macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Simulation’ Kategorie

Geist aus GhostControl Inc.

Geist aus GhostControl Inc.

Ein wenig hat es ja gedauert. Während die Spieler der Steam Version sich schon seit dem 6. Juni über die Version 2.0 der kultigen Geisterjäger in Ghost Control Inc. freuen konnten, schauten diejenigen die das Spiel in Apples Softwarekaufhaus erworben bisher in die Röhre.

Aber jetzt hat die Version 2.0 es auch endlich in den AppStore geschafft.
Und dieses Update hat es wahrlich in sich:

Forschung
Jetzt können deine Wissenschaftler zeigen, was sie können: Erweitere dein Hauptquartier um ein Labor und baue die irrsten Waffen zusammen!

Nagelneues Inventarsystem
Verbessert, poliert, aufgebohrt, schöner, schneller, ohmeingottwieschön!

Persönlichkeit
Benenne deine Geisterjäger! Stelle dein Traumteam aus Freunden, Kollegen oder dem FC Brunsbüttel zusammen (und schau zu, wenn sie wie die Mädchen vor den Geistern flüchten).

Spookipedia
Diese umfangreiche Datenbank enthält alle Informationen deiner Geisterscans: Stärken und Schwächen, eine schmucke Beschreibung und ein Portrait in Ganzpixelgröße.

Ausrüstungsratgeber
Alle Waffen, Sensoren, Fallen und sonstige Ausrüstung auf einen Blick und im direkten Vergleich zum Getragenen. Shopping war nie schöner!

In Schale geschmissen
Aufpoliert und schick gemacht – stylischer Schein um jeden Geist, Geisterjäger laufen durch die Zentrale, Wolken gleiten über die Stadtkarte, ach, was ist es schön!

Training
Ab auf die Hantelbank! Erweitere deine Zentrale um einen Trainingsraum und halte die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden!

Erfolgsliste
Knapp 60 Erfolge hatten wir bereits – nun kannst du sie in einer schmucken Liste sammeln und voll Stolz deinen Freunden präsentieren!

Und noch viel mehr…
Zugriff aufs Auto während der Missionen, mehr Infos im Tooltip, optimiertes Geisterverhalten und bessere Bosskämpfe und hunderte von kleineren Verbesserungen.

Und zur Feier des Tages startet die Application Systems Heidelberg Software GmbH eine zeitlich begrenzte Rabattaktion von 50% gestartet.
Also ran die Geister und immer daran denken: Nie die Strahlen kreuzen!

GhostControl Inc. – Im Mac App Store

Simulatoren sind eine besondere Gattung Computerspiel. Oftmals werden sie auch gar nicht als Spiel bezeichnet – sondern als Simulation eben. Denn es geht ja nicht um die Unterhaltung, sondern um die Darstellung realer Vorgänge. Ich für meinen Teil gebe gerne mal den Personenbeförderer mit Bus Driver*. Aber es gibt für den Mac natürlich auch Simulatoren für Traktoren (Landwirtschafts-Simulator 2013*), Lastwagen (Euro Truck Simulator*), fürs Eisenbahnen (Trainz Simulator 2*) und natürlich auch fürs Fliegen (X-Plane 10*). Auch exotischere Sachen wie die Steuerung von Binnenschiffen (Schiff-Simulator 2012*), Pistenraupen (Ski Region Simulator*), Abrissgerätschaften (Demolition Company*) und Fahrzeugen des Wuppertaler ÖPNV (Schwebebahn Simulator 2012*) sind für den Mac verfügbar. Die Faszination an solchen Simulationen liegt wahrscheinlich darin begründet, dass man es im normalen Leben in der Regel nicht an die Steuerkonsole eines Airbus oder eines Traktors schafft.


Goat Simulator

Goat Simulator



Aber wer wollte nicht immer schon mal als Ziege das Land unsicher machen? Auch diesem Wunsch kann nachgegangen werden. Seit einiger Zeit ist nämlich der Goat Simulator auf dem Markt – bislang nur für Windows-Spieler. Nun haben die Entwickler Versionen für Mac und Linux nachgelegt. Wenn man sich allerdings die Videos und Screenshots zum Spiel anschaut, beschleicht einen die Vermutung, dass diese “Simulation” nicht ganz so bierernst gemeint ist, wie ihre Vorbilder. Zu haben ist das Spiel über Steam. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Trailer zu Goat Simulator

Rock’n’Roll

Im Gegensatz zum Ziegensimulator steht allerdings ein wieder sehr viel ernsterer Simulator in den Startlöchern: Der Rock Simulator 2014! Leider können wir noch nicht sagen, ob es eine Mac-Version geben wird.

Wir werden mal alle Simulationen für den Mac sichten und in einem Spezial für Euch zusammenstellen. Spielt Ihr gerne Simulationen? Dann hinterlasst uns doch in den Kommentaren Euren persönlichen Simulations-Tipp!

Auch in der Kalenderwoche 22 ist viel passiert in der Gaming-Welt rund um Mac, iPhone und iPad.

auf macinplay

Wir haben in dieser Woche von einer möglichen Portierung des Actionkrachers Sleeping Dogs auf den Mac berichtet. Außerdem ist Ankh 2 in einer überarbeiteten Version endlich auch auf aktuellen Mac spielbar.
Getestet haben wir diesmal für Euch das Goldgräberspiel 1849 und das mobile Gaming-Headset CM Storm Pitch.

Was sonst noch

Gameloft hat das Jousting-Spiel Rival Knights enthüllt

Die Freemium-Spezialisten von Gameloft haben das Ritterspiel Rival Knights für iOS, Android und Windows Phone angekündigt, das ein wenig an den Klassiker Defender of the Crown erinnert.

Utopolis – Aufbruch der Tiere angekündigt

Utopolis - Aufbruch der Tiere

Utopolis – Aufbruch der Tiere

Die Spieleschmiede Reality Twist, bekannt durch den iOS-Klassiker daWindci, hat Utopolis – Aufbruch der Tiere für iOS und Android angekündigt. Das Spiel soll mithilfe von verschiedenen Tieren als Akteure politisches Wissen, unter anderem verschiedene Gesellschaftsmodelle, spielerisch vermitteln.
Auszug aus der Pressemitteilung

Seit vielen Generationen leben die Tiere friedlich und ohne Sorgen in ihrer Heimat, dem großen Wald. Doch als die Eule Armin von einer seltsamen Macht berichtet, die den Lebensraum zerstört, machen sich die Tiere auf den Weg nach Utopolis. Dort wollen sie den Ursprung des unheilvollen „Roten Leuchtens“ vernichten, um Ihre Welt zu retten.
Während bei einem Brettspiel ungeliebte Regeln einfach geändert und durch eine Hausregel ersetzt werden können, ist dies bei Videospielen meist nicht möglich. In UTOPOLIS – AUFBRUCH DER TIERE bestimmen die Spieler aber selbst die Regeln der Gemeinschaft und organisieren sich nach dem Prinzip der Demokratie, wie es auch ganze Staaten machen.

Kickstarter-Projekt: Project Stealth

Die Indie-Entwickler von Heartcore Games haben ein Kickstarter-Projekt initiiert, um Ihr neues Spiel Project Stealth zu finanzieren. Dabei handelt es sich um ein Hardcore-Multiplayer-Stealth-Game, das für hauptsächlich für Windows entwickelt wird, aber möglichst zeitnah auch für OS X erscheinen soll. Weitere Infos bekommt Ihr auch auf der offiziellen Webseite.

Feral Interactive portiert Spiele jetzt auch auf die Linux-Plattform

Bislang hat sich die britische Firma Feral Interactive einen Namen mit Portierungen von AAA-Titeln auf den Mac gemacht. Ab sofort will man aber auch Linux-Spieler bedienen. Das erste Spiel für die Pinguin-Jünger wird XCOM: Enemy Unknown sein. Es soll für Ubuntu und SteamOS erscheinen. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite von Feral Interactive.

XCOM: Enemy Unknown – Elite Edition: *
XCOM: Enemy Unknown – Elite Edition im Mac Game Store*
icon

FC Barcelona – Flippern statt Fußball spielen

Fans des spanischen Fußballvereins FC Barcelona dürfen sich auf FCB Pinball freuen. Das Flipperspiel soll am 10. Juni für iPhone, iPod touch und iPad erscheinen. Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite des Games.

The Wolf Among Us biegt auf die Zielgerade ein

Telltale Games hat die vierte und damit vorletzte Episode von The Wolf Among Us für PS3, Windows und Mac veröffentlicht. In Sheep’s Clothing erzählt die Geschichte von Sheriff Bigby Wolf weiter, der eine Horde unter menschlicher Identität lebender Märchenwesen mittrn in New York im Zaum halten muss. Mehr Informationen zum Spiel gibt es bei Telltale Games.

iOS-Version: *
The Wolf Among Us im Mac Game Store*
icon

Geheimakte Tunguska erscheint für iOS

Geheimakte Tunguska (iPad-Version)

Geheimakte Tunguska (iPad-Version)

Deep Silver Fishlabs setzt das bereits 2006 für Windows erschienene Point-and-Click-Adventure Geheimakte Tunguska jetztfür iPhone, iPod touch und iPad um. Es soll Ende Juli verfügbar sein. Es soll 3,99 Euro kosten und iOS 7 voraussetzen. Weitere Infos zur Hintergrundgeschichte gibt es auf der offiziellen Webseite der Spielereihe.

Erste Konzeptbilder zu neuem Hitman-Spiel

IO Interactive und Square Enix haben erste Informtionen und Bilder zum nächsten Spiel aus der Hitman-Reihe auf der offiziellen Webseite veröffentlicht. Da erst kürzlich das Spiel Hitman: Absolution – Elite Edition von Feral Interactive für den Mac umgesetzt worden ist, steht es auch für eine Mac-Version des kommenden Games nicht schlecht.

Hitman Absolution für 25,99 Euro: *
Hitman Absolution – Elite Edition*
icon

Dystopisches Plattform-Spiel Monochroma ist erschienen

Monochroma

Monochroma

Das türkische Entwicklerteam von Nowhere Studios hat nach erfolgreicher Kickstarter-Kampagne und den Eindrücken der Geschehnisse im Istanbuler Gezi-Park jetzt sein stylishes Plattform-Spiel Monochroma für Mac, Linux und Windows veröffenlicht. Der Spieler muss zwei Brüder durch einen dystopischen Staat in den 1950er Jahren leiten, um die Welt vor der Tyrannei zu retten. Mehr Infos gibt es auf der Webseite von Monochroma.

Trainz Simulator 2 ist für iPad erschienen

Die Simulationsspezialisten von N3V Games haben das Eisenbahnspiel Trainz Simulator 2 vom Mac auf das iPad umgesetzt.
Es ist für derzeit für 6,99 Euro zu haben: *

Die Mac-Version gibt es für 35,99 Euro hier: *

Square Enix veröffentlicht iOS-Version von Dragon Quest VIII

Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King

Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King

Acht Jahre nach der Playstation-2-Version kann man die Abenteuer von Dragon Quest VIII: Journey of the Cursed King nun auch auf iPhone, iPod touch und iPad nachspielen. Square Enix bleibt seinem Credo treu, qualitativ hochwertige iOS-Spiele zum Vollpreis anzubieten, dafür aber ohne jegliche In-App-Käufe. Dragon Quest VIII kostet im App Store 17,99 Euro. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Dragon Quest VIII: *

Broforce erhält großes Early-Access-Update

Die überdrehte Ballerorgie Broforce ist auf Steam im Early-Access-Stadium verfügbar. Nun haben die Indie-Entwickler von Free Lives ein großes Update veröffentlicht und unter anderem die neuen Bros Time Bro und Broniversal Soldier nachgereicht. Das Mac-Spiel muß man echt gespielt haben. Go America!

Interstellar Marines als Early Access auf Steam verfügbar

Zur Zeit befindet sich der taktische First-Person-Shooter Interstellar Marines in der Prä-Alpha-Phase. zur Unterstützung der Entwickler kann die Spearhead-Version des Spiels derzeit auf Steam als Early Access erworben werden. Es steht für Mac, Linux und Windows zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite.

Plattform: iPadPlatform: Mac/OS X1849: Wild-West-Wuseln

Verfasst von Holger Saß am 9. Mai 2014 Kommentieren

1849Der berühmte Kalifornische Goldrausch als Hintergrund einer klassischen Städtebau-Simulation im Stil von Ceasar III oder SimCity klingt spannend, oder?
Sehe ich da heftiges Kopfnicken bei der Leserschaft?
Gut, denn genau das bietet 1849.

SomaSim ist ein neues Studio das sich die Wiedergeburt des guten, alten Simulationsgenres auf die Fahnen geschrieben hat und zwar mit Betonung auf “guten, alten”. Also mit etwas mehr spielerischer Tiefe als es zum Beispiel in Farmville geboten wird. Lustiger weise war einer führenden Köpfe, Robert Zubek, lange bei Zynga beschäftigt und war unter anderem für FarmVille 2 mitverantwortlich.

Aber keine Angst, 1849 ist da schon ein anderes Kaliber.
Geboten wird eine klassische Städtebausimulation in der der Spieler mit mehr als 50 Ressourcen umgehen muss. Es gilt Rohstoffe abzubauen und diese weiter zu verarbeiten. Die Städte werden im typischen Wild West Look dargestellt und die Bewohner gehen ihrer Beschäftigung nach. Ihr könnt entscheiden ob ihr eine Bergbaustadt aufbaut oder euch auf die Produktion von Nahrungsmitteln verlegt. Es gibt neben 20 Szenarien in denen ihr historische Gegebenheiten nachstellt auch einen Endlosmodus in dem ihr eure Stadt bis zur Millionenmetropole ausbauen könnt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Erhältlich ist der Aufbauspass zum Beispiel bei Steam, bei gog.com oder auch direkt bei SomaSim.

Die iPad Version hat was die Ressourcen und die Szenarien angeht den gleichen Umfang wie die Macversion, allerdings fehlt ihr der Endlosmodus.
Erhältlich ist sie natürlich im AppStore*

Katiegorien: iPad, Macintosh, Simulation
Schlagwörter: , , ,

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlattform: AndroidOne For Eleven: Mobiler Fussballmanager angekündigt

Verfasst von Holger Saß am 11. April 2014 Kommentieren

Der Titel ist Programm: Bei One For Eleven lenkt ihr die Geschicke des Vereins und gebt dem Team der Elf Freunde auf dem Platz die Taktik vor.
Ein richtig klassischer Fussballmanager also. Und dazu noch einer der mit der offiziellen FIFPro-Lizenz. Das bedeutet es werden die echten Spielernamen und dazu passende Konterfeis verwendet.
One For Eleven Logo
Ihr kümmert euch um alle Belange des Fussballgeschäfts: Verträge aushandeln, über Entlassungen entscheiden und mit Spielern über private Sorgen oder den Fortschritt der Karriere zu sprechen. Als Trainer und Manager in einer Person entscheidet ihr nicht nur über die Aufstellung, sondern auch über Taktiken. Dabei wählt ihr aus dem Team von 25 Spielern die erste Elf aus. Ihr versucht echte Weltstars unter Vertrag zu nehmen und ihre 30 unterschiedlichen Fähigkeiten sowie 50 einzigartigen Skills optimal einzusetzen. Oder ihr könnt neue Talente entdecken und fördern und so eure Mannschaft an die Spitze bringen. Auch ist es möglich mit Freunden Spieler tauschen um so Schwächen im Kader zu beseitigen.

Klingt beinahe zu schön um wahr zu sein?
Dann lassen wir noch kurz Vize-Präsident Wonhee Jo von Actoz Soft zu Wort kommen:

Fußball-Fans auf der ganzen Welt werden mit Sicherheit Spaß daran finden, lizenzierte Superstars bei ihren Lieblingsvereinen spielen zu sehen. Wir möchten die beste Free-to-play-Fußball-Manager-Simulation für mobile Plattformen entwickeln und freuen uns bereits jetzt auf das erste Feedback der Fans.

Free-to-Play? Dann wird es wohl ein paar Euros kosten CR7 zu Holstein Kiel zu locken.

Es hat ja schon einen kleinen Moment gedauert, aber jetzt können wir auch auf dem Mac in die Mittelalterliche Welt der Hanse eintauchen. Denn ab sofort ist die Handelssimulation Patrizier IV im Mac Appstore erhältlich.
Die Aufgabe ist wie immer in diesen Spielen eigentlich ganz einfach: möglichst viele Dukaten scheffeln um sein Imperium auszubauen.
Aber in diesem Fall sind die Wege vielfältig, denn neben dem Handel lockt auch das lukrative Geschäft der Freibeuterei, oder eben deren Bekämpfung um die Handelswege zu sichern. Die Kirche will besänftigt werden, am liebsten per Kauf diverser Ablassbriefe und als Politiker kann man bis zum Bürgermeister aufsteigen. Und dann bieten sich erst recht vielfältige Möglichkeiten. Etwa kann man eine feindliche Stadt im Auftrag des Lehnsherren belagern und nach Beendigung der Kampfhandlungen der ausgehungerten Bürgerschaft Nahrungsmittel verkaufen.

Dazu bringt das Spiel einen ausgefeilte Gegner-KI mit, die es durchaus versteht zu feilschen und euch die lukrativsten Handelsrouten streitig macht. Einen Mehrspielermodus bietet das Spiel hingegen nicht. Das ist zum einen des für Spieleverhältnisse beinahe schon biblischen Alters geschuldet (immerhin erschien Patrizier IV ursprünglich 2010) und zum anderen am Umfang des Spieles. Gerade im späteren Spielverlauf kann eine Spielrunde schon mal länger als 5 Minuten dauern. Viel länger.

Hier noch einmal einige Features:
- Komplexes Handelssystem mit optimierbaren Handelsrouten zwischen 26 Städten.
- Alle Städte werden in detailreicher 3D-Grafik dargestellt.
- Intelligente Konkurrenten, dynamisches Wetter und Jahreszeiten beeinflussen das Spielgeschehen.
- Lassen Sie sich in Ihrer Heimatstadt zum Bürgermeister wählen, um den weiteren Ausbau in der Hand zu haben.
- Stellen Sie aus historischen Schiffstypen eigene Handelsflotten zusammen und erforschen Sie neue Schiffstypen.
- Bewaffnen Sie Ihre Konvois mit Geleitschiffen und bestreiten Sie eindrucksvolle Seeschlachten gegen Piraten und Konkurrenten.

Erhältlich ist Patrizier IV als Download im

Eíne Discversion hat Publisher Runesoft noch nicht angekündigt, ich gehe aber einmal davon aus das diese bald nachgereicht wird.

Katiegorien: Macintosh, Simulation

Plattform: iPadFTL: Jetzt auch auf dem iPad

Verfasst von Holger Saß am 8. April 2014 Kommentieren

Mehr brauche ich den Fans dieser großartigen Raumschiffsimulation wohl nicht zu sagen um sie direkt in den Appstore* fliegen zu lassen.
Wer jetzt nur verwundert die Augenbrauen hochzieht: In FTL (Faster Than Light) steuert ihr ein kleines Raumschiff und erforscht die weiten des Weltalls. Dabei versteckt das Spiel hinter der nostalgischen Retrolook-Grafik eine handfeste Simulation. Denn auf eurer Reuse findet ihr zum Beispiel eine neue Waffe, die euch gegen im nächsten Gefecht sicher gut helfen könnte. Nur leider reicht de Energieversorgung eures Schiffes nicht aus um die Waffe zu versorgen, ausser ihr verzichtet auf eure Schilde, was euch aber zu einem leichten Opfer macht.

Und um die euren Reaktor zu vergrößern fehlt euch ein wenig Kleingeld. Und kommt es dann wirklich zum Gefecht gilt es dann eine weitreichende Entscheidung zu treffen. Wirklich alles auf diesen eine Schuss setzen?, Oder lieber alles in die Schilde und versuchen den Feind zu entern? Oder vielleicht doch auf Ruhm und Beute verzichten und sich mit vollen Schub auf dien strategischen Rückzug begeben?
Forciert wird der Entscheidungsdruck noch dadurch, das ihr wie im richtigen Leben genau nur einen Versuch habt. Wird euere Schiff zerstört war es das mit der Mission und ihr dürft von vorne beginnen.

Wie ihr sicher schon bemerkt habt konzentriert sich FTL auf das strategische Kommandieren des Schiffs, Joystickakrobaten werden hier nicht bedient. Aber trotzdem zieht das Spiel einen unweigerlich in seinen Bann und wenn eine Mission gescheitert ist möchte ich es gleich noch einmal in der nächsten, zufällig erstellten Galaxis versuchen.

Und wer es lieber (oder vielleicht auch) auf dem heimischen Mac spielen möchte: die Macversion gibt es bei Steam.

Für iOS Kapitäne gilt:
Press the Botton:

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsThe Humble Sid Meier Bundle: bedingt Mac tauglich

Verfasst von Holger Saß am 11. Februar 2014 Kommentieren

humble-bundle-logo-horizontal1Ein paar Tage gibt es das Humble Sid Meier Bundle schon, aber ich ringe noch mit mir ob ich lachen oder weinen soll.
Denn so toll das Ganze auch klingt, für uns Mac Gamer ist es eine Mogelpackung.
Das Bundle enthält schon für die Mindestsumme von einem Dollar eine ganze Reihe Sid Meier Perlen:
- Sid Meier’s Civilization III Complete
- Sid Meier’s Civilization IV: The Complete Edition
- Sid Meier’s Ace Patrol
- Sid Meier’s Ace Patrol: Pacific Skies
- Sid Meier’s Railroads!

Und wer mehr als der Durchschnitt (zur Zeit 9,18$) zahlt erhält auch noch Sid Meier’s Civilization V samt der Erweiterung “Gods and Kings” dazu.
Seit ihr gar bereit 15$ oder mehr zu zahlen, dann gibt es auch noch die neuste Erweiterung “Brave New World” obendrauf.

Also eigentlich doch ein tolles Angebot. Wenn, ja wenn der Mac Support bei diesem Bundle nicht so lausig wäre. Denn auch wenn es die meisten Sid Meier Spiele auch in einer Mac Version gibt, hier bekommt ihr “nur” die Civilization Teile 4 und 5 für OSX, alles andere ist Windows only. Das mag mehr oder weniger gute, wahrscheinlich lizenzrechtliche, Gründe haben, ist aber trotzdem ärgerlich.
Und um so weniger lohnend da fast zeitgleich Civilization® V: The Complete Edition erschienen ist, die für ein paar Euros extra noch reichlich mehr mitbringt.

ABER: es gibt nicht wenige, die Civilization IV, für das bisher beste Spiel der Reihe halten (bei metacritic erreicht es immerhin 94 Punkte) und dann lohnt es sich vielleicht doch. Falls ihr den genialen Oldie noch nicht auf der Platte habt.
Und nebenbei könnt ihr auch noch etwas Gutes tun, denn ein Teil der Einnahmen wird wie immer gespendet, diesmal an Action Against Hunger.
Die Aktion läuft noch bis zum 18.2., also gut 7 Tage.
Hier geht es zum Humble Sid Meier Bundle.

Plattform: iPhonePlattform: iPadM.U.L.E. Returns: Die Packtiere sind zurück

Verfasst von Holger Saß am 27. November 2013 Kommentieren

Und wieder hat es ein echter Klassiker zurück in die schöne neue Welt geschafft. Das legendäre M.U.L.E., eines der ersten echten Echtzeit-Multiplayerspiele hat es in den iOS App-Store geschafft.
1983 erschien die Wirtschaftssimulation erstmals für den Atari 800. Vier Rassen versuchen sich bei der Kolonisation des Planeten “Irata” (Wer findet den Gag?) gegenseitig auszustechen.
Dabei war es weniger eine umfangreiche Ökonomie die dem Spiel zum Kultstatus verhalf, sondern vielmehr die spannenden, in Echtzeit ablaufenden Versteigerungen in denen sich die 4 Spieler gegenseitig Rohstoffe verkaufen konnten. Dazu war das Spiel durch die zufällig erstellten Karten immer ausgeglichen und es gab viele Möglichkeiten den Sieg davonzutragen. Entweder durch geschicktes Handeln oder indem man einfach versucht das Monopol auf einen Rohstoff zu erlangen und dann diesen mit hohen Profit an die Mitspieler zu verkaufen. Oder auch nicht um sie auszuhungern. Zusätzlich sorgen zufällige Ereignisse wie Piratenüberfälle oder Sonnenstürme für zusätzlichen Nervenkitzel.
Jedenfalls haben die Comma 8 Studios die Lizenz des ursprünglichen Entwicklers Ozark Softscape erworben und das Spiel zwar mit aufgepeppter Grafik aber mit der genialen Original Spielmechanik auf iOS portiert.

Als Fan des Originales hätte ich mir natürlich auch einen Vintage-Modus mit der 80er Jahre Klötzchengrafik gewünscht, aber man kann nicht alles haben. Leider fehlt auch noch ausgerechnet das Herzstück des Spiels: der synchrone Multiplayermodus. Aber der soll nachgereicht werden.
Bis dahin kann man schon mal gegen die CPU gesteuerten Mitspieler üben.

MULE Returns (AppStore Link) MULE Returns
Hersteller: Comma 8 Studios
Freigabe: 4+3
Preis: 4,49 € Download *

Platform: Mac/OS XCultures: Das achte Weltwunder neu aufgelegt

Verfasst von Holger Saß am 30. September 2013 Kommentieren

Runesoft hat das Wusel-Aufbauspiel Cultures: Das achte Weltwunder neu aufgelegt und in den App Store gebracht.
In dem Nachfolger von Cutures: Die Reise nach Nordland (unser Test) geht darum die sieben Weltwunder der Antike wieder aufzubauen, um ihre Macht in einem achten Weltwunder zu vereinen, und auf diese Weise eine nicht näher benannte dunkle Bedrohung abzuwenden. Ursprünglich 2003 erschienen wurden Sound und Grafik aufpoliert, so wird jetzt das 16:9 Format und höhere Auflösungen unterstützt, das Gameplay aber unverändert gelassen. Und das ist gut so.

Die Featureliste liest sich nicht sonderlich aufregend:

- Einfacher Spieleinstieg, ideal für Einsteiger
- 3 wählbare Schwierigkeitsstufen
- Abwechselungsreiche Kampagne
- Spannende Einzelmissionen
- Detaillierte Grafik, liebevoll animiert
- Umfangreiche Wirtschaftssimulation
- unterstützt 16:9 Auflösungen

Aber die Cultures-Reihe bietet für Menschen die gerne niedliche Wikinger über den Bildschirm wuseln sehen eine ganze Menge Spielspaß. Und natürlich für alle die sich damals in die Siedler verliebt hatten, denn seine Wurzeln kann Cultures: Das achte Weltwunder nicht verleugnen.

Wenn ihr zusammen mit den Wikingern die Welt retten wollt dann braucht ihr ein neben etwas Kleingeld einen Intel Mac und 1 GB RAM sowie OSX 10.7.
Wir wünschen viel Spaß

Cultures: Das Achte Weltwunder (AppStore Link) Cultures: Das Achte Weltwunder
Hersteller: Runesoft GmbH
Freigabe: 9+3
Preis: 17,99 € Download *

Der Vorgänger Reise nach Nordland ist auch im App Store erhältlich:

Cultures Northland (AppStore Link) Cultures Northland
Hersteller: Runesoft GmbH
Freigabe: 12+3
Preis: 17,99 € Download *

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!