macinplay

Spiele für Apple Macintosh, iPhone und iPad

Plattform: iPhonePlattform: iPad Final Fantasy V: RPG Kult für unterwegs

Verfasst von Holger Saß am 28. März 2013 Kommentieren

Square Enix bringt weiterhin sein Tafelsilber unter das Volk. Nachdem uns die Japaner bereits mit Teil 1-4 der Rollenspielreihe Final Fantasy beglückten ist jetzt Teil 5 des Klassikers für iOS erschienen.
Wer die Reihe nicht kennt, hat wohl nie eine Konsole besessen oder interessiert sich kein Stück für Rollenspiele. Alle die zur zweiten Gruppe gehören können jetzt aufhören zu lesen, aber wenn ihr auch nur ein kleines bisschen mit dem Genre anfangen könnt, dann lest weiter.
1992 ursprünglich für das Super Nintento Entertainment System erschienen setzte der fünfte Teil der RPG Saga die Erfolgsgeschichte fort. Dabei ist die Serie ein typischer Vertreter der Japanischen RPG Tradition und sind linearer aufgebaut wie die westlichen Vertreter vom Schlage eines Baldurs Gate und die Kämpfe stehen mehr im Mittelpunkt des Interesses. Dabei setzt Final Fantasy nicht auf Rundenbasierte Kämpfe , sondern auf das sogenannte Active-Time-Battle-System (kurz ATB). Hierbei füllt sich innerhalb einer gewissen Zeit ein Balken. Sobald sich dieser vollständig gefüllt hat, kann eine Aktion ausgeführt werden und der Balken füllt sich erneut.
Aber nichts desto trotz gibt es natürlich eine spannende Geschichte:

Der Plot von Final Fantasy V dreht sich um fünf Helden – den Abenteurer Bartz Klauser (in Japan Butz), die Prinzessin Lenna Charlotte Tycoon, die Piratin Faris Scherwiz, den alten Mann Galuf Halm Baldesion, der sein Gedächtnis verloren hat, sowie dessen Enkelin Krile Maia Baldesion (in Japan Kururu), die mit Drachen und Mogrys sprechen kann. Die Helden versuchen zu verhindern, dass die vier Kristalle zerbrechen, die für die einzelnen Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser stehen. Durch das Zerbrechen der Kristalle gerät nicht nur das jeweilige Element außer Kontrolle. Auch das Siegel, welches den Hauptantagonisten gefangen hält, den bösen Zauberer Exdeath, wird zerstört.

[Quelle]

Und auch das Characterbuilding kommt gerade in diesem Teil nicht zu kurz: Die Viererparty kann aus 25 verschiedenen Berufsklassen wählen und dadurch erlernte Fähigkeiten kombinieren. Ein Heiler mit Kung-Fu-Kenntnissen ist ebenso möglich wie eine gerüstete Tänzerin. Dieses Job-System macht das Spiel anspruchsvoller als das anderer Episoden, gleichzeitig aber auch weitaus flexibler.

Das klingt doch ganz vielversprechend, oder?

Final Fantasy V ist als Universalapp für iPhone (ab 3GS und iPad erschienen und erfordert iOS 4.3. oder besser.
Jetzt sollte man sich auch nicht von der durchaus selbstbewussten Preisgestaltung abhalten lassen, die Square Enix mal wieder an den Tag legt:
14,49 € sind zwar für App Store Verhältnisse eine Menge Holz, aber für diesen kleinen Schatz sicher nicht zu viel.

FINAL FANTASY V (AppStore Link) FINAL FANTASY V
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+
Preis: 14,49 € Download *

Teil 1 -4 sind natürlich auch weiterhin erhältlich:

FINAL FANTASY (AppStore Link) FINAL FANTASY
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+3.5
Preis: 7,99 € Download *
FINAL FANTASY II (AppStore Link) FINAL FANTASY II
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+4
Preis: 7,99 € Download *
Final Fantasy III (AppStore Link) Final Fantasy III
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+2
Preis: 14,49 € Download *
FINAL FANTASY IV (AppStore Link) FINAL FANTASY IV
Hersteller: SQUARE ENIX Co., Ltd.
Freigabe: 9+5
Preis: 14,49 € Download *

Ultima ist einer der ganz ganz großen Namen der (Rollen)Spielgeschichte. Richard Garriott aka Lord British schuf zwischen 1980 und 1999 eine ganze Reihe teils bahnbrechender Rollenspiele in der Welt Brittannia.
Aber seit die Entwickler von Origin 1992 unter die Fittiche der Übermutter Electronic Arts schlüpften knirschte es doch ein wenig im Gebälk: Trotz verspäteter Veröffentlichungen fehlerhafte Programme, kurz vor der Fertigstellung gestoppte Projekte und Ableger wie das Browserspiel Lord of Ultima die mit dem ursprünglichen Spiel außer dem Namen aber auch so gar nichts zu tun haben kratzten gehörig an der Legende.
Jetzt scheint aber bei den Verantwortlichen ein Umdenken einzusetzen, niemand anders als Mythic die schon für das in meinen Augen zu unrecht nicht so erfolgreiche MMORPG Warhammer Online (unser Test) verantwortlich waren haben an einer Wiederbelebung der Serie gebastelt. Ultima Forever: Quest for the Avatar soll dabei zunächst für iOS erscheinen, eine Umsetzung auf andere Systeme ist aber wohl zumindest angedacht.
Was erwartete uns denn nun? Ein erster Trailer zeigt ein doch eher Richtung Action gehendes Gameplay mit Echtzeitkämpfen:

Die Geschichte springt ausgehend von Ultima IY: Quest for the Avatar ein paar Jahre nach vorne, über Brittannia herrscht jetzt Lady British, der Lord ist auf Reisen gegangen. Als eine verheerende Seuche ausbricht (die “Schwarze Nässe”) ist es an den Helden der Welt den Ursprung zu finden und das Sterben zu beenden. Soweit so gut, aber was hat das scheinbare Gemetzel jetzt mit dem Vorbild zu tun?
Die Entwickler versprechen auf der Homepage des Projekts so einiges was man im Trailer nicht unbedingt sieht: Hunderte Stunden soll man bei Quests über und unter Erde, eingebettet in einer epischen Geschichte soll der Spieler erleben können. Und das Ganze natürlich nicht nur alleine, sondern auch als Gruppendynamische Erfahrung. Dabei sollen auch die damals in Ultima IV eingeführten Tugenden eine bedeutende Rolle spielen und deine Entscheidungen soll das weitere Spiel beeinflussen. Findet man zum Beispiel einen Schatz so kann man überlegen ob man den Behörden gibt, der Kirche spendet oder den Armen schenkt. Also doch nicht nur stumpfes Grinden in endlosen Gefechten? Wir werden sehen.

Wer das Original einmal sehen oder vielleicht sogar spielen möchte: Good Old Games bietet Ultima IV für Mac und Windows als kostenlosen Download an, ihr braucht euch nur zu registrieren und schon kann die Reise in die Vergangenheit losgehen.

Der moderne Nachfolger wird kostenlos sein und soll sich per In App Kauf finanzieren. Die Kombination In App Kauf und Electronic Arts macht mich persönlich skeptisch, aber geplant sind wohl “nur” kosmetische Sachen wie schicke Waffenröcke betreffen.
Ich bin gespannt ob das wirklich so kommt wenn das Spiel demnächst, EA spricht “in diesem Frühjahr”, erscheint.
Was denkt ihr Top oder Flop? Schaffen es die Macher den Zauber von Ultima in das neue Zeitalter zu retten?

ultima_forever_concepts_gypsy

Plattform: iPad Baldurs Gate Enhanced – Die Legende ist zurück

Verfasst von Holger Saß am 7. Dezember 2012 Kommentieren

Ein verspätetes Nikolausgeschenk für alle Rollenspielfreaks: Die Neuauflage von Baldurs Gate ist im iTunes Store angekommen. Eigentlich für November angekündigt musste Entwickler Beamdog eine bereits im Store eingereichte Version wieder zurückziehen um noch einige Fehler auszumerzen.
Aber jetzt ist es geschafft. Neben dem Originalen ertsen Teil der RPG-Sage inklusive der Erweiterung Legenden der Schwertküste enthält die “Enhanced Version” noch einige Extras:
Neben diversen Fehlerbeseitigung, Beamdog spricht von über 400 Verbesserungen, ist die Grafikengine aufgepeppt worden und es gibt neue Charaktere mit neuen Abenteuern als DLC zum nachkaufen, sowie eine Black Pit genannte Duellarena, die es mit seiner Heldengruppe zu bestehen gilt.
Aber auch ohne die Erweiterungen gibt es jede Menge zu entdecken, schliesslich begründete Baldurs Gate Biowares Ruf als Rollenspielschmiede der Extraklasse.
Insgesamt warten über 80 Stunden Abenteuer, mehr als 40 Klassen und Spezialisierungen, 100 Zaubersprüche und viele magische Artefakte der Entdeckung durch den Spieler. Für ältere Spieler wie mich ist es eine Reise in die “gute alte Zeit”, für diejenigen, die das Original noch nicht kennen ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Rollenspiele jenseits des Dauergrindens diverser MMORPGs
Und für das gebotene ist der Preis von 8,99 € durchaus gerechtfertigt. Das Spiel ist iPad only, die Macversion ist ebenfalls angekündigt und wird wahrscheinlich in den nächsten Tagen im MacApp Store aufschlagen.

Baldur's Gate: Enhanced Edition (AppStore Link) Baldur's Gate: Enhanced Edition
Hersteller: Overhaul Games Inc.
Freigabe: 12+4.5
Preis: 8,99 € Download *

Plattform: iPad Avernum: Escape From The Pit im Angebot

Verfasst von Holger Saß am 23. November 2012 Kommentieren

Dieses Wochenende erfreut Spiderweb erneut die iPad Spieler mit einem Faible für klassische Rollenspiele. Im Rahmen des November Sadness Sale verbilligen die Entwickler aus Seattle den Titel Avernum: Escape From The Pit um 50%.
Auch dieses Spiel punktet weniger mit modernen Look, sondern vielmehr durch spielerische Tiefe und einem ausgefeilten RPG System.
Um zu zeigen was euch erwartet hier ein etwas längerer Gameplay Trailer:

Alle Old-School RPG Fans die ein iPad besitzen und des englischen mächtig sind können, nein sie müssen eigentlich, auf folgenden Appstore Link klicken:

Avernum: Escape From the Pit HD (AppStore Link) Avernum: Escape From the Pit HD
Hersteller: Spiderweb Software
Freigabe: 12+4.5
Preis: 8,99 € Download *

Auf den November Sadness Sale von Spiderweb haben wir euch ja schon hingewiesen. Und dieses Wochenende gibt es auch endlich den ersten iOS Titel zum halben Preis, Avadon: The Black Fortress HD ist im Angebot.
Geboten wird wie auch bei den anderen Spiderweb Spielen klassische RPG Kost mit angestaubter Grafik aber großem Inhalt.
Ich zitiere einfach mal die Bewertung von iTunes Nutzer -Coxi-:

Ihr steht auf super Grafik, Bombast-Sound und lineares casual Gamplay und seid unsicher im Englischen? Dann
lasst um Himmels Willen die Finger von diesem Titel!

Für alle anderen jedoch, die tiefgründige fantasy Rollenspiele mit guter Story, komplexen Charakter- und Itemmanagement sowie taktischen rundenbasierten Kämpfen mögen und noch mit Namen wie “Ultima” (*seelig seufz*) oder “Wizardry” etwas anfangen können, für jene zwangsläufig älteren “old-school” Spielern ist dieses Programm eine Offenbarung.

Sicher kein Spiel für Jedermann, aber für mich das Beste im App-Store.

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen.

Um in die klassische Rollenspielwelt einzutauchen braucht ihr ein iPad mit iOS 5.0 sowie ein bisschen Kleingeld.
Und natürlich den Link direkt zum Appstore:

Avadon: The Black Fortress HD (AppStore Link) Avadon: The Black Fortress HD
Hersteller: Spiderweb Software
Freigabe: 12+5
Preis: 8,99 € Download *

Vielleicht erinnert sich noch der eine oder andere Leser an die erste Meldung zum relaunch des RPG Klassikers Baldur’s Gate.
Inzwischen hat sich einiges getan und die Veröffentlichung von Baldur’s Gate Enhhanced rückt näher. Die Mac OSX und die iPad Version sind für November angekündigt.
Enthalten sein wird neben dem originalen ersten Teil samt Erweiterung “Legenden der Schwertküste” auch ein neues Abenteuer, The Black Pits, das rund 6 Stunden zusätzlichen, neuen Inhalt bietet sowie einen neuen NPC, Rasaad yn Bashir, der Mönch bringt ebenfalls eine neue Geschichte mit rund 4 Stunden Spielzeit mit. Zusätzlich soll man weitere Charaktere mit eigenen Geschichten als In App Kauf erwerben können, zwei sind bereits angekündigt.
Noch einmal zur Erinnerung: Baldur’s Gate kam 1998 auf den Markt und Bioware erweckte damit das RPG Genre zu neuem Leben. Das Spiel ist was das Storytelling angeht immer noch so etwas wie die Referenz des Genres. Ich erinnere mich noch gut wie ich bei einem Freund auf seinem PC die ersten halbe Stunde durch Kerzenburg gelaufen bin und die neue Welt erkundet habe. Da war es um mich geschehen und die Mac Version wurde schnellstmöglich geordert.
Und jetzt also endlich die Neuauflage, mit einer wohl leicht verbesserten Grafik und den schon erwähnten neuen Inhalten. Ebenfalls wurde das Interface erneuert und es werden HD Breitbildschirme unterstützt. Wer das Original noch kennt und dieses mal auf einem halbwegs modernen LCD-Screen gespielt hat, der wird jetzt jubeln.

Erhältlich werden die Mac und iPad Versionen im jeweiligen App Store sein. Dabei soll die Mac Version auch nicht besonders Hardwarehungrig sein und auf jedem Mac laufen der auf den Store zugreifen kann. Also kommen wohl auch Macs mit der berühmt-berüchtigten Intel GMA-Grafik in den Genuß des Spiels, sofern OSX 10.6.6 oder höher darauf läuft.
Die Mac Version wird verschiedene Sprachpakete enthalten, darunter auch Deutsch, bei der iPad Version soll man die gewünschte Sprache per kostenlosen In App Kauf nachladen können. Eine Geschichte die schon bei The Bard’s Tale gut funktioniert hat.
Ach ja, einen Preisrahmen gibt es auch schon: für die Mac Version sind 19,99 $ aufgerufen, iPad RPGler zahlen die Hälfte. Die DLCs sollen mit rund 5 $ zu Buche schlagen. Die €-Preise dürften sich in ähnliche Regionen bewegen.
Sollte Beamdog das auch nur halbwegs hinbekommen haben ein echter Pflichtkauf für alle die etwas für Rollenspiele übrig haben.

Platform: Mac/OS X Spiderweb startet Novembersale: 50% auf alles

Verfasst von Holger Saß am 2. November 2012 Kommentieren

“Der November ist die Zeit der Traurigkeit.Die Nächte sind lang und dunkel, die Tage grau und nebelig. Und keiner kauft unsere Spiele…”
So ähnlich hört es sich an wenn Spiderweb Software den November Sadness Sale ankündigt.
Das keiner die Spiele kauft kann übrigens nicht an der Qualität liegen, denn Spiderweb steht seit vielen Jahren für zwar grafisch etwas angestaubte aber spielerisch hochwertige Rollenspiele der ganz alten Schule. Die Amerikaner rund um Jeff Vogel schreiben zum Beispiel seit vielen Jahren an der Avernum Serie.

Wer wie ich mit Bards Tale oder den “Goldbox” Spielen von SSI groß geworden ist der kennt den Look and feel dieser Spiele noch allzu gut. Jüngere Semester sollten nur reinschauen wenn ihr abseits des Farmens immer gleicher Opfer, wie es in modernen MMORPGs üblich ist, echte Rollenspiele mit Herausforderungen sucht.
Aber dann lohnt es sich wirklich, versprochen.

Also: Spiderweb bietet den ganzen November 50% Rabatt auf alle Mac und Windowsspiele die ihr in ihren Shop kauft. Der Rabatt wird an der Kasse abgezogen, also nicht erschrecken wenn ihr die Preise im Shop seht.
Und hier gehts zu Spiederweb.

Platform: Mac/OS X The Bard’s Tale jetzt auch im MAS

Verfasst von Holger Saß am 4. Juni 2012 Kommentieren

Das lustige Rollenspiel The Bard’s Tale hat vor einiger Zeit eine Umsetzung auf iOS erfahren und hat seitdem schon diverse Updates erhalten.
Jetzt ist das Abenteuer des Barden, der nur eher wiederwillig die Welt rettet (oder auch nicht) auch für OSX auf Macs erschienen.
Geboten wird all das was auch das Original auszeichnet:

Halte dich für 20-30 Stunden abenteuerlichen Spielspaß bereit, der folgendes bietet:

•50 Feindtypen (ohne Bosse!)
•Eine große Welt mit Städten, wilden Wäldern, Flüssen, Burgen, Türmen, Geheimkerkern, schneereichen Bergen, Höhlen, Spukgräbern und mehr
•Eine Menge bizarrer NSCs
•Über ein Dutzend Spezial-Boss-Gegner
•16 magische Charaktere, die du zuerst finden und dann beschwören musst, damit sie dir helfen
•Über 150 einzigartige Arten von Waffen, Rüstungen, Instrumenten, Tokens, Artefakten und Beute!
•Mehr Sing- & Tanznummern als in jedem anderen Spiel, inklusive einem Zombie-Tanz!
•Über 14 Stunden gesprochener Text von Topstars aus Hollywood, u.a. von Cary Elwes (Die Braut des Prinzen) als Bard und dem einzigartigen Tony Jay als Erzähler

Neue Funktionen:
• Autosave Option zum Speichern-automatisch, wenn Sie in der Nähe eines in Spiel-Buch zu speichern.
• iCloud saved-games
•Zeitersparnisse — als In-App-Kauf erhältlich. Damit kannst du deinen Barden verbessern und Zeit sparen (Achtung: All diese Gegenstände sind auch im Spiel selbst nach bestimmter Zeit und mit einer gewissen Ausdauer erhältlich, wie auch in der Konsolen-Ausgabe).

Adaptive Rendering:
The Bard’s Tale nutzt deine Hardware voll aus, um deinen Spielspaß zu maximieren. Mac-Anpassung von Square One Games.

Was noch fehlt ist die Einbettung der klassischen Trilogie für die Nostalgiker unter uns, aber bisher war Entwickler inXile immer am Ball was Updates und Erweiterungen angeht.
Laufen soll es auf allen Macs mit Intel Prozessoren. Erste Stimmen berichten von einem Darstellungsproblem, dazu gibt es bis zum angekündigten Update auch schon eine Lösung auf den inXile Supportseiten.
So gesehen steht dem Spaß wohl nicht mehr viel im Wege.

The Bard's Tale (AppStore Link) The Bard's Tale
Hersteller: inXile Entertainment
Freigabe: 12+4
Preis: 8,99 € Download *

Die iOS Version ist übrigens zur Feier des Tages im Preis reduziert worden:

The Bard's Tale (AppStore Link) The Bard's Tale
Hersteller: inXile Entertainment
Freigabe: 12+2.5
Preis: 2,69 € Download *
Schlagwörter: ,

Platform: Mac/OS X Wizorb: Breakout trifft Rollenspiel

Verfasst von Holger Saß am 15. März 2012 Kommentieren

Ja, ihr hab richtig gelesen: Breakout trifft Rollenspiel. Anders kann man das Spiel nicht beschreiben.
Unser heutiger Mac App Store Tipp Wizorb punktet dazu noch mit Retro-Charme, was soll da also noch schiefgehen?
Na ja, ehrlicherweise dienen die Rollenspielelemente mehr oder weniger als Aufhänger für das Retro-Breakout, aber hübsch ist die Idee allemal.
Ihr müsst das Königreich Gorudo retten, das von bösen Monstern bedroht wird. Dazu gilt es die mehr als 60 Level zu meistern indem ihr mit eure magischen Kugel auf Hindernisse und Gegner schleudert. Dazu könnt ihr noch spezielle magische Fähigkeiten, zum Beispiel einen Feuerball anwenden um der Sache etwas mehr Pep zu geben.

Ursprünglich als x-Box Downloadtitel erschienen hat es der Titel schon vor einiger Zeit auf den Mac geschafft, war mir aber bisher entgangen. Heute ist mir der Titel beim stöbern im Store ins Auge gefallen und wurde gleich mal angetestet.
Und da der Spaß auch nicht die Welt kostet gibt es für jeden, der ein wenig für Retrogamens neu interpretiert übrig hat nur eins: Ab in den Store.

Wizorb (AppStore Link) Wizorb
Hersteller: Tribute Games Inc.
Freigabe: 9+5
Preis: 2,69 € Download *
Katiegorien: Arcade, Macintosh, Retrogame
Schlagwörter: , , ,

Plattform: iPhonePlattform: iPad The Bard’s Tale: Update mit Gratisspiel

Verfasst von Holger Saß am 3. März 2012 Kommentieren

Das RPG-Spektakel „The Bard‘s Tale“ hat heute ein weiteres Update erhalten: Nachdem bereits die Deutsche Sprachausgabe und diverse kleine Verbesserungen wie das Speichern in der Cloud nachgereicht wurden ist jetzt ein weiteres großes Update erschienen.
Diesmal wurde das komplette Originalspiel „The Bard‘s Tale 1:  Tales of the unknown“ in das Spiel integriert. Ursprünglich 1987 für den Apple 2 erschienen versprüht der Titel natürlich reichlich Retro-Charme und zeigt euch nebenbei womit ich die Stunden meiner Jugend verschwendet habe. Die nächsten Updates sollen dann auch noch Teil 2 und 3 der RPG-Legende enthalten und bieten somit reichlich Rollenspielfutter für Softwarearcheologen. Alle anderen erfreuen sich an der modernen Version und den humorigen Abenteuern des Barden.
 
„The Bard’s Tale“ ist als Universalapp in Apples iOS-Laden erhältlich und in meinen Augen ein absoluter Pflichtkauf:

The Bard's Tale (AppStore Link) The Bard's Tale
Hersteller: inXile Entertainment
Freigabe: 12+2.5
Preis: 2,69 € Download *

Über mich

There is something about me..

Twitter

    Fotos

    Activate the Flickrss plugin to see the image thumbnails!