macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Echtzeit-Strategie’ Kategorie

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlattform: BrowserPlattform: AndroidTravian V – Browsergame-Klassiker erhält Mobilversion

Verfasst von David Sondermann am 20. August 2014 Kommentieren

Die Browsergame-Spezialisten von Travian Games haben auf der Gamescom in Köln die neue Version ihres Klassikers vorgestellt. Travian V wurde von Grund auf neu programmiert. Zum Launch des Spiels soll dann nicht nur die Variante für den Browser verfügbar sein, sondern auch eine mobile Version für iOS und Android. Die Spieler werden dann über alle Plattformen hinweg miteinander spielen können. So kann man in dem Strategiespiel seine römische, gallische oder germanische Siedlung auch unterwegs im Bus auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit weiter aufbauen. Abends genießt man das Spiel dann wieder auf dem großen Bildschirm seines Macs (oder Windows-PCs – wenn es unbedingt sein muss).
Eine spielerische Neuheit ist das Königssystem, bei dem man als König ein Reich führen darf. Einsteiger können als Statthalter eines Königs fungieren und so erste Erfahrungen sammeln und werden dabei vom König beschützt. Insgesamt soll es Einsteigern einfacher gemacht werden, ins Spiel zu finden, ohne von den erfahrenen Spielern gleich überrannt zu werden. Darüber hinaus können Spieler gemeinsam Geheimbünde gründen, um bestimmte Königreiche zu stürzen oder auch zu schützen. Die Allianz, die am Ende einer Spielrunde die meisten Punkte (z.B. durch erfolgreiche Feldzüge) erringt, gewinnt.
T5_Alpha_Logo
Die Charaktere erinnern in der vorgeführten Version auch wieder mehr an Asterix und Obelix – zusammen mit den spielbaren Völkern der Gallier, Germanen und Römer natürlich ein Argument für Spieler der ersten Stunde und Asterix-Fans wie mich, mal wieder in Travian hineinzuschnuppern. In der aktuellen Version 4 sehen die Figuren doch deutlich anders aus, auch wenn die Hintergrundbilder und Gebäude immer noch stark von Uderzos und Goscinnys Comics inspiriert sind. Die Betaphase von Travian V startet am 6.September, passend zum zehnjährigen Jubiläum von Travian. Das Spiel ist wie immer free-to-play und steht in 40 unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung. Weiter Infos zum aktuellen Travian 4 und später dann zu Travian V erhaltet Ihr auf der offiziellen Webseite.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsDungeons 2: Hurra, das Böse ist wieder da

Verfasst von Holger Saß am 15. August 2014 Kommentieren

Dungeons2-Logo-FinalMit Dungeons 2 zeigte Kalypso Media einen Titel mit enormen Potential. Zum einen ist die Rückkehr des legendären Dungeon Masters zu feiern, endlich endlich darf ich wieder Böse sein und meine Kreaturen schinden. Aber nicht genug damit Dungeons 2 geht einen Schritt weiter: Wir können jetzt nämlich unser Dungeon verlassen und die Oberwelt erobern. Das Spiel ist praktisch zwei zum Preis von einem: In der Unterwelt gibt es ein klassischen Dungeon Management wie wir es seit Dungeon Keeper lieben, inklusive Schreckenshand um die Untertanen zu knechten. Aber gleichzeitig gilt es noch die Oberwelt zu erobern, da erwartet uns dann ein Echtzeitstrategieteil.

Ich hatte Gelegenheit den Titel auf der Gamescom ausführlich zu begutachten und war mittelschwer beeindruckt. Das Spiel scheint denn Spagat wirklich gut zu schaffen und sieht in der laufenden Beta-Phase schon richtig gut aus.
Ist das Dungeon erstmal ausgebaut kann man sich an die Oberfläche wagen und den blassen “Menschen” samt ihren niedlichen “Schafen” und “Einhörnern” den Garaus machen. Dabei wandelt sich die Welt nach der Eroberung von lieblichen Wald mit singenden Vögeln in eine Art Mini-Mordor, was sehr beeindruckend ist. Das heimische Dungeon läuft derweil natürlich weiter, so man immer mal wieder umschalten muss um den Laden am Laufen zu halten.
Das endgültige Spiel soll eine Spannende Einzelspieler-Kampagne mit 10 Missionen, 2 spielbaren Fraktionen, 26 einzigartigen Kreaturen, vielen verschiedenen Heldentypen und abwechslungsreichen Spielmodi bieten. Ausserdem gibt es 4 kompetitive Mehrspieler-Modi für bis zu 4 Spieler die über LAN und Internet gegeneinander antreten können. Selbstverständlich Plattformübergreifend, so das ihr den Win-Usern zeigen könnt was ein echter Macianer drauf hat..

Das hört sich doch schon ganz gut an und sieht auch gut aus.

Wenn Leveldesign und Balancing stimmen, dann wird Dungeons 2 sicherlich eines der Highligts des Mac Spielefrühlings 2015

LogoUm das gleich zu klären: MOBAs (Multiplayer Online Battle Arena) sind momentan total Hip, besonders in Verbindung mit RPG-Elementen. Auf der diesjährigen Gamescom waren einige Vertreter dieses Genres zu sehen.
So zeigte auch Gameforge einen Vertreter: Sigils: Schlacht um Raios ist interessant weil seine Veröffentlichung in Deutschland kurz bevor steht. Immerhin ist das Spiel in Skandinavien und den Niederlanden bereits zu haben. Dort wird jetzt in einem überschaubaren Markt die Technik hinter den Kulissen ausgiebig getestet.

Wie ihr in dem Trailer sehen könnt werden die Helden durch mehr oder weniger niedliche Tiere verkörpert. Dabei entsprechen die Klassen der Tiere durchaus dem erwarteten: Der Elefant ist natürlich ein Tank, während die Katze die Rolle eines magischen Fernkömpfers einnimmt. Besonderes Augenmerk haben die Entwickler auf ein einfaches Matchmaking gelegt, das finden von Mitstreitern soll besonders einfach sein damit einem schönen Kampf nichts entgegen steht.

Die Features von Sigils: Schlacht um Raios im Überblick:
– Innovatives Spielprinzip, das MOBA- und Rollenspiel-Gameplay verbindet
– Optimiert für Tablets
– Fesselnde PvP- und PvE-Kämpfe in Echtzeit
– 20 Champions mit beeindruckenden Fähigkeiten
– Dauerhafter Levelaufstieg der Helden
– Vielfältige Ausrüstungsgegenstände
– Stimmungsvoll designte Fantasy-Welt mit einzigartigen Helden
– Komfortables Matchmaking-System
– Umfangreiche Statistiken und Bestenlisten
– Kostenloser Download und keine Abogebühren

Der letzte Punkt heisst aber natürlich nicht das ihr in dem Spiel kein Geld ausgeben könnt, dann es ist wohl leider eine Selbstverständlichkeit das man auf das Free To Play Modell mit diversen In App Käufen setzt. Inwieweit man die dann wirklich braucht, oder ob es auch ohne geht verraten wir euch dann wenn das Spiel auch in Deutschland auf dem Markt ist.

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsWe Are The Dwarves! Geonauten auf Kickstarter

Verfasst von Holger Saß am 30. Juni 2014 Kommentieren

watd LogoZwerge, Sterne und Raumfahrt sind jetzt nicht drei Dinge die man in einem Spiel zusammen erwartet. Daher musste ich auch erstmal zweimal auf den Pressetext schauen mit der Whale Rock Games den Kickstarter für We Are The Dwarves ankündigten.
Aber keine Angst: Die Zwerge bleiben unter der Erde.
Die Sterne sind riesige, magische Kristalle die tief unter Erde der Erde für Licht und Wärme sorgen. Und so nebenbei noch den einen oder anderen Nebeneffekt haben, etwa indem sie die Zeit verzerren oder die Gravitation umkehren.
Und die Raumfahrt findet nicht im Weltall statt, sondern im Gestein. Her suchen die Zwerge nach neuen Sternen um den Fortbestand ihrer Rasse zu sichern.

Und wie es zu erwarten war endet die Suche in einem großen Schlamassel aus dem nur ihr als der geborene Stratege die Zwerge retten könnt. Schliesslich ist es ein Echtzeitstrategiespiel, das die Ukrainer da planen.
We Are The Dwarves! setzt dabe auf die klassischen drei Berufe. Es gibt die “Forcer”, Ingenieure mit Fernkampffähigkeiten, den “Smashfist”, ein klassischer Tank mit enormen Nahkampfschaden und zu guter Letzt noch den “Shadow”, einen Ninja mit magischen Fähigkeiten.
Mit diesen drei Klassen kämpft ihr euch durch eine Spielwelt die es in sich hat:

Also ganz schön was los unter der Erde. Das Spiel ist dabei als Einzelspielerkampagne konzipiert, bietet aber einige nette Features.
So können die Gegner euch sehen, hören oder riechen und ihre Aktionen koordinieren. Aber auch ihr könnt euren Truppen Befehlssequenzen geben die sie nacheinander abarbeiten und damit das auch komfortabel möglich ist könnt ihr das Spiel pausieren und eure Befehle zuweisen. Ein Prinzip das sich zum Beispiel schon in Unzähligen AD&D Rollenspielen bewährt hat.
Die Spielwelt soll ebenfalls Überraschungen wie Säureseen, tödliche Nebel und natürlich die Sterne mit ihren teils bizarren Eigenschaften bieten.

Das Spiel ist noch in einem sehr frühen Stadium, aber die Macher sind keine kompletten Anfänger und haben zum Teil schon an Projekten wie Metro: LastLight, Dragon Age Inquisition, The Elder Scrolls Online oder EverQuest 1 & 2 mitgearbeitet. Know How sollet also genügend vorhanden sein. Und ausreichend Ideen gibt es offensichtlich auch. Bleibt also nur zu hoffen, das das ambitionierte Ziel erreicht und das Spiel entwickelt wird.

Hier zum guten Ende noch der Link zum Kickstarter des Projektes:

Das Aufbaustrategie-Spiel “Cultures: Reise nach Nordland” ist ab sofort im Appstore für das iPad erhältlich.

“Cultures: Reise nach Nordland” ist ein Aufbaustrategiespiel, bei dem eine blühende Dorflandschaft errichtet werden muss, so dass die Bedürfnisse der dort lebenden Wikinger erfüllt werden. Baue ein Dorf mit Farmen, Mühle, Bäckereien, Töpferei, Schmiede, Brauerei und vielen weiteren Gebäuden und habe stets ein Auge auf die Wünsche deiner Wkinger.

Hilf dem jungen Wikinger Bjarni in “Cultures: Reise nach Nordland” seine vom boshaften Halbgott Loki entführte Braut Cyra zu befreien. Auf der Suche nach Antworten und Abenteuern wirst Du unerforschte Länder erschließen, fremde Völker kennen lernen und einem uralten Bösewicht begegnen…

Damit ihr wisst was euch erwartet zeigen wir jetzt einfach mal ein Gameplayvideo der PC-Version:

Wer sich jetzt an den Wusel-Veteranen Die Siedler erinnert fühlt, der liegt nicht so falsch.

Features von “Cultures: Reise nach Nordland”:

– Einfacher Spieleinstieg durch umfangreiches Tutorial
– Adventure-Strategie Spiel mit umfangreichem Aufbauteil
– 3 wählbare Schwierigkeitsstufen
– Abwechslungsreiche Kampagne mit 8 riesigen Missionen und vielen Submissionen.
– Umfangreiche Wirtschaftssimulation
– Neues Gebäudesystem mit bis zu 5 Ausbaustufen und über 40 Gebäuden
– Dutzende zivile Berufe
– Vielfältige Einzelmissionen

Das Spiel ist sicher nicht mehr 100% taufrisch, geniest aber immer noch einen guten Ruf. Und den konnte auch der Test der Macversion damals bei uns bestätigen.
Wer also ein iPad sein eigen nennt, der kann ruhigen Gewissens ein paar Euros investieren und die Wikinger ganz In-App-Kauf frei loswuseln lassen.

Das deutsche Erweiterungspack für Tropico 4, Dash for Growth DLC Pack ist ab sofort erhältlich. Wer die neuen Inhalte nutzen möchte, benötigt die Box-Version des Hauptspiels, die es zum Beispiel bei Amazon gibt*. Mit der im Mac App Store zu habenden Version ist der Downloadable Content nicht kompatibel.

Tropico 4: Dash for Growth DLC Pack erweitert das Spiel um Rebellenaufstände, die es diktatorisch zu unterdrücken gilt, aber auch um riesige Bauunternehmen. Auch lässt sich die Agrarwirtschaft steuern. Konkret geht es um diese Szenarien:

Junta
Hier haben Weicheier nichts verloren! Tropico wird von einem Rebellenaufstand bedroht, und es liegt an El Presidente, die Verräter auf dem einzigen Weg zur Vernunft zu bringen, den sie verstehen: mit dem Einsatz einer überwältigenden Militärmacht.

Quick Dry Cement
Tropico wird zur Baustelle! Tropicos Baugewerbe braucht Entwicklungshilfe; damit bekommt El Presidente die verlockende Möglichkeit, einen wichtigen Industriesektor und zugleich sein Bankkonto deutlich auszuweiten.

Plantador
Zieh’ dir dein eigenes Regime heran! Hilf El Presidente dabei, eine neue Seite aufzuschlagen, indem du einen vernachlässigten, hinterwäldlerischen Teil des Globus in eine agrarwirtschaftliche Erfolgsstory verwandelst.

Tropico 4: Dash for Growth DLC Pack benötigt eine installierte Version des Basisspiels Tropico 4: Gold Edition und kostet etwa 10 Euro. Ausführliche Informationen und der Link zum Kauf-Download gibt es auf den Seiten von Application Systems Heidelberg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Plattform: iPhonePlattform: iPadDungeon Keeper kommt für iOS

Verfasst von Holger Saß am 3. September 2013 Kommentieren

Electronic Arts hatte auf der Gamescom noch eine kleine Überraschung im Gepäck: das Kultspiel Dungeon Keeper kommt zurück. 1997 von Bullfrog Produktions unter Leitung von Peter Molyneux auf den Markt gebracht konnte das Echtzeit-Strategiespiel bei Spielern und Kritikern gleichermassen punkten. Wobei die Idee, die üblichen Rollenspiel Klischees einfach einmal umzudrehen ebenso naheliegend wie genial ist. In Dungeon Keeper spielt ihr nämlich den Herrscher der Imps der sein Dungeon gegen die “guten” Helden verteidigen muss die sein Reich bedrohen. Und natürlich ist auch mein alter Freund Horny wieder dabei, der nette Dämon von nebenan.


Mythic, das unter anderem von Warhammer Online bekannte Studio werkelt an dem Titel, möchte einerseits das alte Spielprinzip erhalten aber anderseits mit neuen Inhalten wie Multiplayerschlachten punkten. So soll es möglich sein die Dungeons anderer Spieler anzugreifen. Gespannt sind wir auf das Geschäftsmodell, fürchten aber das es wohl ein weiterer Freemiumtitel wird. Womit wieder ein Klassiker weniger den Weg auf mein iOS Gerät finden wird.
Erscheinen soll der das neue Dungeon Keeper “in diesem Winter”. Wir bleiben am Ball.

Plattform: BrowserBrowserspiel Merc Elite erscheint noch im Herbst

Verfasst von Hendrik Tjarks am 30. August 2013 Kommentieren

Die Entwickler- und Publisher-Schmiede Bigpoint enthüllt heute exklusive Informationen zum Recon, der ersten von fünf spielbaren Klassen im kommenden Browserspiel Merc Elite. Das weltweit erste militärische MOBA (Multiplayer online battle arena bzw. Action Echtzeit-Strategie)-Spiel wird voraussichtlich im Herbst 2013 erscheinen.

Der Recon – Als gnadenloser Meuchelmörder allzeit überraschend und jederzeit tödlich

Bei dem Recon handelt es sich um den Aufklärer einer Kampfeinheit.
Auf dem offenen Feld agierend ist er reines Kanonenfutter. Seine Stärke spielt er in in seiner Wendigkeit und seiner Tarnung aus. So ist der Recon in der Lage Überraschungsangriffe auszuführen, um den Gegner zu schwächen oder sofort zu meucheln.

Was klischeehaft wie die Beschreibung eines Ninjas klingt, wird in Merc Elite auch durch die Bewaffnung unterstrichen. Mit Ninja-Schwerter und leichten Maschinenpistolen, bleibt der Recon jederzeit ein unbarmherziger Gegner, der durch seine überfallartigen Attacken und Fluchtmöglichkeiten nur sehr schwer vom Gegner zu stellen ist.

Bigpoint spendiert allen Merc Elite-Klassen eine individuelle Charakterentwicklung, um durch Spielerfahrung und das Erreichen von insgesamt acht Charakterstufen (Tiers) weitere Fähigkeiten (Skills) freizugeschaltet.

Sobald es weitere Neuigkeiten und Charakterklassen gibt, lest ihr es bei uns.

Platform: Mac/OS XNapoleon Total War erhältlich

Verfasst von Raimund Scheßwendter am 3. Juli 2013 Kommentieren

Mit dem heutigen Tage ist ein neues Spiel der Total War Reihe (Wir testeten bereits Rome und Empire) aus dem Hause The Creative Assembly auf dem Mac erschienen. Feral Interactive entwickelte und vertreibt Napoleon: Total War für die Plattform mit dem angebissenen Apfel. napoleontw_shot_12_square 25 Euro beträgt der Preis des Strategiespiels, dass rundenbasierte Feldzüge auf der Weltkarte mit Echtzeitschlachten kombiniert im Feral Shop (Mac App Store: 26,99 Euro). Wie üblich kommt der Titel in einer Gold Edition. Sie beinhaltet die drei Einheitenpacks (Reichsadler, Helden der Napoleonischen Kriege und Koalitionskrieg) und die Spanische Kampagne. Ursprünglich war das Spiel für Frühling angekündigt worden (wir berichteten), für Windows erschien es im Frühjahr 2010.

Eigenschaften

Neben Diplomatie und Handel sind bei Napoleon militärische Fähigkeiten gefordert, um die Schlachtzüge des berühmten Eroberers ähnlich erfolgreich zu bewerkstelligen. Tausende Soldaten verschiedenster Klassen kämpfen dabei zu Land und auf See. Dabei können  die berühmten Schlachten von Austerlitz und Waterloo, sowie am Nil realitätsnah nachempfunden werden. Neben Frankreich können auch die Großmächte Großbritannien, Österreich, Preußen und Russland geführt werden. Neu ist im Gegensatz zu den Vorgängern, dass auch komplette Kampagnen im Multiplayerspiel gegen menschliche Gegner absolviert werden können. Es liegt in deutsch, französisch, italienisch, englisch, spanisch, russisch, polnisch und tschechisch vor und braucht 30Gb Platz auf der Festplatte.

Systemvoraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen sind moderat: Ein 2Ghz.-Intel Prozessor (empfohlen 2.4), 4Gb RAM (8Gb empfohlen) und eine 256Mb-Grafikkarte (besser: 512Mb) sollten es dennoch schon sein. Wer eine Nvidia GeForce 320M, 9400M oder Intels dedizierte Grafiklösungen HD 3000, bzw. 4000 im Rechner verbaut hat, braucht 8Gb Arbeitsspeicher. Mac OS X 10.7.5 wird vorausgesetzt, 10.8.4 empfohlen. Karten der Reihen ATI X1xxx und HD2xxx, Nvidia 7xxx und 8xxx, sowie Intel GMA werden nicht unterstützt.

 

Trailer-Video:

Napoleon im Mac App Store

Napoleon: Total War - Gold Edition (AppStore Link) Napoleon: Total War - Gold Edition
Hersteller: Feral Interactive Ltd
Freigabe: 17+3.5
Preis: 26,99 € Download *

Es sind die 70er Jahre und die beiden Großmächte machen ernst: Die Nato und der Warschauer Pakt geraten in einen konventionellen Konflikt. Direkt an der deutsch-deutschen Grenze gehen die Truppenaufmärsche los. Erste Missionen werden vergeben.

no images were found

Aus 300 bis ins kleinste Detail nachempfundenen Einheiten müssen nun die richtigen ausgewählt werden, um das Gefecht zu bestehen – Eines von vielen. Die realitätsnahe Echtzeitstrategie-Simulation dazu hat sich unser Autor Raimund Schesswendter einmal angesehen und auf Herz und Nieren geprüft. Sein ausführlicher Test zwischen Leopard Panzern und Stalin-Orgel ist nun online.

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!