macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Plattform: iPhonePlattform: iPadPlatform: Mac/OS XTriBlaster: Retroballern extrem

Verfasst von Holger Saß am 2. Juli 2014 Kommentieren

TirBlaster will nichts weniger als der gute alte Vektorgrafik zu einer Renaissance verhelfen. Altgediente Spieler erinnern sich: Ende der 70′er, Anfang der 80′er Jahre des letzten Jahrhunderts waren rasante Shooter mit der eher kargen Liniendarstellung in.

Und da alles gute irgendwann mal wieder aus der Schublade der Geschichte gekramt wird hat jetzt also oeFun einen wirklich klassischen Shooter mit Vektorgrafik gebaut.
Auf so etwas wie eine Story braucht man hier gar nicht lange warten. Starten und losballern ist die Devise, Überleben und ein neuer Highscore das Ziel.

Also eigentlich alles was ein Spieler zum Leben braucht. Wer sich noch an die alten Automaten erinnern kann, der geht auf eine kleine Zeitreise. Aber alle können sich an einem unkomplizierten Actionspiel für zwischendurch erfreuen die sich auf das wesentliche konzentriert. Nämlich Überleben und einen neuen Highscore, aber das erwähnte ich wohl schon.

Erschienen ist der Bunte Ballerspaß unter den Fittichen von BulkyPix. Eine iOS Version gibt es schon ein paar Tage, die könnt ihr hier laden*.
Und jetzt ist bei Steam eine Macversion nachgeschoben worden, damit man das Spektakel auch auf einem 27″ Monitor geniessen kann. Na gut, es gibt da auch eine Windows und eine Linux Version, aber wir sind hier schliesslich bei macinplay.de.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsThe Chaos Engine ab heute erhältlich

Verfasst von Hendrik Tjarks am 29. August 2013 Kommentieren

The Chaos EngineWie wir bereits am 17. August berichtet haben, erscheint The Chaos Engine am heutigen Tag in voller Pracht auf Mac, Linux und Windows via Steam, Get Games und GOG.

Wer bei Steam kauft, erhält aktuell 10% Rabatt auf den Amiga-Klassiker. Vorausgesetzt wird mindestens OS X 10.7, Intel Core 2 Duo 2 GHz, 1 GB RAM, GeForce 6200 oder ATI Radeon X300, Breitband Internet Verbindung und 400 MB freier Festplattenplatz.

Platform: Mac/OS XPlatform: LinuxPlatform: WindowsThe Chaos Engine erscheint für den Mac

Verfasst von Hendrik Tjarks am 17. August 2013 Kommentieren

Im Jahre 1993 programmierten die legendären Bitmap Brothers den Top-Down-Shooter The Chaos Engine, der heute als Amiga-Klassiker noch einigen bekannt sein dürfte und begeisterte damit viele Videospieler. Mastertronic und Abstraction Games haben nun bekannt gegeben, dass das Spiel am 29. August in voller Pracht auf Mac, Linux und Windows erscheinen und via Steam, Get Games und GOG verkauft wird. The Chaos Engine kann übrigens schon jetzt auf Steam vorbestellt werden.

Mike Montgomery, ein Gründungsmitglied der Bitmap Brothers, begleitete die Umsetzung durch Abstraction Games, die das Spiel von Grund auf in seiner Originalform neu entwickelten und durch einen alternativen Modus mit einigen zusätzlichen Verbesserungen ergänzten.

Das 1993er The Chaos Engine war eines der ersten Spiele, welches auf ein Skill-System aus Action-Adventure-Spielen setzte und es so den Spielern ermöglichte, ihre Charaktere zu verbessern und sie mit individualisierten Waffen auszurüsten.

The Chaos Engine spielt zeitlich im Viktorianischen Zeitalter, welches von Entdeckungen und Technologie geprägt ist. Hierbei wurde die Chaos Engine bei einem missglückten Experiment mit einem frühen Computer geschaffen. Dem Spieler stehen sechs Söldner zur Auswahl, wobei jeder mit einzigartigen Waffen und Fähigkeiten ausgestattet ist, um die von der Maschine geschaffenen Gegner erfolgreich zu bekämpfen.

Im Einzelspieler-Modus, online oder im lokalen Coop kämpft man sich in vier Welten durch die Schlacht. Im Classic-Mode wird der Spieler ins Jahr 1993 versetzt, denn hier erlebt man The Chaos Engine mit den Original-Grafiken und der Steuerung von damals. Im Enhanced-Mode hingegen profitiert man von einer verbesserten Grafik, präziser Steuerung und erweiterbaren Steam-Features. Zusätzliche Steam-Achievements steigern die Herausforderung dabei noch zusätzlich.

Teile unseres Teams freuen sich extrem auf den Launch des Titels, da sie ihn schon vor 20 Jahren gespielt haben. Wie sieht es mit euch aus? Werden auch ihr The Chaos Engine kaufen?

Plattform: iPhonePlattform: iPad Final Fantasy V: RPG Kult für unterwegs

Verfasst von Holger Saß am 28. März 2013 Kommentieren

Square Enix bringt weiterhin sein Tafelsilber unter das Volk. Nachdem uns die Japaner bereits mit Teil 1-4 der Rollenspielreihe Final Fantasy beglückten ist jetzt Teil 5 des Klassikers für iOS erschienen.
Wer die Reihe nicht kennt, hat wohl nie eine Konsole besessen oder interessiert sich kein Stück für Rollenspiele. Alle die zur zweiten Gruppe gehören können jetzt aufhören zu lesen, aber wenn ihr auch nur ein kleines bisschen mit dem Genre anfangen könnt, dann lest weiter.
1992 ursprünglich für das Super Nintento Entertainment System erschienen setzte der fünfte Teil der RPG Saga die Erfolgsgeschichte fort. Dabei ist die Serie ein typischer Vertreter der Japanischen RPG Tradition und sind linearer aufgebaut wie die westlichen Vertreter vom Schlage eines Baldurs Gate und die Kämpfe stehen mehr im Mittelpunkt des Interesses. Dabei setzt Final Fantasy nicht auf Rundenbasierte Kämpfe , sondern auf das sogenannte Active-Time-Battle-System (kurz ATB). Hierbei füllt sich innerhalb einer gewissen Zeit ein Balken. Sobald sich dieser vollständig gefüllt hat, kann eine Aktion ausgeführt werden und der Balken füllt sich erneut.
Aber nichts desto trotz gibt es natürlich eine spannende Geschichte:

Der Plot von Final Fantasy V dreht sich um fünf Helden – den Abenteurer Bartz Klauser (in Japan Butz), die Prinzessin Lenna Charlotte Tycoon, die Piratin Faris Scherwiz, den alten Mann Galuf Halm Baldesion, der sein Gedächtnis verloren hat, sowie dessen Enkelin Krile Maia Baldesion (in Japan Kururu), die mit Drachen und Mogrys sprechen kann. Die Helden versuchen zu verhindern, dass die vier Kristalle zerbrechen, die für die einzelnen Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser stehen. Durch das Zerbrechen der Kristalle gerät nicht nur das jeweilige Element außer Kontrolle. Auch das Siegel, welches den Hauptantagonisten gefangen hält, den bösen Zauberer Exdeath, wird zerstört.

[Quelle]

Und auch das Characterbuilding kommt gerade in diesem Teil nicht zu kurz: Die Viererparty kann aus 25 verschiedenen Berufsklassen wählen und dadurch erlernte Fähigkeiten kombinieren. Ein Heiler mit Kung-Fu-Kenntnissen ist ebenso möglich wie eine gerüstete Tänzerin. Dieses Job-System macht das Spiel anspruchsvoller als das anderer Episoden, gleichzeitig aber auch weitaus flexibler.

Das klingt doch ganz vielversprechend, oder?

Final Fantasy V ist als Universalapp für iPhone (ab 3GS und iPad erschienen und erfordert iOS 4.3. oder besser.
Jetzt sollte man sich auch nicht von der durchaus selbstbewussten Preisgestaltung abhalten lassen, die Square Enix mal wieder an den Tag legt:
14,49 € sind zwar für App Store Verhältnisse eine Menge Holz, aber für diesen kleinen Schatz sicher nicht zu viel.

FINAL FANTASY V (AppStore Link) FINAL FANTASY V
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+5
Preis: 14,49 € Download *

Teil 1 -4 sind natürlich auch weiterhin erhältlich:

FINAL FANTASY (AppStore Link) FINAL FANTASY
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+3.5
Preis: 7,99 € Download *
FINAL FANTASY II (AppStore Link) FINAL FANTASY II
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+4
Preis: 7,99 € Download *
Final Fantasy III (AppStore Link) Final Fantasy III
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+2
Preis: 14,49 € Download *
FINAL FANTASY IV (AppStore Link) FINAL FANTASY IV
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+
Preis: 14,49 € Download *

Stammleser werden jetzt vielleicht stutzen, immerhin hatten wir schon einmal eine Meldung über das iOs Remake von Another World 20th Anniversary, aber jetzt hat uns BulkyPix auch mit einer Mac-Version beglückt.
1991 kam das Actionadventure auf den Markt und erreicht schnell Kultstatus. Neben der Story:

Der Spieler schlüpft in die Rolle von Lester Knight Chaykin, einem jungen, brillanten, rothaarigen Physiker. Als er sich in einer stürmischen Nacht in seinem High-Tech-Labor an einen Antimaterie-Versuch wagt, wird sein Teilchenbeschleuniger von einem Blitz getroffen und der Professor findet sich in einer Parallelwelt wieder. Dort trifft er auf ungesellige Planetenbewohner, welche ihn nach erfolgreicher Flucht vor einer löwenähnlichen Kreatur gefangennehmen (Obwohl die humanoiden Wesen primitiv wirken, verfügen sie über eine eindrucksvolle Technologie wie Laserwaffen und Anti-Schwerkraft-Geräte. Diese könnten allerdings von einer vorangegangenen Zivilisation gestohlen worden sein). In der labyrinthischen Alienstadt muss man sich zunächst aus einem Käfig befreien, Wachen geschickt ablenken, Fallen umgehen, einen Gefangenen als Helfer auftreiben, Transportmittel und Waffen benutzen, um von einem Bildschirm erfolgreich zum nächsten zu gelangen. Es wird „Screen für Screen“ umgeschaltet.

begeisterten die Spieler vor allem der Soundtrack und die fast schon Filmreife Präsentation.

Dazu kam noch ein gepfefferter Schwierigkeitsgrad der uns damals neben vielen Bildschirmtode auch entsprechende Erfolgsmomente bescherte wenn endlich wieder eine Klippe umschifft war.

Die Mac Version bietet folgende Features:
- Umschalten zwischen Original- und HD-Grafik
- 3 Schwierigkeitsgrade, Normal (leichter als das Original), Schwierig (wie das Original) and Sehr Schwierig (noch härter als das Original)
- 100% remastered Sounds and FX
- Game Center mit 13 achievements

Die iOS Umsetzung hat ein Update erfahren::
- iPhone/iPad version jetzt iCade, GameTel and iControlPad compatible.
- Neue Sprachen werden unterstützt: Chinese, Japanese, Russian, Portuguese and Korean
- Optimiiert für iOS 6

Zu haben ist dieses wirklich empfehlenswerte Spiel in den entsprechenden App Stores:

Für den heimischen Mac:
Another World - 20th Anniversary (AppStore Link) Another World - 20th Anniversary
Hersteller: DotEmu

Freigabe: 12+4.5
Preis: 8,99 € Download *

Und für unterwegs die Universalapp für iPhone, iPod touch und iPad:
Another World - 20th Anniversary (AppStore Link) Another World - 20th Anniversary
Hersteller: DotEmu

Freigabe: 12+4
Preis: 3,59 € Download *

Plattform: iPhonePlattform: iPad 247 Missiles – Noch ein Remake

Verfasst von Holger Saß am 25. Februar 2013 Kommentieren

Missile? Missile? Missile Command!
Genau, jenes “Groschengrab” das seit 1980 unzählige Markstücke meines Taschengeldes geschluckt hat ohne das auch nur jemals in die Nähe des legendären Endscreens gekommen wäre.
Nicht das nicht schon genügend Portierungen oder Neuinterpretationen desKlassikers gegeben hätte, der entsprechenden Wikipedia Artikel zum Spiel listet über 20 auf, vom Atari 2600 bis zur XBox 360. Und diese Liste ist bestimmt nicht vollständig, so fallen die iOS Versionen wohl wahrscheinlich unter den Sammelbegriff “Handy”. Die Atari 2600 Version, die recht dicht am originalen Flair ist, versteckt sich übrigens in der Sammlung “Atari’s Greatest Hits”.
Und jetzt also noch eine neue Version des Spielprinzips verteidige deine Städte solange es irgendwie geht gegen die anfliegenden Raketen.

Die Tschechen von CINEMAX setzten dabei auf Bewährtes. Nur das jetzt nicht die Städte selber die Anti-Raketen-Raketen bunkern, sondern diese auf Schiffen stationiert sind. Ist die Munition aufgebraucht so kann man in den Städten noch für kurze Zeit Schutzschlde aktivieren. Sind auch diese zerstört hilft nur noch beten.
Also alles wie früher.
Ob es auch noch so viel Spaß macht wie früher klären wir hier demnächst in einem Test des Spiels.
Falls Ihr gleich losspielen wollt: Alles was ihr braucht ist ein iOS Gerät, egal ob iPhone,iPod touch oder iPad mit mindestens iOS 5, dann kann es sofort losgehen:

247 MISSILES (AppStore Link) 247 MISSILES
Hersteller: CINEMAX, s.r.o.
Freigabe: 12+
Preis: 0,99 € Download *

Die Spielsammlung mit der fast Originalen Atari 2600 Umsetzung:

Atari's Greatest Hits (AppStore Link) Atari's Greatest Hits
Hersteller: Atari, Interactive
Freigabe: 12+2.5
Preis: Gratis Download *

Platform: Mac/OS XPlatform: WindowsPlatform: Linux Not Pacman: Abgedreht

Verfasst von Holger Saß am 14. Januar 2013 Kommentieren

Tja, da liegt jetzt dieses alte Lenkrad rum und kein Spiel in Sicht das ich damit spielen möchte. Ich habs: ich bau einen echten Klassiker um damit ich das verdammte Lenkrad mal wieder benutzen kann…
Das muss so ungefähr die Gedankenkette gewesen sein, die Maurice Guégan hatte als er Not Pacman programmierte. Das Spiel ist im Prinzip das gleiche geblieben, nur das ihr nicht unseren kleinen gelben Pillensüchtigen steuert, sondern das Spielfeld dreht. Und “Not Pacman” fällt dann physikalisch korrekt nach unten.
Klingt abgedreht?
Ist es auch:

Wenn ich das Gameplayvideo so anschaue stellt sich ja eine leichte Seekrankheit ein, aber lustig ist es allemal und solange Namcos Rechtsabteilung stillhält sollte man es unter stabyourself.net herunterladen. Und wenn es nur für die Kuriositätensammlung ist.

Schlagwörter: , ,

Platform: Mac/OS XPlatform: Windows Shoppen bis zum Untergang: Angebote bei GOG.com

Verfasst von Holger Saß am 19. Dezember 2012 Kommentieren

Das Downloadportal Good Old Games haben wir euch ja schon vorgestellt.
Und jetzt gibt es passend zum bevorstehenden Weltuntergang einen 24 Stündigen “End of the World” Sale. Neben diversen Bundels wie etwa der kompletten Ultima Reihe von Teil 1 bis 9 (wobei Teil 7 bis 9 nur in der Windows Version vorliegen) für läppische 8,95$ gibt es zum Beispiel auch das aktuelle The Witcher 2: Assassins of Kings um 75% reduziert und damit für sparsame 7,49$.
Hier eine Übersicht über den End Of The World Sale.

Und hier noch einmal der Link zum Mac Angebot der Retro-Spezialisten. Was uns noch fehlt ist die komplette Umsetzung des doch etwas größeren Windows-Angebots auf unsere Lieblingsplattform. Oder wenigstens noch Wing Commander 4 für den Mac bis zum Weltuntergang, dann freut sich zumindest unser Gero noch ein wenig bevor es zu Ende geht.

Platform: Mac/OS XPlatform: Windows Good Old Games: Die Schatzkiste öffnet sich auf dem Mac

Verfasst von Holger Saß am 20. Oktober 2012 Kommentieren

CD Projekt, hauptsächlich als Entwickler des RPG Witcher bekannt, haben ein Hobby: Alte Computerspiele. Und dieses Hobby scheinen die richtig ernst zu nehmen. Jedenfalls ernst genug um damit auch noch ein wenig Geld machen zu wollen. Und so entstand die Plattform Good Old Games.
Hier gibt es Abseits dunkelgrauer Kanäle Computerspiele, meist der Kategorie “Retro”, als Download zu kaufen. Bisher waren die Jugenderinnerungen Windowsnutzern vorbehalten, aber jetzt sind die ersten Macportierungen herausgekommen. Ja genau, es gibt nicht nur einfach die schnöden Originalprogramme, nein die kleinen Schätze werden für OSX aufbereitet!
Dadurch ist es möglich ohne große Tricksereien mit Emulatoren oder ähnlichem schon lange nicht mehr erhältliche Spiele zu zocken. Bisher enthält der Mac Katalog 50 Spiele. Dabei auch ein paar neuere, natürlich ist CD Projects Witcher ebenso dabei wie der barndneue 2 Teil Witcher 2: The Assasins of Kings.
Aber neben diesen Titeln gibt es auch eine Menge hochkarätige Klassiker. So sind die Spiele der legendären Bullfrog Studios dabei. Syndicate ist da mein Favorit. Rollenspielfans können ganz tief in die Historie eintauchen und sich die Ultima Reihe vornehmen, Advanturefreunde können Beneath A Steel Sky kennenlernen oder erneut durchspielen. Und wer wie ich schon sehnsüchtig auf das neue Sim City wartet, der kann sich die Zeit mit dem klassischen Sim City 2000 verkürzen.
Zur Einführung gibt es ein Haufen Angebote, die Preise starten bei 2,99 $, sowie neuen ganze Spiele geschenkt. Teilweise enthalten die Downloads auch noch Extras wie Soundtracks, Entwicklerberichte oder Lösungshilfen. Komfortabel laden lässt sich das alles über einen kleinen Downloader und DRM frei ist das Ganze auch noch.
Aber nicht erschrecken, was Grafik und Sound angeht ist die letzen 25 Jahre doch einiges passiert .-)

Die Ganze Liste der auf GoG erhältlichen Spiele für den Mac gibt es hier

Nein, dieses Spiel ist alles andere als politisch korrekt, schliesslich kann man Punkte machen indem man seine Gegner rammt oder versucht unbeteiligte Zuschauer zu überfahren. Aber trotzdem war der zweite teil damals einer der Gründe mir für meinen Apple Power Mac 7200/90 (ja genau 90 MHz Taktfrequenz der CPU, was für eine Rakete) eine GRex 3D Voodokarte zu stecken.
Denn abseits des etwas zweifelhaften Spielziels bei Carmageddon ein Level auch gewinnen zu können indem man alle Lebewesen überfährt anstatt brav alle Checkpoints abzufahren, bot das Spiel für die damalige Zeit eine spektakuläre Grafik und ein ziemlich ausgefeiltes Schadensmodell von dem sich einige heutige Racer noch eine dicke Scheibe abschneiden könnten. Ebenfalls neu war es damals, das man auch abseits der Rennstrecke fahren konnte. Na ja, nicht ganz open World, aber schon ein Schritt in diese Richtung.

Lange Rede kurzer Sinn, damals war das Spiel “ein echter Burner” und jetzt ist die iOS Version erschienen. Am heutigen Erscheinungstag geben die Entwickler von Stainless Games das Spiel sogar für Lau ab. Umgesetzt wurde der erste Teil des kontroversen Titels, dessen Freigabe im iTunes Store für Spieler ab 12 Jahre durchaus zu diskutieren wäre, immerhin steht das Original weiterhin auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Ältere Spieler sollten aber durchaus mal einen Blick wagen und mit Max Damage oder Die Anna ein paar Runden drehen. Auch wenn an der Grafik der Zahn der Zeit genagt hat und auch die Fahrphysik nicht ganz realistisch ist, ein abgedrehteres Rennspiel wird man schwerlich finden.
Das Spiel läuft als Universalapp auf allen iPhones ab 3GS, iPod touch der 4. Gerneration und allen iPads mit iOS 5.1 oder besser.

Carmageddon (AppStore Link) Carmageddon
Hersteller: Stainless Games Ltd
Freigabe: 12+4.5
Preis: 0,89 € Download *

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!