macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Café International

Verfasst von Holger Saß am 17. September 2012 2 Kommentare

Brettspielumsetzungen auf iOS sind in der Regel eine ziemlich sichere Bank und deshalb auch recht beliebt. Jetzt wurde ein weiterer Klassiker verwurstet versoftet, das Kartenspiel Café International.

Ist dieser Stuhl noch frei?

Für alle, die es noch nicht kennen: Café International ist ein Legespiel. Jeder Spieler erhält fünf Karten und muss jetzt die darauf dargestellten Personen an die Tische des Cafes verteilen. Leider sind die Gäste extrem nationalistisch eingestellt und wollen nur an dem Tisch sitzen, auf dem ihre Flagge weht. Und sie mögen auch nicht alleine sitzen und auch nur als gemischtes Pärchen – also alles nicht so einfach. Hat man es geschafft, 4 Personen an einen Tisch zu bekommen, dann wird dieser abgeräumt und das Drama beginnt von vorne. Glücklicherweise stehen die Stühle so, dass sie sich überschneiden. Man kann also auch einen Russen an einen italienischen Tisch setzen. Und dann ist da noch die Bar, an die man die Einsamen setzt, die man sonst nirgendwo unterbringen kann. Was allerdings irgendwann Minuspunkte gibt.
Es ist übrigens einfacher, als es sich jetzt anhören mag und das Spiel macht durch die Mischung aus Glück (welche Karten hat man auf der Hand und welche Tische liegen?) und Taktik (wie bekomme ich die maximale Punktzahl, wie kann ich meinem Mitspieler etwas verbauen?) einen Heidenspaß. Nicht umsonst war das Original das Spiel des Jahres 1989.

Ich bin so alleine

Solche Legespiele sind eigentlich nicht so kompliziert umzusetzen. Gut – an der KI muss man ein wenig feilen, aber grafisch ist es reinste 2D-Darstellung mit ein paar kleinen Animationen. Das haben die Programmierer dann auch ganz gut hinbekommen. Für Puristen: Es gibt ein paar Änderungen zum Original, die aber auf einer speziellen Seite erklärt werden. Was sie nicht so gut hinbekommen haben, ist der Sound. Prima, dass man ihn abstellen kann. Schön wäre es hier, wenn ich meinen eigenen Lounge-Jazz auflegen könnte. Geht leider nicht. Und was leider auch (noch) nicht geht, sind Online-Partien mit mehreren Menschen. Momentan gehen Spiele gegen eure Freunde nur lokal am iPad. Allerdings ist ein entsprechendes Update schon angekündigt.
Aber nicht alles ist schlecht: auch gegen den Computer macht das Spiel Spaß (obwohl, oder weil ich fast immer gewinne) und die Varianten “Solitär” oder “Auf Zeit” lassen auf der Jagd nach dem Highscore das Spielerherz höher schlagen. Praktisch ist auch, dass man die Karten der Mitspieler jederzeit einsehen kann. Die Spielregeln werden kurz aber verständlich erklärt und natürlich gibt es Gamecentererfolge und eine Anbindung an Twitter.

Wenn jetzt noch das versprochene Online-Multiplayer-Update kommt und vielleicht noch die Möglichkeit, Musik aus der eigenen Mediathek abzuspielen, dann gibt es von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. So empfehle ich es zunächst Fans des Originals und allen Menschen, die in den Urlaub statt eines großen Kartons lieber ein handliches iPad mitnehmen wollen.

Screenshots

Getestet wurde die iOS-Version auf einem iPad. Daneben gibt es auch noch für kleines Geld zwei Versionen für den Mac, wovon eine spannenderweise nur mit Online-Spielpartnern funktioniert.
Die Unversal-App für iPad und iPhone gibt es im App Store:

Café International (AppStore Link) Café International
Hersteller: Application Systems Heidelberg Software GmbH
Freigabe: 4+4.5
Preis: 1,99 € Download *

Die Application Systems Heidelberg Software GmbH hat wie oben erwähnt nicht nur eine iOS-Version herausgebracht, sondern das Spiel auch auf den Mac portiert. Die Lite-Version kommt ohne Computergegner und lässt sich nur Online gegen andere Menschen spielen:

Café International 2 (AppStore Link) Café International 2
Hersteller: Application Systems Heidelberg Software GmbH
Freigabe: 4+4.5
Preis: 5,99 € Download *
Café International 2 - Lite online (AppStore Link) Café International 2 - Lite online
Hersteller: Application Systems Heidelberg Software GmbH
Freigabe: 4+3.5
Preis: 1,79 € Download *

UPDATE: Version 2.0 der App hat jetzt Online-Multiplayer Spiele spendiert bekommen (unsere Meldung). Damit fällt der wesentliche Kritikpunkt weg und ich sage: Kaufen und Spaß haben.

Unterstützt unsere Arbeit mit Micropayments bei Flattr - Eure freiwillige Zahlung macht uns unabhängiger von Bannerwerbung. Und mit Eurer eigenen Flattr-ID könnt Ihr selbst für Eure Kommentare bei macinplay belohnt werden. So habt auch Ihr was von Flattr!

Nutze Twitter, um deine Follower auf diesen Artikel aufmerksam zu machen.

Nutze Facebook, um deine Freunde auf diesen Artikel aufmerksam zu machen.

Zeige anderen Besuchern mit Google +1, dass Dir dieser Artikel gefällt.

Über Holger Saß

Holger Saß ist ein Mitglied der "Generation C-64" und seit über 25 Jahren mit "Telespielen" beschäftigt. Nach dem Tod des geliebten Amigas ging es natürlich in Richtung MacOS. Und irgendwann dann dann auch zu macinplay.
Holger im Web:
Facebook
  • Volker Ritzhaupt

    Hallo Holger!

    Kleiner Tipp noch am Rande:
    Die Musik und alle Geräusche lassen sich abschalten (Menü/Einstellungen). Dann kannst du so wie ich einfach Elchradio-App starten und Dich berieseln lassen. Klappt ganz prima.

    Was noch ganz interessant ist – und ich weiß nicht ob Du darüber gestolpert bist:
    http://www.application-systems.de/cafeinternationalios/downloads.html

    Da findet sich ein Strategie-Heftchen als PDF oder iBook. Ich finde, dass ich das ganz gut hinbekommen habe. ;-)

    Grüße aus Heidelberg,
    Volker
    Application Systems Heidelberg

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000536514787 Holger Saß

    Hallo,
    kar kann man den Sound abstellen (sonst hätte ich den Test auch kaum zu Ende gebracht .-) ) und über eine andere App sich mit Musik berieseln lassen. Aber es gibt auch Apps in denen man eine Playlist direkt aussuchen kann die dann im Hintergrund dudelt.
    Das Strategieheft habe ich in der Tat übersehen, was schade ist, denn es ist in der Tat gelungen.

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!