das Hauptmenue verlassen um an sein Inventar zu kommen oder Waffen und Zauber zu wechseln.
Die in Echtzeit ausgeführten Kämpfe wurden ebenfalls von der Supernintendo Konsole übernommen.
Wer Liebhaber von liebevoll gestalteten japanischen Rollenspielen ist und in eine bunte lebendige Fantasy Welt eintauchen möchte, dem kann ich diese nostalgische Software Perle nur empfehlen.
Link zum Appstore: Secret of Mana – SQUARE ENIX INC*

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XWings! Remastered Edition: Doppeldecker runderneuert

Verfasst von Holger Saß am 14. August 2014 Kommentieren

Wings LogoWings! war eines der Aushängeschilder des Amigas. In Cinemawares unkomplizierten Action-Flugsimulator konnte die Plattform ihre damals (1990) bahnbrechende Grafik so richtig ausspielen. Der Schal des Piloten bewegte sich tatsächlich im Wind!
Heute liesse sich mit der Amigagrafik wohl nur noch bei ganz hartgesottenen Fans punkten. Aber da das herumfliegen mit den WW1 Kisten auch jede Menge Spaß machte hat das Spiel nach wie vor eine große Fangemeinde. Auch ich verbinde viele Stunden Spielspaß mit dem Titel. Daher entschloss sich Cinemaware zu einer Neuauflage.
Ich konnte auf der diesjährigen Gamescom einen ersten Blick auf die Wings! Remastered Edition werfen und war wirklich begeistert. Das Flair des Originals wurde über die Zeit gerettet und ebenso wurden die über 230 Missionen übernommen. Dankenswerter Weise ist auch der Schwierigkeitsgrad ähnlich wie im Original. Neben der Grafik wurde auch der Sound ordentlich aufgebohrt. Nicht nur das man die Musik neu und mit großen Orchester geniessen kann, nein auch die Fluggeräusche wurde aufgepeppt. So kann man, falls man ganz authentisch die Hilfsradar abstellt, anhand des Motorsounds hören kann ob der Gegner recht oder link von einem fliegt.


Das Remake ist zum einen als ein Geschenk für alte Fans zu sehen, hat aber auch durchaus Potential neue Freunde zu gewinnen. Die Entwicklung ist schon in der finalen Phase und so ist mit einem Erscheinen des Titels noch im Laufe dieses Jahres zu rechnen. Publisher Kalypso Media geht dabei in die Vollen und bringt das Spiel sowohl auf Win-PC und Mac heraus, zusätzlich werden auch die mobilen Geräte mit iOS und Android an Bord bedient.

Geist aus GhostControl Inc.

Geist aus GhostControl Inc.

Ein wenig hat es ja gedauert. Während die Spieler der Steam Version sich schon seit dem 6. Juni über die Version 2.0 der kultigen Geisterjäger in Ghost Control Inc. freuen konnten, schauten diejenigen die das Spiel in Apples Softwarekaufhaus erworben bisher in die Röhre.

Aber jetzt hat die Version 2.0 es auch endlich in den AppStore geschafft.
Und dieses Update hat es wahrlich in sich:

Forschung
Jetzt können deine Wissenschaftler zeigen, was sie können: Erweitere dein Hauptquartier um ein Labor und baue die irrsten Waffen zusammen!

Nagelneues Inventarsystem
Verbessert, poliert, aufgebohrt, schöner, schneller, ohmeingottwieschön!

Persönlichkeit
Benenne deine Geisterjäger! Stelle dein Traumteam aus Freunden, Kollegen oder dem FC Brunsbüttel zusammen (und schau zu, wenn sie wie die Mädchen vor den Geistern flüchten).

Spookipedia
Diese umfangreiche Datenbank enthält alle Informationen deiner Geisterscans: Stärken und Schwächen, eine schmucke Beschreibung und ein Portrait in Ganzpixelgröße.

Ausrüstungsratgeber
Alle Waffen, Sensoren, Fallen und sonstige Ausrüstung auf einen Blick und im direkten Vergleich zum Getragenen. Shopping war nie schöner!

In Schale geschmissen
Aufpoliert und schick gemacht – stylischer Schein um jeden Geist, Geisterjäger laufen durch die Zentrale, Wolken gleiten über die Stadtkarte, ach, was ist es schön!

Training
Ab auf die Hantelbank! Erweitere deine Zentrale um einen Trainingsraum und halte die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden!

Erfolgsliste
Knapp 60 Erfolge hatten wir bereits – nun kannst du sie in einer schmucken Liste sammeln und voll Stolz deinen Freunden präsentieren!

Und noch viel mehr…
Zugriff aufs Auto während der Missionen, mehr Infos im Tooltip, optimiertes Geisterverhalten und bessere Bosskämpfe und hunderte von kleineren Verbesserungen.

Und zur Feier des Tages startet die Application Systems Heidelberg Software GmbH eine zeitlich begrenzte Rabattaktion von 50% gestartet.
Also ran die Geister und immer daran denken: Nie die Strahlen kreuzen!

GhostControl Inc. – Im Mac App Store

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XTriBlaster: Retroballern extrem

Verfasst von Holger Saß am 2. Juli 2014 Kommentieren

TirBlaster will nichts weniger als der gute alte Vektorgrafik zu einer Renaissance verhelfen. Altgediente Spieler erinnern sich: Ende der 70’er, Anfang der 80’er Jahre des letzten Jahrhunderts waren rasante Shooter mit der eher kargen Liniendarstellung in.

Und da alles gute irgendwann mal wieder aus der Schublade der Geschichte gekramt wird hat jetzt also oeFun einen wirklich klassischen Shooter mit Vektorgrafik gebaut.
Auf so etwas wie eine Story braucht man hier gar nicht lange warten. Starten und losballern ist die Devise, Überleben und ein neuer Highscore das Ziel.

Also eigentlich alles was ein Spieler zum Leben braucht. Wer sich noch an die alten Automaten erinnern kann, der geht auf eine kleine Zeitreise. Aber alle können sich an einem unkomplizierten Actionspiel für zwischendurch erfreuen die sich auf das wesentliche konzentriert. Nämlich Überleben und einen neuen Highscore, aber das erwähnte ich wohl schon.

Erschienen ist der Bunte Ballerspaß unter den Fittichen von BulkyPix. Eine iOS Version gibt es schon ein paar Tage, die könnt ihr hier laden*.
Und jetzt ist bei Steam eine Macversion nachgeschoben worden, damit man das Spektakel auch auf einem 27″ Monitor geniessen kann. Na gut, es gibt da auch eine Windows und eine Linux Version, aber wir sind hier schliesslich bei macinplay.de.

Plattform: iPhonePlattform: iPadPigs Can’t Fly: Die Höllensau

Verfasst von Holger Saß am 16. Juni 2014 Kommentieren

Bulkypix ist beileibe nicht der kleinste Spieler auf dem Appmarkt. Aber trotzdem überraschen die Franzosen immer mal wieder mit witzigen Ideen und abgefahrenen Settings. Die trauen sich was.
Pigs Can’t Fly ist mal wieder so eine etwas abgedrehte Story. Ein Schein findet sich nach seinem Ableben und der teilweisen Verarbeitung zu Schnitzeln nicht wie eigentlich erwartet im Schweinehimmel wieder, sondern in der Fleischerhölle. Offensichtlich ist da etwas schief gelaufen den das kleine rosa Borstentier hat nicht nur Engelsflügel bekommen. Nein, es besitzt sogar eine kleinen Heiligenschein (fragt mich jetzt bloß nicht wie ein Schwein an so etwas rankommt).
Lange Rede kurzer Sinn: Der Sau muss geholfen werden aus dieser Hölle zu entkommen und in den himmlischen Ruhestand zu kommen.

Gesteuert wird über zwei Tasten die die jeweiligen Engelsschwingen in Bewegung setzen. Je heftiger ihr flattert desto höher fliegt das Schwein. Gesteuert wird mit unterschiedlich schnellem Flügelschlag links oder rechts, je nachdem wohin die Reise gehen soll.
Ihr musst dem kleinen Schein durch insgesamt 80 Level steuern, womit schon mal einiges an Aufgaben vor euch liegt. Denn auch wenn es als freundlichen Casual Game startet, in den höheren Leveln zieht der Schwierigkeitsgrad an.
Erfreulich auch das Bulkypix darauf verzichtet hat einen Onlineshop um das Spiel herum zu bauen, sondern auf das altmodische “Ich bekomme etwas Geld und du ein Spiel” setzt. Für 2,69€ bekommt ihr ein kurzweiliges, forderndes Spiel für zwischendurch das sowohl auf iPhones (ab 3GS) als auch auf dem iPad eine gute Figur macht.

Hier der Link zum Spielspaß: Pigs Can’t Fly – Bulkypix*

Might & Magic X – Legacy auch für Mac zu haben

Verfasst von Holger Saß am 24. April 2014 2 Kommentare

Heimlich, still und leise hat Ubisoft die Mac Version von Might & Magic X – Legacy ins Angebot aufgenommen. Jedenfalls so heimlich das sogar wir ein paar Tage gebraucht haben das zu merken.
Was eigentlich überraschend ist, den sonst geizen die die Publisher nicht mit mehr oder weniger gehaltvollen Pressemitteilungen.
Und Might & Magic ist schliesslich nicht irgendein drittklassiges Franchise, nein, es ist eine der legendären Marken der RPG Geschichte. Gut, die letzten Jahre ist es ein wenig in der Versenkung verschwunden, aber ganz weg war es nie. Und Ubisoft hat mit Might & Magic X – Legacy einen Neustart gewagt und dabei versucht auch die alten Fans bei der sprichwörtlichen Stange zu halten.

So hört sich das in der Produktbeschreibung an:

Nach einem Jahrzehnt Pause gibt es wieder ein Might & Magic®-Rollenspiel mit seiner einzigartigen Grundrezeptur und einer Reihe verbesserter und verfeinerter Features. Das beste RPG seiner Klasse!

Im Gefolge der spektakulären Ereignisse von Might & Magic® Heroes® VI spielst du als Teil einer Gruppe von vier Abenteurern, die in Intrigen und politische Ränkespiele in und um Karthal verstrickt werden. Die vom Zerfall bedrohte Stadt ist das Opfer rivalisierender Fraktionen, die um die Herrschaft kämpfen. Dein Handeln wird das Schicksal von Karthal bestimmen.

Might & Magic® X Legacy ist ein authentisches Solo-Abenteuer im klassischen RPG-Stil in Ego-Perspektive. Sammle deine Gefolgschaft und führe sie in eine aufregende offene Welt, wo ihr gegen mächtige mythische Kreaturen kämpfen und uralte magische Schätze aufspüren müsst!

Und das sage ich dazu:

Die Fortsetzung habe ich sehnlichst erwartet, ein Rollenspiel der klassischen Sorte, also kein Casual Gehampel. Ein echtes Juwel kehrt zurück.
Das behaupte ich jetzt mal ohne es groß gespielt zu haben. Denn hey, es ist Might & Magic!

Doe Featureliste ist Genretypisch:

– 12 spielbare Klassen
Stellt Eure Gruppe aus Abenteurern zusammen, die ihr aus 12 verschiedenen Klassen, 4 Rassen und über 20 Fertigkeiten wählen könnt. Entwickelt Eure Gruppenmitglieder weiter und feilt an eigenen Strategien mit frisch erworbenen Zaubern.
– 3 Ortschaften und 1 Stadt
Beginnt Eure große Reise in Sorpigal-am-Meer, bereist weitere Siedlungen, besucht Monumente, werbt Mietlinge an und treibt Handel.
– Offene Welt
Bereist atemberaubende Landschaften und wählt aus, welche Region ihr zunächst erkunden wollt. Aber seid vorsichtig, die Gefahr lauert hinter jeder Ecke.
– Unzählige Aufträge
Deckt die finsteren Machenschaften auf, die sich auf der Agyn-Halbinsel abspielen, gestaltet die Zukunft ihrer Bewohner und entwickelt Eure Gruppe mithilfe lustiger und origineller Aufträge voller “Ostereier”.
– 20+ Dungeons
Verspürt die Furcht und Klaustrophobie im dunklen Kern klassischer Dungeons und das Gefühl der Anfälligkeit für Angriffe von allen Seiten, wenn Ihr die offene Landschaft durchquert.
– Über 60 Kreaturen und 6 einmalige Bosse
Stellt Euch abgefeimten Gegnern im rundenbasierten Kampf und passt Eure Kampffertigkeiten der Notwendigkeit an, auch die mächtigsten Kreaturen besiegen zu müssen.

Warum Ubisoft die Macversion nicht weiter propagiert hat ist mir persönlich schleierhaft. Aber jedenfalls ist sie seit ein paar Tagen auf Steam zu haben.
Mein Download läuft schon. Natürlich die Deluxe Edition, denn da gibt es noch das wirklich geniale Might & Magic VI dazu.

Hier geht es zur Steam Seite für alle RPG Fans.

Plattform: iPadFTL: Jetzt auch auf dem iPad

Verfasst von Holger Saß am 8. April 2014 Kommentieren

Mehr brauche ich den Fans dieser großartigen Raumschiffsimulation wohl nicht zu sagen um sie direkt in den Appstore* fliegen zu lassen.
Wer jetzt nur verwundert die Augenbrauen hochzieht: In FTL (Faster Than Light) steuert ihr ein kleines Raumschiff und erforscht die weiten des Weltalls. Dabei versteckt das Spiel hinter der nostalgischen Retrolook-Grafik eine handfeste Simulation. Denn auf eurer Reuse findet ihr zum Beispiel eine neue Waffe, die euch gegen im nächsten Gefecht sicher gut helfen könnte. Nur leider reicht de Energieversorgung eures Schiffes nicht aus um die Waffe zu versorgen, ausser ihr verzichtet auf eure Schilde, was euch aber zu einem leichten Opfer macht.

Und um die euren Reaktor zu vergrößern fehlt euch ein wenig Kleingeld. Und kommt es dann wirklich zum Gefecht gilt es dann eine weitreichende Entscheidung zu treffen. Wirklich alles auf diesen eine Schuss setzen?, Oder lieber alles in die Schilde und versuchen den Feind zu entern? Oder vielleicht doch auf Ruhm und Beute verzichten und sich mit vollen Schub auf dien strategischen Rückzug begeben?
Forciert wird der Entscheidungsdruck noch dadurch, das ihr wie im richtigen Leben genau nur einen Versuch habt. Wird euere Schiff zerstört war es das mit der Mission und ihr dürft von vorne beginnen.

Wie ihr sicher schon bemerkt habt konzentriert sich FTL auf das strategische Kommandieren des Schiffs, Joystickakrobaten werden hier nicht bedient. Aber trotzdem zieht das Spiel einen unweigerlich in seinen Bann und wenn eine Mission gescheitert ist möchte ich es gleich noch einmal in der nächsten, zufällig erstellten Galaxis versuchen.

Und wer es lieber (oder vielleicht auch) auf dem heimischen Mac spielen möchte: die Macversion gibt es bei Steam.

Für iOS Kapitäne gilt:
Press the Botton:

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlattform: KonsolePlattform: AndroidPlatform: WindowsBoulder Dash: Rockford wird 30 und kommt zurück

Verfasst von Holger Saß am 22. Januar 2014 Kommentieren

Boulder Dash war eines der cleversten Spiele die ich jemals auf dem C-64 gespielt habe. Eigentlich war es nichts besonderes. Man gräbt sich mit seiner kleinen Spielfigur, Rockford heisst der Held, durch den Untergrund auf der Jagd nach Diamanten. Hat man eine gewisse Anzahl eingesammelt öffnet sich der Ausgang und ab gehts zum nächsten Level. Wer nicht aufpasste bekam einen Felsen auf den Kopf oder wurde von einem der Gegner aus dem Spiel genommen. Klingt jetzt vielleicht nicht besonders spannend aber die Level waren toll designed. Es gab kleine Rätsel zu lösen da man nur einen Stein verschieben konnte, lagen zwei hintereinander war der Weg versperrt. Und man konnte mit den Monstern allerhand anstellen, da sie bestimmte Verhaltensweisen hatten. So konnte man sie zum Beispiel aus dem Weg räumen indem man sie auf speziell gegrabenen Rennstrecken im Kreis laufen lies.
Ach was, hier gibt es mal die ersten beiden Level von damals zum anschauen:

Gut, die Grafik ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß, aber 30 Jahre sind ja auch ein ziemlich lange Zeit. Und jetzt hat “Tapstar InteractiveBoulder Dash 30th Anniversary angekündigt. Tapstar? Ok, vielleicht nicht unbedingt die erste Adresse die uns in den Sinn kommt wenn wir an Spielentwicklung denken. Aber gegründet wurde das Studio von Chris Grey, einem der Boulder Dash Väter. Und zur Unterstützung ist das andere Elternteil, Peter Liepa, angeheuert worden. Also vielleicht doch nicht die schlechtesten Vorraussetzungen.

Die Featureliste ist zwar kurz, lässt aber hoffen:
50 neue Level mit verbesserter Physik soll es geben. Die Grafik wird natürlich aufpoliert. Spieler können per Combos extra Punkte abstauben. Rockford kann endlich auch diagonal bewegt werden und es wird einen Leveleditor geben.
Der Zeit geschuldet ist die Einführung eines weiblichen Gegenstücks zu dem alten Haudegen und der Verkauf zusätzlicher Level als In App Kauf per “Cave Packs”.

Aber wenigstens scheint Rockford dem Schicksal seine alten Weggefährten Pitfall Harry zu entgehen, dessen Wiederauferstehung als Endlos Runner mit dem alten Spiel aber auch so gar nichts zu tun hatte.
Erscheinen soll Boulder Dash 30th Anniversary zunächst für iOS und Android “early 2014″, also wohl bald. Die Mac und Windowsversion sowie “ausgewählte Konsolen” sollen dann folgen.
Wenn die Steuerung hinhaut und die Level ähnlich schlau wie im Original gebaut sind, dann wird es sicher eines meiner neuen Favoriten werden.
Ich bin gespannt.

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!