macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Platform: Mac/OS X Sim City Gameplay Video beeindruckt

Verfasst von Raimund Scheßwendter am 5. Oktober 2012 2 Kommentare

industrialcity Neues und beeindruckendes gibt es von der Sim City-Front (wir berichteten von der Gamescom) in Form eines Videos. Das zeigt sehr anschaulich, wie attraktiv das Städte-bauen in seiner neuesten Auflage, die im Frühjahr nächsten Jahres erwartet wird, von statten gehen wird. In dem neun Minuten langen und moderierten Gameplay-Video zeigt Publisher Electronic Arts den hohen Level von Liebe zu Detail, den man dem Spiel hat angedeihen lassen. cityhallprotest_1 Jeder Bewohner hat zu Beispiel eigene Ziele und Wünsche (Kennen wir das nicht schon aus Tropico?), jeder Müllwagen hat eine Kapazität, die er aufnehmen kann, um dann wieder zurück zur Deponie zu fahren. Wenn die Deponie zu stark anwächst, muss eine Verbrennungsanlage her und so weiter. Kurz: Es wird deutlich, dass die Stadt viel stärker lebt. Schon der Bau der Viertel und Häuser und wie die Sims einziehen, macht das Spiel sehr viel lebendiger.  Schon alleine durch die vielen Spezialisierungsmöglichkeiten: Der Spieler kann eine zentrale Einkommensmöglichkeit wählen. Um so stärker er sich dort weiterentwickelt, um so mehr Gebäude schalten sich frei.  Sicher ist, dass es wieder viel mehr  Möglichkeiten für den Spieler geben wird, Einfluss auf seine Stadt zu nehmen, als in vorangegangenen Versionen.

Sehr intuitive Steuerung

Beeindruckender ist jedoch, wie intuitiv die Steuerung vom neuen Sim City funktioniert. Die Aufteilung von Wohnviertel, Industriegebieten und Arealen für Einkauf und Unterhaltung macht Sinn. simsfightfires_1 Die jeweiligen Viertel fügen sich schön animiert an die bestehenden Straßen. Die ganzen Versorgungsleitungen hat man praktischerweise an die jeweiligen Straßenführung angekoppelt, so dass keine extra Rohrsysteme und Leitungen “gelegt” werden müssen. Alles wirkt sinnvoll und gut sortiert. Durch die vielen Kamerafunktionen und die Tilt-Shift-Optik des Spieles sieht die Steuerung des “Moderators” auch richtig gut aus. Das Video macht jedenfalls Lust, mehr von Sim City zu sehen.

Hier ist das Video (englisch):

Schlagwörter: , , , ,

Nachdem das Rollenspiel The Witcher seit einigen Monaten bereits über Steam als Mac-Version erhältlich ist (wir berichteten), wird es nun bald auch möglich, die RPG-Perle auch ganz klassisch im Laden zu erstehen.

Im Zuge einer Neuauflage des Titels als Teil der Software-Pyramiden-Reihe wird The Witcher nämlich als Hybrid-Disc für Mac und WIndows veröffentlicht. Offiziell erscheint diese erst ab dem 15. September, macinplay hat aber bereits vorab einen Blick auf die Version und ihre Inhalte werfen können.

In der neuen Version von The Witcher befinden sich beide Versionen für Mac und Windows auf einer einzigen Hybrid-DVD. Die Mac-Version braucht jetzt allerdings kein Steam mehr und ist jetzt ein konventionelles App-Bundle, das per Drag & Drop installiert werden kann.

Zusätzlich finden sich in der Packung neben der Disk auch ein Handbuch mit der grundlegenden Steuerung und eine kleine Karte der Spielwelt Temeria. Zudem gibt es ganz kundenfreundlich einen Freischaltcode, mit dem man auf der Softwareplattform GOG.com, die von den Witcher-Entwicklern CD Projekt betrieben wird eine digitale Backup-Kopie des Titels (die allerdings momentan noch Windows-only ist) sowie eine Fülle von Zusatzinhalten wie Soundtrack, digitales Artbook etc. freischalten kann.

Technisch ist abgesehen vom fehlenden Steam-Zwang diese Version identisch mit der bisher veröffentlichten digitalen Version, es handelt sich also immer noch um eine auf Wine basierte Portierung. Die Systemanforderungen sind ebenfalls identisch und umfassen mindestens MacOS X 10.6.8, einen Intel Core2Duo, 2 GB RAM, eine NVIDIA Geforce 320M, AMD Radeon HD 6750M oder eine Intel HD 3000 und knapp 11 GB freien Festplattenspeicher.

Ein kurzer Test auf einem MacBook Pro von 2008 (Early, Non-Unibody) mit 2,4 GHz Core2Duo, 4GB RAM und NVIDIA Geforce 8600 M GT mit 256 MB VRAM mit OS X 10.8.1 klappte ohne großere Probleme, allerdings sollte man vorher die aktuellste XQuartz-Version eingespielt haben, bei Mountain Lion etwa muss mindesten Version 2.7.2 vorhanden sein.

Der Titel wird für 10 Euro ab dem 15. September im breiten Handel erhältlich sein, wer den Titel immer schon mal spielen wollte und entweder keine Steam-Version wollte, oder sich schlicht und ergreifend den 11 GB Download ersparen wollte, sollte den Termin im Auge behalten.

Platform: Mac/OS X Deus Ex: Human Revolution veröffentlicht

Verfasst von Boman Hwang am 27. April 2012 Kommentieren

Applications Systems Heidelberg und Feral Interactive haben nun die Mac-Version des dystopischen Action-Rollenspiels Deus Ex: Human Revolution veröffentlicht.

Der spirituelle Nachfolger des Meilensteins Deus Ex spielt zeitlich vor seinem Vorgänger und versetzt den Spieler in die Rolle des ehemaligen SWAT-Mitglieds Adam Jensen, der nach einem dramatischen Zwischenfall mehr Maschine als Mensch geworden ist und nun in der düsteren Zukunft einer Verschwörung auf der Spur ist, die den weiteren Verlauf der Zukunft massiv beeinflussen wird.

Die Kernelemente des ersten Deus Ex wie die große Freiheit, multiple Lösungswege, Schleichen und Cyberpunk-Flair sind wieder vorhanden und werden in der neuen Geschichte mit aktueller Technik und neuen Optionen bereichert.

Die Download-Version ist ab sofort für etwa 40 Euro erhältlich, bei ASH direkt ist sie noch ein paar Euro günstiger, ansonsten ist der Titel auch bei anderen Download-Anbietern bereits zu haben, inklusive dem Mac App Store. Die Systemanforderungen sind wie folgt:

DVD-Laufwerk, Mac OS X 10.7, 2GHz Intel Mac Core Duo, 17GB HD, 4096MB RAM, 3D-Grafikkarte mit 256MB VRAM
– Mehrtastenmaus oder Gamepad
– Folgende Grafikkarten werden nicht unterstützt: ATI X1xxx-Serie, ATI HD2xxx-Serie, NVIDIA 9400, NVIDIA 7xxx-Serie, NVIDIA 320M, Intel HD3000 und Intel GMA-Serie.

Schön ist, dass Mac-User direkt die Ultimate Edition bekommen, die nicht nur alle bisher erschienenen DLCs beinhaltet, sondern auch alle digitalen Bonus-Inhalte der Augmented und Collectors Edition, also die “Making of”-Dokumentation, das digitale Artbook, den Comic und den Soundtrack. Gerade solche Goodie-Beigaben sind bei Mac-Spielen noch recht unüblich, sehr lobenswert, dass Mac-Spieler diesmal so tatsächlich so ziemlich die ultimative Edition des Spiels bekommen.

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition (AppStore Link) Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
Hersteller: Feral Interactive Ltd
Freigabe: 17+4
Preis: 8,99 € Download *

Während gerade eben der FC Chelsa den FC Barcelona in dramatischer Weise aus der Champions League geworfen hat, hat GameTreeMac die Halbfinale der europäischen Königsklasse zum Anlass genutzt, wie bereits in der vorangegangenen Viertelfinal-Runde (wir berichteten) das Fussballspiel FIFA 12 als Download zum absoluten Schnäppchenpreis von 14,99 $ anzubieten.

Das Angebot ist nur gültig bis zum 26. April, wer also die Champions League oder auch die Bundesliga oder andere Ligen am heimischen Mac nachspielen will, sollte sich beeilen.

Katiegorien: Angebot, Macintosh, Sportspiel
Schlagwörter: ,

Platform: Mac/OS X Neues Humble Bundle mit brandneuem Botanicula

Verfasst von Boman Hwang am 20. April 2012 Kommentieren

Kaum hatten wir über das neue Spiel der Machinarium-Macher Amanita Design Botanicula berichtet, da erscheint perfekt getimt das nächste Humble Bundle, diesmal mit einem eindeutigen Fokus auf die Entwickler von Amanita Design:

Das neue Bundle enthält nämlich neben den bisherigen Amanita-Titeln Machinarium und Samorost 2 eben auch das brandneue Botanicula und wie bei den anderen Bundles vorher gilt auch hier wieder, dass man bezahlen kann, was man möchte und auch wieder für eine gute Sache spenden kann.

Diesmal wurde die gute Sache sogar passend zum Spiel ausgesucht, denn in Anlehnung an Botanicula wird diesmal der World Land Trust unterstüzt, der versucht, Regenwaldgebiete vor der Rodung zu bewahren.

Ein weiteren Anreiz gibt es für alle diejenigen, die mehr als den Durchschnittspreis bezahlen, denn diese können sich zusätzlich über das Spiel Windosill freuen und über den Animationsfilm Kooky, der als Art Director niemand geringeren als Amanita-Gründer Jakub Dvorský hat. Für alle enthalten sind Soundtracks der drei Amanita-Spiele.

Das Bundle ist noch knapp 14 Tage lang auf der Webseite des Projektes erhältlich.

Katiegorien: Adventure, Linux, Macintosh, Windows
Schlagwörter: ,

Platform: Mac/OS X Angebot: King´s Bounty-Titel 70% günstiger

Verfasst von Boman Hwang am 13. April 2012 Kommentieren

Das Downloadportal GamersGate hat für dieses Wochenende ein hübsches Schnäppchen im Angebot:

Die kürzlich auch für den Mac erschienenen Titel der King´s Bounty-Reihe (wir berichteten) sind dort im Rahmen eines Publisher-Sales gerade rapide heruntergesetzt und nur dieses Wochenende um 70% reduziert.

Das betrifft auch die Mac-Versionen, somit sind der erste Teil King´s Bounty The Legend, der Nachfolger King´s Bounty: Armored Princess und auch das King´s Bounty Platinum-Bundle, das sämtliche Titel der Reihe in Versionen für Mac und Windows enthält, zu Preisen zwischen 3 und 9 Euro erhältlich.

Wer also Interesse an den gut gemachten rundenbasierten Strategietiteln mit Fantasy-Flair hat, kann diese für ein paar Tage zum Schnäppchenpreis erwerben. Auch im App Store sind die Titel weiterhin erhältlich.

King's Bounty: The Legend (MULTI6) (AppStore Link) King's Bounty: The Legend (MULTI6)
Hersteller: IMG Publishing Ltd.
Freigabe: 12+2.5
Preis: 17,99 € Download *
King's Bounty: Armored Princess (MULTI6) (AppStore Link) King's Bounty: Armored Princess (MULTI6)
Hersteller: IMG Publishing Ltd.
Freigabe: 12+3.5
Preis: 21,99 € Download *

Platform: Mac/OS X Endzeit-Rollenspiel Krater bekommt Mac-Version

Verfasst von Boman Hwang am 12. April 2012 Kommentieren

Das schwedische Entwicklungsstudio Fatshark arbeitet gerade mit Hochdruck an dem Rollenspiel Krater und hat nun neben einem offiziellen Veröffentlichungsdatum auch eine Mac-Version angekündigt.

Krater ist spielerisch ein Mix aus Action-RPGs und klassischen Taktikspielen wie X-Com oder Syndicate. Der Titel spielt in einer eigenes entwickelten postapokalyptischen Welt in einem riesigen, namensgebenden Krater, in dem Städte und sogar ganze Nationen gegründet worden sind. In der Mitte des Kraters ist ein Abgrund, der tiefer in die Erde hineinragt, als jemand es je hineingewagt hat, bis natürlich der Spieler mit seinem Heldenteam anrückt.

Neben dem ungewöhnlichen Setting und dem Gameplay-Mix, wollen die Entwickler auch mit einer persistenten Welt punkten, in der neben Erfahrung auch Dinge wie Wunden permanent festgehalten werden.

Der Titel erscheint ab dem 12. Juni 2012 auf Steam zunächst für Windows, die Mac-Version wird dann im Juli folgen. Wer nun schon mal einen ersten Blick auf den Titel werfen will, kann sich derweil auf der Seite schon mal umschauen.

Schlagwörter: ,

In der Kategorie “still und heimlich an uns vorübergegangen” hat NVIDIA etwas untypisch bereits Ende Februar ein Update für seine MacOS X-Grafikkartentreiber bereitgestellt.

Das QUADRO & GEFORCE MAC OS X DRIVER RELEASE 270.00.00 benannte Update ist am 27. Februar erschienen, setzt Mac OS 10.7.3 Lion voraus und ist noch nicht mal für alle Macs mit NVIDIA-Karten, sondern nur für ganz bestimmte Mac Pro-Generationen gedacht, nämlich für die Modelle Mac Pro 5,1 (2010), Mac Pro 4,1 (2009) und Mac Pro 3,1 (2008) die mit einer NVIDIA-Karte bestückt sind.

Die Release Notes enthalten keine näheren Angaben zum Update, nur ein ominöses “Performance-Verbesserungen und Fehlerbehebungen für eine weite Spanne von Programmen”, jetzt hat allerdings Publisher Feral Interactive auf seiner Facebook-Seite dazu etwas Licht ins Dunkel gebracht, denn eines der Programme mit Perfomance-Verbesserungen ist tatsächlich der kürzlich erschienene Feral-Titel Bioshock 2.

Laut Feral soll Bioshock 2 auf den genannten Systemen einen deutlichen Geschwindigkeitsschub bekommen, deswegen empfiehlt Feral das Einspielen des Updates für alle Zocker, die einen Mac Pro mit NVIDIA-Karte ihr Eigen nennen.

Feral beruhigt weiterhin auch alle anderen Zocker, die von dem Update nicht profitieren, denn die neueren Mac-Modelle haben eigentlich durchgehend ATI-Karten und die sind beispielsweis im aktuellen 27″-iMac problemlos in der Lage Bioshock 2 in allen Details ruckelfrei zu spielen.

Mac Pro-Besitzer mit NVIDIA-Karte sollten aber fix auf der Download-Seite vorbeischauen und das Update installieren, augenscheinlich bringt es auch für Mac-Spieler einen ordentlichen Schub.

Katiegorien: Hardware, Macintosh

Plattform: iPad Platform: Mac/OS X Leisure Suit Larry-Remake geplant

Verfasst von Boman Hwang am 11. April 2012 1 Kommentar

Das Kickstarter-Fieber greift weiter um sich: Erneut soll über die Crowdfunding-Plattform eine alter Spieleklassiker wiederbelebt werden, diesmal handelt es sich aber um ein waschechtes Remake, das nur den Auftakt zu einem umfangreichen Revival der gesamten Serie darstellen soll:

Derzeit läuft eine Kickstarter-Kampagne, um ein Remake von Leisure Suit Larry zu finanzieren. Vor gut 25 Jahren startete dieser Titel eine witzige Adventurereihe über den Möchtegern-Frauenhelden Larry, der meistens erfolglos in einem weissen Polyesteranzug versucht, hübsche Frauen zu beeindrucken und dabei von einem komischen, nicht ganz jugendfreien Abenteuer ins nächste stolpert.

Die Entwickler von Replay Games wollen nun an ein moderne Systeme angepasstes und grafisch aufpoliertes Remake des allerersten Leisure Suit Larry-Teils herausbringen, für diese Zwecke haben sie nicht nur die Rechte an der Serie freigekauft, sondern sogar den legendären Seriengründer Al Lowe aus der Rente geholt.

Wenn das Remake finanziert ist und sich erfolgreich verkauft, sollen dann nach und nach die anderen Teile der Serie ebenfalls neu aufgelegt werden, auch ein komplett neuer Teil der Serie ist in Überlegung. Erscheinen soll das Spiel dann über digitale Downloadplattformen und zunächst in Versionen für Mac, Windows, iPads und Android-Tablets.

Momentan ist das Finanzierungsziel noch nicht erreicht, die Kampagne läuft aber noch bis zum 2. Mai. Wer sich also noch an den guten Larry und seine holde Damenwelt erinnert und ihn ins 21. Jahrhundert befördern möchte, kann sich auf der Kickstarter-Seite einmal umtun.

Schlagwörter: , ,

Das Rollenspiel Shadowrun, erstmals erschienen 1989 als klassisches Pen & Paper-Spiel, versetzte seine Spieler von Beginn an in eine faszinierende Welt einer dystopischen nahen Zukunft, in neben traditionellen Cyberpunk-Ideen auch fantastische Aspekte eine bedeutende Rollen spielten, war in der Shadowrun-Welt doch in der düsteren Zukunft auch die Magie wiedergekehrt, inklusive Feuerbällen und Fabelwesen wie Elfen, Zwergen, Orks oder auch Drachen. Wobei sich auch diese an die Gegebenheiten der Neuzeit angepasst haben, so dass Elfen als Filmstars, Zwerge als Computerhacker und Drachen als manipulierende Finanzinvestoren Alltag sind in Shadowrun.

Die namensgebenden Shadowruns sind dabei schwarze Operationen, meistens im Auftrag von mächtigen, gesichtslosen Firmen, die in der Zukunft bei einer feindlichen Übernahme tatsächlich schon mal mit Waffengewalt vorgehen und die ihre Runs den Shadowrunnern überlassen, Gesetzlose mit besonderen Fähigkeiten und keinen offiziellen Akten, die wortwörtlich im Schatten leben und all die Jobs übernehmen, die für normale Menschen zu verrucht oder gefährlich sind.

Das Shadowrun-Universum hat auch einige Videospiele hervorgebracht, wobei die Macher nur selten ein glückliches Händchen bewiesen haben: Der letzte Titel war ein gefloppter Multiplayer-Shooter, am nächsten dran an der Vorlage waren zwei Titel, die noch zu Zeiten des Super NES und Sega MegaDrive erschienen sind.

Nun gibt es aber Hoffnung für alle Fans von Shadowrun: Niemand geringerer als Jordan Weisman, der Shadowrun einst erschaffen hat ist nun zurück mit einem neuen Entwicklungsstudio unter seiner Leitung, Harebrained Schemes und hat sich dem momentan so erfolgreichen Kickstarter-Trend angeschlossen, um über die Crowdfunding-Plattform die Anschubfinanzierung eines neuen Shadowrun-Videospiels zu bekommen.

Das Shadowrun Returns betitelte Spiel wird ein rundenbasiertes 2D-Spiel, das in der Tradition des Rollenspiels besonders tiefe Story-Interaktionen bieten soll und neben taktischen Kämpfen auch ein tiefes Charakter-Entwicklungssystem für die Spielerfiguren vorsieht.

Für die Geschichten hat das Entwicklungsteam viele alte und namhafte Shadowrun-Veteranen verpflichten können, zudem soll ein umfangreicher Editor den Spielern ermöglichen, ihre eigenen Shadowruns zu erstellen.

Die Kickstarter-Kampagne ist bereits angelaufen und inzwischen so erfolgreich, dass neben der ursprünglich geplanten Version für iPads, Android-Tablets und Windows jetzt auch eine Mac-Version des Spiels bestätigt werden konnte. Wer mehr über das kommende Spiel erfahren will, kann sich auf der Kickstarter-Seite umtun, die Kampagne läuft auch noch bis zum 29. April, die Entwickler versprechen weitere Inhalte, sollten bestimmte Finanzierungsziele bis zum Ende der Kampagne erreicht werden.

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!