macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Archiv für die ‘Zubehör/Peripherie’ Kategorie

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlattform: AndroidPlatform: WindowsPlatform: WindowsMobiles Gaming-Headset CM Storm Pitch im Test

Verfasst von David Sondermann am 31. Mai 2014 Kommentieren

Cooler Master ist ja eher bekannt für PC-Gaming-Zubehör für den Windows-Bereich. Allerdings hat der Hersteller auch Produkte im Angebot, die durchaus auch am Mac oder iPhone funktionieren. Vor einigen Tagen hatten wir Euch bereits die Gaming-Maus CM Storm Recon vorgestellt und für gut befunden. Jetzt haben wir das mobile Gaming-Headset CM Storm Pitch für Euch getestet. Eines vorweg: den Vergleich mit Apples originalen EarPods muss es nicht scheuen. Ob das In-Ear-Headset sein Geld wirklich wert ist, könnt Ihr in unserem Testbericht nachlesen.


CM Storm Pitch

CM Storm Pitch


Plattform: iPhonePlattform: iPadiPhone-Gamepad auf ersten Produktfotos zu sehen

Verfasst von Jo Merten Egerland am 15. Oktober 2013 Kommentieren

Bald wird das Spielen auf dem iPhone einfacher, denn Logitech zeigt ersten Produktfotos von einem Gamepad fürs iPhone. Das auf dem iOS 7 basierende Logitech Gamepad ist für die neue Schnittstelle für Controller geeignet und funktioniert wie eine erweiterte Schutzhülle. Hierbei macht Apple genaue Vorgaben, an die sich die Hersteller halten müssen.

logitech_iphone_gamepad_title

Neben dem in der Hülle integriertem Gamepad, ist auch eine Externe Version möglich, welche für iPads praktisch wäre.

Das Gamepad soll für viele Spiele kompatibel sein. Genauere technische Informationen sind noch nicht bekannt, sowie wann es erscheint. Es wird aber vermutet das Logitech als erster zum Weihnachtsgeschäft das iPhone-Gamepad auf den Markt bringen wird.

 

 

 

Platform: Mac/OS XSony PlayStation 3 Wireless Controller am Mac benutzen

Verfasst von Hendrik Tjarks am 3. September 2013 2 Kommentare

So populär und beliebt wie der Xbox 360 Controller an Windows PCs ist, so einfach ist auch die Einrichtung und Benutzung eines Sony PlayStation 3 – DualShock 3 Wireless Controllers am Mac*. Im Gegensatz zur Koppelung mit dem PC benötigt ihr hier nämlich keine zusätzlichen Treiber.

So geht’s!

Ihr verbindet einfach euern PS3 Controller per USB-Kabel mit dem Mac und drückt für ca. zwei Sekunden die PS-Taste auf dem Gamepad. Dann zieht ihr das USB-Kabel ab und drückt erneut die PS-Taste. Nun gebt am Mac die Kennung 0000 ein, wenn gefordert. Ihr müsst ggf. noch die Bluetooth-Systemsteuerung von OS X aufrufen und den Controller zum Favoriten machen. Anschließend den Bluetooth-Dienst im selben Menü neustarten und freuen. That’s it.

MBA_PS3_ControllerSolltet ihr den Controller wieder an der PS3 verwenden wollen, müsst ihr ihn hier wieder wie gewohnt koppeln.

Aber Achtung! Es lassen sich nicht alle Spiele mit dem Controller steuern. Gerade Spiele von Valve erkennen nur den Xbox 360 Controller* und andere Spiele gar keinen.

Die native Unterstützung des Sony PlayStation 3 – DualShock 3 Wireless Controllers ist übrigens seit Mac OS X 10.6 Snow Leopard* integriert.

Den Controller könnt ihr direkt über Amazon.de* oder einen Händler eures Vertrauens erwerben.

Was sind eure Erfahrungen mit Controllern am Mac? Nutzt ihr einen? Wenn ja welchen und mit welchen Spielen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.
Bluetooth_PS3

Neues Gaming- und Musik-Headset von Razer

Verfasst von Hendrik Tjarks am 20. Juli 2013 Kommentieren

Razer verkauft ab August 2013 die neue mobile Gaming- und Musik-Headset Serie Hammerhead. Es handelt sich bei den beiden angekündigten Modellen um In-Ear-Kopfhörer, die wahlweise mit oder ohne Mikrofon angeboten werden.

Die beiden Modelle heißen Hammerhead und Hammerhead Pro, wobei letzteres natürlich das Mikrofon enthalten wird. Hergestellt werden beide Varianten aus Aluminium, das auch beim Flugzeugbau Verwendung findet. Dadurch sind die Kopfhörer zum Einen extrem widerstandsfähig und zum Anderen wundervoll leicht. Die Oberfläche ist gebürstet und macht dadurch alleine optisch einiges her.

RZR_HammerheadPro_V02
Geliefert werden die In-Ears mit drei unterschiedlichen Größenaufsetzen, so dass jedes Ohr die volle Power der Hammerheads genießen kann.

“With numerous mobile PC gaming systems emerging, peripherals that offer both great performance and portability on-the-go are what make the experience complete,” says Min-Liang Tan, Razer co-founder, CEO and creative director. “The Razer Hammerhead and Hammerhead Pro’s unrivalled durability and deep bass tones are fantastic for any gamer or music listener with an active lifestyle.”

Razer verspricht auf Grund der verbauten Technik und Architektur der Serie tiefe Bässe und kristallklare Mitten und Höhen.

Hammerhead Pro wird für 69,99 Euro und Hammerhead für 49,99 Euro angeboten werden. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Der Duo Gamer Controller für iPad, iPhone und iPod touch nun seine Wege zu uns nach Deutschland gefunden. Auch in vielen weiteren europäischen Ländern wird dieser Controller ab jetzt in allen Apple Stores verkauft. Hergestellt wurde das Produkt von der Firma Discovery Bay Games aus Seattle, das in Zusammenarbeit mit Gameloft entstand. So kam es, dass der Duo Gamer Controller für iOS die Gameloft Spiele unterstützt.

Zum Verkaufsstart wurden die folgenden Spiele an den Controller angepasst:
- Asphalt 7
- Brothers in Arms 2
- Modern Combat 3
- N.O.V.A. 3
- Order & Chaos Online
Duo Game Controller
Weitere Gameloft Titel werden sehr bald hinzustoßen. Der Duo Gamer Controller ist somit der erste Bluetooth Controller, der von Apple zertifiziert wurde. Damit kann der Spielspaß jetzt richtig losgehen.

Hier gehts zum zum deutschen Apple Online Store, wo der Controller zur Zeit für 74,95 Euro zu haben ist!
Folgende Geräte werden unterstützt. Duo Game Controller

  • iPad 1
  • iPad 2
  • iPad 3
  • iPhone 3 Gs
  • iPhone 4
  • iPhone 4S
  • iPhone 5
  • iPod touch 4th Gen
  • iPod touch 5th Gen

Im App Store bekommt Ihr die kompatiblen Games von Gameloft.

Asphalt 7: Heat (AppStore Link) Asphalt 7: Heat
Hersteller: Gameloft
Freigabe: 4+4.5
Preis: 4,49 € Download *

Brothers In Arms® 2: Global Front Free+ (AppStore Link) Brothers In Arms® 2: Global Front Free+
Hersteller: Gameloft
Freigabe: 17+4.5
Preis: Gratis Download *

Modern Combat 3: Fallen Nation (AppStore Link) Modern Combat 3: Fallen Nation
Hersteller: Gameloft
Freigabe: 17+4
Preis: 5,99 € Download *

N.O.V.A. 3 - Near Orbit Vanguard Alliance (AppStore Link) N.O.V.A. 3 - Near Orbit Vanguard Alliance
Hersteller: Gameloft
Freigabe: 17+4
Preis: 5,99 € Download *

Order & Chaos© Online (AppStore Link) Order & Chaos© Online
Hersteller: Gameloft
Freigabe: 12+4.5
Preis: Gratis Download *

Platform: Mac/OS X Mad Catz plant Mac-Treiber für Strike7-Tastatur

Verfasst von Gero Pflüger am 16. August 2012 Kommentieren

Mad Catz will für seine auf der gamescom vorgestellten »Strike 7«-Gamertastatur einen Mac-Treiber veröffentlichen – wann genau weiß allerdings niemand. Weiterlesen »

Arktis ab sofort ohne Versandkosten

Verfasst von Gero Pflüger am 5. Juni 2012 Kommentieren

Ab sofort liefert arktis.de* unabhängig von der Größe des Warenkorbs alle Produkte innerhalb Deutschlands versandkostenfrei aus. Damit setzt sich der Rosendahler Vertrieb von Mac- und iOS-Hardware, Spielen und Gadgets aller Art deutlich von der Konkurrenz ab. Weiterlesen »

iHome IHM61W – mobiler Lautsprecher im Test

Verfasst von David Sondermann am 15. Mai 2012 Kommentieren

Die ersten warmen Tage des Jahres liegen hinter uns. Die nächsten sind bereits angekündigt. Dabei hat der Sommer noch gar nicht begonnen. Es ist höchste Zeit, an die frische Luft zu gehen und ein Picknick im Grünen zu veranstalten oder im Garten zu grillen.
Dazu spielt man die Lieblingsmusik über den iPod und passende Lautsprecher ab und schon kann die Party starten. Ein solches einfaches mobiles Lautsprechersystem ist das iHome IHM61W. Ob dieser Mini-Lautspreher guten Klang bietet und sein Geld wert ist, lest Ihr im Testbericht.


GEDSC DIGITAL CAMERA

Nachdem Hardware-Hersteller MadCatz, seines Zeichens Spezialist für Gaming-Peripherie bereits mit seiner Cyborg R.A.T.-Reihe auch Mac-Spieler beglückt (was wir auch schon testen konnten), folgt nun ein weiteres Produkt der Firma, das sich sogar für beide Apple-Plattformen eignet:

In einer Pressemitteilung kündigte MadCatz nun das neue Cyborg F.R.E.Q.5 Gaming Headset an, das im Frühjar dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Dabei handelt es sich um besonders leichtes Stereo-Headset, das mit seinem USB-Adapter auch an Macs funktionieren soll. Neben der robusten, aber leichten Bauweise aus Metall im gleichen Look wie die Cyborg-Mäuse und den Sprachkontrollen direkt am Kopfhörer sticht außerdem die gerade für ein Gaming-Headset ungewöhnliche Unterstützung für Mobilgeräte hervor.

MadCatz verspricht nämlich unter anderem für iPhones die Unterstützung von Rufannahme, ähnlich wie es einige mobile Kopfhörer mit iPhone-Klicker schon haben, was aber bei Gaming-Headsets bisher noch keine große Rolle gespielt hat. Auch wenn das Cyborg F.R.E.Q.5 Gaming Headset für die tägliche Jogging-Runde dann vielleicht ein bisschen zu auffällig sein könnte, sollten audiophile Mac- und iPhone-Besitzer das Gerät im Auge behalten, weitere Informationen dazu finden sich auf der momentan noch rein englischen Produktseite, eine deutsche Version dürfte aber bald folgen.

Platform: Mac/OS XPlatform: Windows Savegaming-Woche bei Blizzard

Verfasst von Eva Wittberger am 20. September 2011 Kommentieren

Mit Beginn der Woche hat Blizzard die Themenwoche rund um die Sicherheit ihrer Spiele eröffnet.

Auf Twitter postet das Kundensupport-Team unter dem Account: Blizzard CS EU DE verstärkt Links, Videos und weitere hilfreiche Infos, zum Thema Accountsicherheit.
Das umfasst sowohl Empfehlungen zur Sicherheit auf dem eigenen Computer, Sicherheitvorkehrungen, die seitens Blizzard geboten werden und natürlich auch Guidelines und Infos für jene, die von Account-Kompromitierungen betroffen sind.
Verfolgen (und mit-twittern) kann man mit dem hashtag #savegaming

Besonders in WoW kommt es immer wieder vor, dass Accounts kompromitiert (ugs. gehackt) werden.
Die Gründe dafür sind weitläufig, die Auswirkungen lassen sich auf eine Handvoll einschränken:

  • Account wird als Spam-Bot benutzt (Goldkaufwerbung in den Hauptstädten, aber auch per Whisper und Kalendereinladungen)
  • Account wird als Farm-Bot benutzt (Gold, Handwerkswaren, Epics)

Beide dieser Vorfälle habe ich schon bei Gildenmitgliedern erlebt. Da sind wohlgemerkt noch die angenehmeren Auswirkungen; dem Charakter an sich passiert ja nichts.
Weitaus schlimmer sind jene Ergebnisse:

  • Gildenfächer werden geplündert
  • Bankfächer werden geplündert
  • was nicht weiter verwertbar ist, wird bei NPC’s zu Gold gemacht.Dazu gehört auch die Ausrüstung!
  • Charaktere werden gelöscht (selten, kommt aber vor)

Oft genug habe ich das schon miterlebt, dass Charaktere plötzlich mit weniger dastanden, als sie zu Beginn des Spieles hatten.
Alles was bleibt ist die an den Körper geklebte Unterwäsche, der nicht entfernbare Rucksack,und die Erinnerung an bessere Zeiten.

Gestern noch ein mächtiger Eroberer in strahlender Rüstung – heute ein Häufchen Elend.

Abgesehen von dem Ärger und den Umständen, die mit der Wiederherstellung verbunden sind, besteht natürlich auch ein weiteres Risiko ausserhalb des Spiels.

Ich erinnere mich an den Fall eines ehemaligen Gildenmitglieds, dessen Charakter plötzlich nackt auf Sturmwinds Straßen stand.
Die Wiederherstellung der Ausrüstung und des Bankinhalts lag in den Händen Blizzards, das war das kleinere Problem. Das wirkliche Problem war, dass das Passwort, nicht nur für WoW allein genutzt wurde. Nein, es diente auch als e-banking Zugang.
(Abgesehen von der absolut wahnwitzigen Idee, hierfür das selbe Passwort zu verwenden, hätte das böse enden können)

Ich persönlich nutze seit 2008 den Authenticator und kann ihn nur wärmstens empfehlen!

Zugegeben, erst war ich skeptisch und dachte mir, das würde ich nie brauchen, das ist doch nur etwas für Paranoide.
Jedoch ist es mir bis jetzt noch nie passiert, dass auch nur das geringste Anzeichen einer Account-Kompromitierung auftauchte.
Mag sein, dass es Zufall ist, aber mal ehrlich:
Ich steck(t)e viel Zeit und Liebe in die Entwicklung, Weiterbildung und Ausstattung meine (vielen) Charaktere.
Und diesen ideellen Wert, den ich damit verbinde, will ich eigentlich nicht den Zufall überlassen.
Da schon ein paar wenige Euro in den Authenticator investieren.

Bestellen kann man dieses kleine Wunderding im Blizzard Shop.
Fürs Handy gibts den mobile Authenticator hier.
Wer ein iPhone oder zumindest einen iPod touch besitzt, kann sich den mobile Authenticator im im App Store gratis laden.

Übrigens, die Dinger halten ewig – erst vor 3 oder 4 Wochen musste ich meinen Authenticator aus dem Jahre 2008 zu Grabe tragen, weil die Batterie ihren Dienst versagte.
Und obwohl ich nun (auch) den mobile Authenticator am iPhone nutze, habe ich von Blizzard einen völlig kostenlosen neuen Authenticator zugeschickt bekommen :)

Authenticator im App Store

Battle.net Mobile Authenticator (AppStore Link) Battle.net Mobile Authenticator
Hersteller: Blizzard Entertainment, Inc.
Freigabe: 4+5
Preis: Gratis Download *

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!