macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Wo sind meine Sachen?

Verfasst von David Sondermann am 22. November 2012 Kommentieren

Titel: Wo sind meine Sachen?
Alternativ-Titel: Guess the Dress
getestet für: iPad
Testversion: 1.3
Inhaltsverzeichnis
1 – Worum geht’s?
2 – Klassiker aus dem Kinderzimmer
3 – Wenig Inhalt, viel Spaß
4 – Fazit
5 – Screenshots
6 – In-Game-Video
7 – Infobox
8 – Alternativen

Worum Geht’s?

Wo sind meine Sachen?Mit der vorliegenden App Wo sind meine Sachen? haben die Entwickler von thematica ein buntes Spiel für Kleinkinder veröffentlicht.

Klassiker aus dem Kinderzimmer

Wer kennt nicht die Ankleidepuppen aus Papier, die mit entsprechenden Papierkleidern nach eigenen Vorstellungen angezogen werden können? Wo sind meine Sachen? hat dieses Prinzip auf das iPad übertragen. Man kann sich zuerst zwischen einem Jungen und einem Mädchen entscheiden. Dann sucht man sich eine Jahreszeit aus. Im Kinderzimmer muss man das Kind dann entsprechend der Witterung mit der passenden Kleidung ausstatten. So bekommt der Junge im Winter lange Hosen, eine dicke Jacke, Winterstiefel und eine Fellmütze. Diese müssen aus Schränken und Schublade herausgesucht und auf das Kind gezogen werden. Dem Gesicht kann man ansehen, ob die Kleidung zum Wetter passt oder nicht. Ist das Kind fertig angezogen, wird es zum Spielen rausgeschickt. Falls ein Kleidungsstück nicht passt – z.B. Fellmütze im Sommer – dann kommt das Kind bibbernd bzw. schwitzend wieder herein. Der Spieler muss dann nochmals überprüfen, welche Kleidung besser zum Wetter passt. Ist die richtige Kleidung gefunden, zieht das Kind zum Spielen ab. Nun darf man ein Minispiel absolvieren, z.B. einen Schneemann bauen. Zur Belohnung wird ein schön gezeichnetes Bild angezeigt. Schon geht es weiter zur nächsten Jahreszeit.

Wenig Inhalt, viel Spaß

Wo sind meine Sachen?Insgesamt wird bei diesem Spiel wenig Inhalt geboten. Allerdings darf man hier nicht nach Maßstäben für Jugendliche oder Erwachsene urteilen. Es ist halt eine App für kleine Kinder. Und die haben ihren Spaß damit. Die Charaktere und Hintergründe sind schön gezeichnet. Texte werden nicht verwendet, so dass sich diese App auch für die Kleinsten – etwa ab 3 Jahren – eignet. Unser Testkandidat, Vincent (3 Jahre), hat Junge und Mädchen mit Begeisterung angezogen und die Minispiele gespielt. So hat er sich ungefähr eine Dreiviertelstunde lang beschäftigt und fragt täglich nach, ob er es wieder spielen darf.

Fazit

Wo sind meine Sachen? ist eine wirklich schöne App für kleine Kinder. Das Spiel zeigt, wie man sich dem Wetter entsprechend anziehen sollte und begeistert die jungen Spieler für lange Zeit. Eine echte Kinderspiel-Empfehlung.

Screenshots

In-Game-Video

Infobox

Name: Wo sind meine Sachen? / Guess the Dress
getestete Version: 1.3 (App Store)
Altersempfehlung: 4+ (App Store)
Mindestvoraussetzungen: iPad, iOS 4.3
empfohlene Voraussetzungen: -
macinplay-Testsystem: iPad 2, 32 GB, WLAN+UMTS, iOS 6.0.1
macinplay-Empfehlung: iPad 2
Bugs: Der deutsche Name, unter dem das Spiel im App Store gelistet ist, lautet “Wo ist mein Sachen?
Positiv: viel Spaß für Kleinkinder, schön bunt, das Spiel selbst kommt ohne Text aus
Negativ: geringer Umfang, Informationen für Eltern nur auf Englisch
Bezugsquellen: App Store*
Folgekosten: keine
Werbung: für eigene Apps mit Links in den App Store
App Store

Wo ist mein Sachen? (Thematica-Apps für Kinder) (AppStore Link) Wo ist mein Sachen? (Thematica-Apps für Kinder)
Hersteller: Tematika OOO
Freigabe: 4+
Preis: 2,69 € Download *

Alternativen

Unser Testkandidat Vincent beendet Wo sind meine Sachen? nur, um Autos im Sandkasten: Aufbau (hier unser Testbericht) oder LEGO DUPLO Minispiele 2 zu spielen. Oder weil er ins Bett muss!

Autos im Sandkasten: Aufbau(Thematica-Apps für Kinder) (AppStore Link) Autos im Sandkasten: Aufbau(Thematica-Apps für Kinder)
Hersteller: Bogdan Miryuk

Freigabe: 4+
Preis: 2,69 € Download *

LEGO® DUPLO® Minispiele 2 (AppStore Link) LEGO® DUPLO® Minispiele 2
Hersteller: LEGO Systems, Inc
Freigabe: 4+4
Preis: Gratis Download *

Unterstützt unsere Arbeit mit Micropayments bei Flattr - Eure freiwillige Zahlung macht uns unabhängiger von Bannerwerbung. Und mit Eurer eigenen Flattr-ID könnt Ihr selbst für Eure Kommentare bei macinplay belohnt werden. So habt auch Ihr was von Flattr!

Nutze Twitter, um deine Follower auf diesen Artikel aufmerksam zu machen.

Nutze Facebook, um deine Freunde auf diesen Artikel aufmerksam zu machen.

Zeige anderen Besuchern mit Google +1, dass Dir dieser Artikel gefällt.

Über David Sondermann

Wenn ich nicht wieder von seligen Amiga-Zeiten träume, dann spiele ich in der Regel auf meinem iPhone, iPad oder MacBook Pro. Am liebsten sind mir die klassischen Adventures. Ein Hoch auf Guybrush Threepwood! Außerdem liegen mir meine Familie und der Umweltschutz - besonders eine nachhaltige IT - besonders am Herzen.
David im Web:
@biochemiker Facebook

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!